JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro

25.04.2012 SURF-Magazin - surf-Empfehlung: Ein super agiles Manöverspielzeug für gute Windsurfer. Außerdem eine echte Alternative als Leichtwind-Waveboard.

[Board] JP-Australia Freestyle Wave 84 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan
[Board] JP-Australia Freestyle Wave 84 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan

An Land: Die Footpads des JP fallen vergleichsweise mager aus und sollen wohl das sportliche Fahrfeeling unterstützen. Dabei steht man auf dem hinten recht runden Deck ergonomisch sehr gut. Die eine Mittelposition für die Schlaufen hinten reicht völlig aus, vorne kann man die Position außen und innen variieren. Nur die PRO-Edition kommt im Thruster- Setup, in der günstigeren Wood-Version muss man mit einem Finnenkasten auskommen. Wer das Board auch zum Wellenabreiten benutzen möchte, sollte daher verschärft über die PRO-Variante nachdenken. Die lässt sich auch mit einer einzelnen Mittelfinne in der Powerbox für Flachwasser frisieren.

Auf dem Wasser: Ohne hinzuschauen, könnte man den JP Freestyle Wave von einem “echten” Waveboard wohl nur an der besseren Beschleunigung erkennen. Das Board ist das wohl lebendigste, reaktivste Brett der Gruppe, es wirkt nicht nur einen Tick kleiner am Fuß, es dreht und springt auch so, als hätte es allen überflüssigen Ballast abgeworfen. So lässt es sich am leichtesten rauskatapultieren, erfordert dann bei allen Manövern aber etwas mehr technischen Fahrer- Input – ähnlich wie der FreeWave von Fanatic. Es will in der Kurve bei Halsen oder auch bei Slidemanövern immer aktiv gesteuert werden.

In den Dreheigenschaften, egal ob in der Welle oder bei engen Halsen, macht dem Board aber so schnell kein anderes etwas vor, es lässt sich sehr eng carven und beißt sich dabei mit seinen Thrusterfinnen fest wie mit Spikes. Und vor der Welle ist es eines der beiden Boards, mit denen sich eine saubere Linie selbst vor größeren Wellen ziehen lässt. Drehfreudig beim Bottom Turn und im Cutback, aber mit besserem Speedpotenzial als die 85er-Waveboards aus der letzten Ausgabe, kauft es denen bei Leichtwind auch in der Welle locker den Schneid ab. Und mit der optionalen Single-Finne wird das Board auf Flachwasser laufruhiger auf der Geraden und in der Kurve und ist deshalb einfacher zu kontrollieren. In Turns muss man etwas mehr drücken. Für die Welle empfehlen wir in jedem Fall die Thruster-Anordnung. Wer meist im Süßwasser surft, sollte die Single-Option in Betracht ziehen.

surf-Messung:
Volumen: 85 L
Gewicht: 6,04 kg
Länge: 228,5 cm
Breite: 58,2 cm

Preis: 1999*/ 1949* ab 101L/ 1699** Euro 

Finnen: JP Freestyle 23 cm, Side Fins 2 x 10 cm/Powerbox + Mini-Tuttle/G10-CNC
Finnen: JP Freestyle 23 cm, Side Fins 2 x 10 cm/Powerbox + Mini-Tuttle/G10-CNC

Info: Pryde Group GmbH, Tel.: 089/6650490

 

 

 

 

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Freestyle-Waveboards 85
Vorschau
Freestyle-Waveboards 85 4/2012 10 2,21 MB

2,00 €

zum Download

Artikelstrecke "Freestyle-Waveboards 85 2012"

  • (Board) RRD Freestyle Wave V2 84 LTD: (Tester) Frank Lewisch: (Spot) Langebaan: (Board) RRD Freestyle Wave V2 84 LTD: (Tester) Frank Lewisch: (Spot) Langebaan
    Freestyle-Waveboards 85 2012

    Sie sind klein und gemein. Freestyle-Waveboards in der 85-Liter-Klasse rippen die Mikrowelle wie richtige Waveboards und sind bei Starkwind auf Flachwasser zum Springen und Speeden erste Klasse. JP-Australia versucht die Gruppe mit einem Board mit drei Finnen aufzumischen und Naish schickt sogar einen Freestyler ins Rennen. Mal sehen... mehr »

  • [Board] Fanatic Freewave 85 TE : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan: [Board] Fanatic Freewave 85 TE : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan
    Fanatic FreeWave 85 TE

    surf-Empfehlung: Der FreeWave ist etwas anspruchsvoller, dafür besonders agil und sportlich wirkend. Wer nicht gerade noch an der Powerhalse bastelt, wird damit viel Spaß bei unterschiedlichste Bedingungen haben. mehr »

  • [Board] Goya One Pro Wave Freewave 86 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan: [Board] Goya One Pro Wave Freewave 86 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan
    Goya One Pro Wave Freewave 86

    surf-Empfehlung: Ein bestens kontrollierbares Board mit bequemer Standposition, das zum Freestylen ebenso animiert, wie es sich als Starkwindhobel für Kabbelwasser eignet. mehr »

  • [Board] JP-Australia Freestyle Wave 84 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan: [Board] JP-Australia Freestyle Wave 84 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan
    JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro

    surf-Empfehlung: Ein super agiles Manöverspielzeug für gute Windsurfer. Außerdem eine echte Alternative als Leichtwind-Waveboard. mehr »

  • [Board] Naish Freestyle 90: [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan: [Board] Naish Freestyle 90: [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan
    Naish Freestyle 90

    surf-Empfehlung: Ein reinrassiges Freestyleboard für leichte Surfer oder für Starkwind, das am liebsten flach und schnell in die Drehung springt. Heizen und Halsen sind nicht unbedingt vorgesehen. mehr »

  • (Board) Quatro Freestyle Wave 85: (Tester) Manuel Vogel: (Spot) Langebaan: (Board) Quatro Freestyle Wave 85: (Tester) Manuel Vogel: (Spot) Langebaan
    Quatro FreestyleWave 85

    surf-Empfehlung: Ein sehr gut kontrollierbares Board, das sich besonders für Starkwind eignet und für Fahrer, die – vielleicht im Urlaub – auch mal Wellen richtig nach Lee abreiten möchten, ansonsten aber häufiger ohne echte Brandung auskommen müssen. mehr »

  • [Board] RRD Freestyle Wave V2 84 LTD : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan: [Board] RRD Freestyle Wave V2 84 LTD : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan
    RRD Freestyle Wave V284 LTD

    surf-Empfehlung: Ein super Brett für jeden, der auch bei Hack und Kabbelwasser ungetrübten Spaß haben will. Etwas weniger radikal, dafür besonders komfortabel und mit großem Einsatzbereich. mehr »

  • [Board] Starboard Kode 86 Woodcarbon : [Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan: [Board] Starboard Kode 86 Woodcarbon : [Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan
    Starboard Kode 86 WoodCarbon

    surf-Empfehlung: Ein sehr sportliches Freemoveboard mit besten Carving-Qualitäten und gut geeignet auch für ambitionierte Freestyler. In der Welle nicht in der Liga wie ein JP-Australia oder Quatro, aber schön zum gemächlicheren Wedeln und für saftige Sprungsessions geeignet. mehr »

  • [Board] Tabou 3S 96 LTD : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan: [Board] Tabou 3S 96 LTD : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan
    Tabou 3S 86 LTD

    surf-Empfehlung: Kein Spezialist, sondern ein wahrer Alleskönner, wie es in der Gruppe sein soll – mehr Multi geht nicht. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Test 2017: Freestyle-Waveboards 95 Fotostrecke & PDF
Test 2017: Freestyle-Waveboards 95 02.06.2017 —

"95 Liter;wird schon passen!" Wer ein Brett für Starkwind sucht, stöbert in einem Größenbereich, in dem die Unterschiede gewaltig sind. Wie groß die Bandbreite in diesem Volumenbereich tatsächlich ist, zeigt unser System-Check.

mehr »

Test 2017: Freestyle-Waveboards 95 PDF
Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Fanatic FreeWave 96 TE 01.06.2017 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic FreeWave 96 TE...

mehr »

Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Fanatic TriWave 99 TE PDF
Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Fanatic TriWave 99 TE 01.06.2017 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic TriWave 99 TE...

mehr »

Test 2017: Freestyle-Waveboards 95 PDF
Test 2017 – Freestyle-Waveboards: Goya One Freewave Thruster 95 Pro 01.06.2017 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Goya One Freewave Thruster 95 Pro...

mehr »

Test 2017: Freestyle-Waveboards 95 PDF
Test 2017 – Freestyle-Waveboards: JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro 01.06.2017 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro...

mehr »

Schlagwörter

JP-AUSTRALIAFreestyleWaveDownload

Diese Ausgabe SURF 4/2012 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie