Tabou 3S 86 LTD

20.04.2013 SURF-Testteam - surf-Empfehlung: Ein besonders komfortabler, aber dennoch sehr sportlicher Allrounder. Lediglich nicht ganz so spritzig direkt am Fuß wie ein JP Freestyle Wave oder Starboard Kode, kann das Board eigentlich alles, was man sich in dieser Klasse wünschen kann – und das auch noch besonders leicht. Perfekt für gute Windsurfer, die einfach ein komfortables, wendiges Brett für Starkwind suchen oder Vorlieben für Freestylemanöver haben. Aber auch für Aufsteiger in diese Boardklasse, die noch Nachhilfebedarf bei der Powerhalse haben, bestens geeignet.

© Stephan Gölnitz
[Board] Tabou 3S 86 LTD : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan
[Board] Tabou 3S 86 LTD : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan

An Land: Beim 3S federn nicht nur die besonders dicken Pads, auch das ausgeprägte V im Unterwasserschiff steuert sicher seinen Anteil zum komfortablen Fahreindruck bei. Verspielte Features, wie das Heck mit Schwalbenschwänzchen und kleinen Wingern (seitlichen Einkerbungen), kann man bei Tabou schon beinahe als Markenzeichen erwarten.

© Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Der einzige Superlativ, den der 3S sich gönnt ist der, der vielleicht vielseitigste Allrounder der Gruppe zu sein. Es ist nicht das drehfreudigste Board in der Welle und sicher auch nicht das Board, welches das spritzigste Fahrgefühl vermittelt. Aber selbst in seinen "Schwächen" liegt der 3S noch immer über dem Schnitt. Der 3S hat den schlechtesten Streicher, würden Regattafahrer witzeln, ein verstecktes Kompliment für ausgewogen starke Leistung ohne Durchhänger. So überzeugt das Board neben den guten Gleiteigenschaften –die Beschleunigung fällt eher sanft als brutal aus – mit bester Kontrolle bei Starkwind und Kabbelwasser. Da freuen sich selbst die Speedjunkies, denn der 3S lässt sich auch bei schwierigsten Bedingungen immer auf 100 Prozent hochjubeln, die Gleitlage bleibt stabil, die Dämpfung wie im Wasserbett. Freestylesurfer begeistert die ruhige, kontrollierte Wasserlage bei allen Slidemoves, wer noch nicht in dieser Liga spielt, profitiert von der gleichen souveränen Fahrcharakteristik bei normalen Halsenmanövern. Das Board lässt sich von Kabbelwellen in der Kurve nicht aus der Bahn werfen und auch nicht aufhalten. Flüssige Powerhalsen mit viel Speed am Kurvenausgang gelingen mit dem 3S auch bei schwierigen Revierbedingungen (Starkwind, kabbeliges Wasser) besonders leicht.

Info: New Sports GmbH, Tel.: 02234/933400, www.tabou-boards.com

surf-Messung: 
Gewicht: 6,24 kg
Länge: 231,0 cm
Breite: 59,5 cm

Preise: 1899 Euro*/1499 Euro**

© Stephan Gölnitz
Dicke Dämpfer sind gut im Kabbelwasser und alsFederung beim Springen, bei RRD und Tabou.
Dicke Dämpfer sind gut im Kabbelwasser und als Federung beim Springen, bei RRD und Tabou.
© Stephan Gölnitz
Der Tabou 3S zeigt weiter den charakteristischen Spoiler im Pad, der niemanden stört, den aber auch noch keiner bei anderen Boards vermisst hat.
Der Tabou 3S zeigt weiter den charakteristischen Spoiler im Pad, der niemanden stört, den aber auch noch keiner bei anderen Boards vermisst hat.
© Stephan Gölnitz
Finne: Tabou X Ride, 25,5 cm/Powerbox/G10
Finne: Tabou X Ride, 25,5 cm/Powerbox/G10
© Stephan Gölnitz
© Stephan Gölnitz

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Freestyle-Waveboards 85 Liter
Vorschau
Freestyle-Waveboards 85 Liter 4/2013 8 1,85 MB

1,99 €

zum Download

Artikelstrecke "Freestyle-Waveboards 85 Liter"

  • Freestyle-Waveboards 85 Liter - Aufmacher - surf 4/13: [Board] Tabou 3S 86 LTD : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan
    Freestyle-Waveboards 85 Liter

    Man könnte sagen: Die können nix perfekt. Oder aber: Die können verdammt viel und das richtig gut. Die Boards der 85-Liter-Freestyle-Wavegruppe sind vermutlich keine Köder für reine Spezialisten in der Welle oder auf dem Speedstrip. Für alle anderen – und das ist die Mehrheit an vielen Spots – könnten die Starkwind-Allrounder aber einfach die perfekte Wahl sein. mehr »

  • Exocet Cross IV 84 Pro - Action - surf 4/13: [Board] Exocet Cross IV 84 PRO : [Tester] Christian : [Spot] Langebaan
    Exocet Cross IV 84 Pro

    surf-Empfehlung: Wer ein gleitstarkes und perfekt kontrollierbares Starkwindbrett zum Heizen, Halsen, Springen sowie für erste Freestyletricks sucht, macht mit dem Cross alles richtig. Trickser, die auch mal einen Switch-Stance- Move machen oder Surfer, die regelmäßig Nord- und Ostseewellen schlitzen, werden das hauseigene Prädikat „Freestyle- Wave“ nicht wirklich wiederfinden. mehr »

  • Fanatic FreeWave 85 TE - Action - surf 4/13: [Board] Fanatic FreeWave 85 TE : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan
    Fanatic FreeWave 85 TE

    surf-Empfehlung: Du bist öfter mal in kleiner Nord- oder Ostseewelle unterwegs und trickst gerne? Speedduelle interessieren dich nicht? Dann kann der FreeWave eine sehr gute Wahl sein. mehr »

  • Goya One Pro 86 - Action - surf 4/13: [Board] Goya One Pro 86 : Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan
    Goya One Pro 86

    surf-Empfehlung: Für Speedduelle und reine Flachwassersurfer ist der Goya, zumindest im Thruster-Setup, nicht die erste Wahl. Wer jedoch ein drehfreudiges Brett für Manöver, kleine Nord- und Ostseewellen und zum Tricksen sucht, findet hier genau das Richtige. mehr »

  • JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro - Action - surf 4/13: [Board] JP-Australia Freestyle Wave 84 PRO : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan
    JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro

    surf-Empfehlung: Das Konzept mit variabler Finnenausstattung wirkt bei JP wirklich gelungen. Der Freestyle Waveist besonders agil und wendig, wirkt schnell und carvt extrem gut – aber auch anspruchsvoller. Ein Board für fortgeschrittene Surfer, die regelmäßig damit auch mal in gemäßigten Wellen shredden wollen. mehr »

  • RRD Freestyle Wave V2 84 LTD - Action - surf 4/13: [Board] RRD Freestyle Wave V2 84 LTD : [Gast-Tester] Benni : [Spot] Langebaan
    RRD Freestyle Wave V2 84 LTD

    surf-Empfehlung: Als Starkwindboard für Bump & Jump-Bedingungen beinahe perfekt. Weniger agil und in der Welle ganz sicher nicht der Schlitzer der Saison, dafür mit großem Windeinsatzbereich und maximal kontrollierbar. Bestens für Surfer, die bei viel Wind nicht auch noch mit einem zappeligen Board kämpfen wollen. Für Powerhalsen ein Genuss und, um mal Freestyleluft zu schnuppern, besonders easy. mehr »

  • Starboard Kode Freestyle Wave 86 Carbon - Action - surf 4/13: [Board] Starboard Kode Freestyle Wave 86 Carbon :
[Tester] Christian : [Spot] Langebaan
    Starboard Kode Freestyle Wave 86 Carbon

    surf-Empfehlung: Ein super leicht wirkendes Board – keines springt lockerer und besser – für fortgeschrittene Surfer, die vor allem auch ihre Freestyle-Skills verbessern wollen. mehr »

  • Tabou 3S 86 LTD - Action - surf 4/13: [Board] Tabou 3S 86 LTD : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Langebaan
    Tabou 3S 86 LTD

    surf-Empfehlung: Ein besonders komfortabler, aber dennoch sehr sportlicher Allrounder. Lediglich nicht ganz so spritzig direkt am Fuß wie ein JP Freestyle Wave oder Starboard Kode, kann das Board eigentlich alles, was man sich in dieser Klasse wünschen kann – und das auch noch besonders leicht. Perfekt für gute Windsurfer, die einfach ein komfortables, wendiges Brett für Starkwind suchen oder Vorlieben für Freestylemanöver haben. Aber auch für Aufsteiger in diese Boardklasse, die noch Nachhilfebedarf bei der Powerhalse haben, bestens geeignet. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Einzeltest 2017: RRD Freestyle Wave V4 96 Ltd.: <p>
	Einzeltest 2017: RRD Freestyle Wave V4 96 Ltd.</p>
Einzeltest 2017: RRD Freestyle Wave V4 96 Ltd. 01.02.2017 —

Die eierlegende Wollmilchsau der Meere! Fahrleistungen, Kontrolle und Halsenqualitäten sind top und machen das Brett in ihrer Kombination zum perfekten Brett für viele.

mehr »

Test 2016: Freestyle-Waveboards 95: Naish Global 98, Tester: Frank Lewisch, Spot: Langebaan Fotostrecke & PDF
Test 2016: Freestyle-Waveboards 95 30.09.2016 —

Drei gegen eine ist unfair? Stimmt! Wenn Thruster gegen Single-Fins antreten, hängt es von den Bedingungen ab, wie der Vergleich ausfällt – und von den Vorlieben. Weil an den Finnen aber immer auch noch ein Board hängt, das genauso viel Einfluss hat, ist dieser Test besonders spannend.

mehr »

Test 2016: Freestyle-Waveboards 95: <p>
	Angulo CV1 90,&nbsp;Tester: Frank Lewisch, Spot: Langebaan</p> PDF
Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Angulo CV1 90 29.09.2016 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Angulo CV1 90.

mehr »

Test 2016: Freestyle-Waveboards 95: Fanatic FreeWave 96 TE, Tester: Christian Winderlich, Spot: Langebaan PDF
Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Fanatic FreeWave 96 TE 29.09.2016 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic FreeWave 96 TE.

mehr »

Test 2016: Freestyle-Waveboards 95: Goya One 95,&nbsp;Tester: Tobias Holzner, Spot: Langebaan PDF
Test 2016 – Freestyle-Waveboards: Goya One 95 29.09.2016 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Goya One 95.

mehr »

Schlagwörter

Tabou 3S 86 LTD

Diese Ausgabe SURF 4/2013 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie