Test 2016: Freestyleboards 100

01.07.2016 SURF-Testteam - Weil die Entwicklung der Moves im Zeitraffer geschieht, entwickeln sich auch die Shapes ständig weiter. Für die angesagten Powermoves wie Kono oder Burner brauchen Trickser Boards, die schnell werden und viel Pop bieten. Welche Trickmaschinen genau das bieten und welcher Motor auch mal stottert, erfahrt ihr im Test.

© Manuel Vogel
Starboard Flare 103 Carbon : Tester Malte Hecht : Spot Großenbrode
Starboard Flare 103 Carbon : Tester Malte Hecht : Spot Großenbrode

Traditionell eröffnen die neuen Freestyle-Shapes den nächsten Produktzyklus, und weil es bereits zwei Jahre her war, dass wir Freestyleboards zuletzt getestet hatten, war unsere Testcrew aufgeregt wie Vierjährige vor Weihnachten. Mit bis zu fünf Testern sind wir im August an die Spots zwischen Meldorf und Großenbrode ausgerückt und haben sechs Trickmaschinen auf Herz und Nieren ausprobiert. Auch den neuen Freestyler von Naish hätten wir euch gerne vorgestellt, leider war das Brett nicht rechtzeitig verfügbar. Aber auch so sollte jeder sein Traumbrett finden.

Die Testergebnisse dieser Freestyleboards findet ihr unten als PDF-Download:

• Fanatic Skate 100 TE
• JP-Australia Freestyle 101 Pro
• Novenove Style Pro V3 102
• RRD TwinTip 101 Ltd
• Starboard Flare 103 Carbon
• Tabou Twister 100 Team

© SURF Testteam
Board Guide Freestyleboards 100 - Test 2016
Board Guide Freestyleboards 100 - Test 2016
© Glenn Duffus
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 10/2015 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 10/2015 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Freestyleboards 100
Vorschau
Freestyleboards 100 10/2015 9 4,11 MB

1,99 €

zum Download

Artikelstrecke "Test 2016: Freestyleboards 100"

Das könnte Sie auch interessieren

RRD Twintip 101 LTD V3 - Action - surf 6/13: <p>
	Das Brett hat nichts mehr mit dem alten Twintip zu tun, den ich selbst sehr lange gefahren habe.</p> PDF
Freestyleboards 100 - 2014 26.10.2013 —

Lahmes Herumgenudel war gestern! Power-Manöver wie Kono oder Burner erfordern wieder Bretter, die nicht nur rotieren, sondern auch schnell sind und gut gleiten. Und weil sich mit den neuen Tricks auch die Shapes ändern, gab es genügend Gründe die neuesten Trends über Nord- und Ostsee zu jagen und auch einen Blick über den Tellerrand der etablierten Marken zu werfen.

mehr »

RRD Twintip 101 LTD V3 - Action - surf 10/13: <p>
	Das Brett hat nichts mehr mit dem alten Twintip<br />
	zu tun, den ich selbst sehr lange gefahren habe.</p> PDF
RRD Twintip 101 LTD V3 25.10.2013 —

surf-Empfehlung: Der RRD hat einen großen Einsatzbereich, weil er nicht nur für extremste Freestyle-Manöver geeignet ist, sondern auch noch ordentlich geradeaus fährt und sogar mal einen gecarvten 360er mitmacht. Auch die passende Segelrange ist vergleichsweise groß. Wer’s ganz radikal, mag sollte eine kleinere Finne in Betracht ziehen.

mehr »

Fanatic Skate 101 TE - Action - surf 10/13: <p>
	Der Skate ist kein extremes Brett, welches sich sofort in dein Ged&auml;chtnis einbrennt.</p> PDF
Fanatic Skate 100 TE 25.10.2013 —

surf-Empfehlung: Der Fanatic Skate TE hat eine größtmögliche Zielgruppe – vom Vulcan-Schüler bis zu Gollito wird niemand enttäuscht sein, denn das Brett liefert eine tolle Mischung aus Radikalität und einfachem Fahrverhalten. Wer auch mal 100 Meter geradeaus fahren und auf Carving-Manöver nicht verzichten will, kann sich zum gleitstärkeren und seit Jahren unveränderten Skate BGS orientieren.

mehr »

Tabou Twister 100 - Action - surf 10/13: <p>
	Das Top-Brett des Vorjahres wurde &uuml;berarbeitet &ndash; und das merkt man.</p> PDF
Tabou Twister 100 25.10.2013 —

surf-Empfehlung: Der Tabou ist ein sehr komplettes Freestyle-Brett – gute Fahrleistungen, jede Menge Pop für alle Powermoves und radikales Sliden machen das Brett zum perfekten Spielzeug für ambitionierte Trickser. Dabei ist das Brett nicht einmal schwer zu fahren und auch die Finnenabstufung passt perfekt. Abraten muss man eigentlich nur Gelegenheits-Freestylern, die ein Brett suchen, mit dem sie auch mal mehr als 100 Meter geradeaus fahren und schnittig halsen können – dafür hat Tabou den 3S im Programm.

mehr »

Starboard Flare 101 - Action - surf 10/13: <p>
	Bei Doppel- und Powermoves eine Macht, aber auch mit kleinen Schw&auml;chen.</p> PDF
Starboard Flare 101 25.10.2013 —

surf-Empfehlung: Wer Segel über 5,3 gar nicht besitzt und auf Carvingmanöver pfeift, bekommt mit dem Starboard wohl genau das Richtige: Ein 110 Prozent Freestyle-Brett für Power und Doppelmoves und Sliden im Zeitraffer. Für Gelegenheitstrickser und Segel über 5,3 ist der Starboard Kode die geeignetere Alternative.

mehr »

Schlagwörter

TestFreestyleboardFanaticJP-AUSTRALIANovenoveRRDStarboardTabou

Diese Ausgabe SURF 10/2015 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie