Alles neu auf der Boot 2018

19.12.2017 Jeanette Kühn - Die Surfer ziehen um auf der boot Düsseldorf 2018. Aus den Hallen 1 und 2 geht es vom 20. bis 28.1.2018 in die riesige Halle 8a direkt am Eingang Nord. Und mit dem Umzug gibt es viel Neues und noch viel mehr Action für die Besucher – zum Zuschauen und Mitmachen.

© Thorsten Indra
Boot 2018: 2017 war "The Wave" die Attraktion auf der Messe. 2018 wird sie noch einmal verbessert und steht jedem Besucher nach Anmeldung zur Verfügung.
Boot 2018: 2017 war "The Wave" die Attraktion auf der Messe. 2018 wird sie noch einmal verbessert und steht jedem Besucher nach Anmeldung zur Verfügung.

Aufgepasst! Wer aus alter Gewohnheit bei seinem Messebesuch auf der boot Düsseldorf die Hallen 1 und 2 ansteuert, um sich über die Neuheiten im Windsurfen und SUP zu informieren oder ein Schnäppchen zu ergattern, wird vor einer großen Baustelle stehen. Beide Hallen werden komplett neu aufgebaut und der gesamte Boardsportbereich der Messe hat in Halle 8a eine neue, große Heimat gefunden. Auf einer Fläche von 13000 Quadratmetern – das ist deutlich mehr als die Hallen 1 und 2 zusammen hatten – findet ihr nun alles unter einem Dach. Sowohl die Hersteller als auch Händler, die große Citywave, das vergrößerte Wasserbecken, die große Bühne und die Surfschulen und Stationen kommen in Halle 8a, die direkt am Eingang Nord liegt, unter. Und natürlich sind auch das surf und SUP Magazin dort am Start.

Mehr Hersteller

Neben den boot-treuen Ausstellern wie Starboard, Severne, Gun Sails, Bic und Mistral haben für 2018 auch einige weitere Schwergewichte ihr Kommen zugesagt: Fanatic, North Sails, ION, Patrik, NoveNove und Naish (Stand 28.11.) sind auf der Messe vertreten. Der VDWS (Verband Deutscher Wassersport Schulen) stellt auch in diesem Jahr wieder seine Kite- und Windsurf-Simulatoren allen Besuchern über 14 Jahre zur Verfügung. Dort könnt ihr euch die Powerhalse oder den Frontloop genau erklären lassen.

© Thorsten Indra
Boot 2018: Neue Halle, mehr Aussteller
Boot 2018: Neue Halle, mehr Aussteller

Wave-Action und TOW-In

Was auf "The Wave", der stehenden Welle von Citywave, alles möglich ist, konnten viele Besucher bereits 2017 bewundern. Die bis zu 1,5 Meter hohe Welle war ein Publikums-Magnet. Auch 2018 werden wieder Shows und Wettkämpfe auf der Welle stattfinden, aber ihr könnt auch selbst ein bisschen rippen. Dafür müsst ihr euch unter thewave.boot.de einen der begehrten Slots sichern. Die sind 40 Minuten lang und kostenlos. Kurzentschlossene können täglich fünf Slots gewinnen. Dazu müsst ihr euch vor 15:00 Uhr in der Halle 12 registrieren. Im letzten Jahr haben sich rund 1500 Besucher unter fachkundiger Anleitung in die Welle gewagt.

Auf dem um 15 Meter verlängerten Flachwasserbecken gibt es in diesem Jahr einige Premieren. Jetzt sind dort nämlich sogar Freestyle-Tow-in-Sessions möglich und ihr könnt euch auf mega Action freuen. Außerdem soll dort sogar Foilen möglich sein. Ihr selber könnt auf dem Becken, auch ohne Anmeldung, Stand-up-Paddeln.

© Thorsten Indra
Boot 2018: Das Wasserbecken wurde deutlich vergrößert und lässt neben SUP-Action nun auch Windsurf-Tow-in-Sessions zu. 
Boot 2018: Das Wasserbecken wurde deutlich vergrößert und lässt neben SUP-Action nun auch Windsurf-Tow-in-Sessions zu. 

Stars und Experten

Die boot Düsseldorf ist auch immer beliebter Treffpunkt für die Stars der Szene. Björn Dunkerbeck, Philip Köster, Vincent Langer, Bernd Flessner und Sonni Hönscheid geben sich auf der Bühne die Mikrofone in die Hand. Am ersten Samstag (20.1.) findet um 16:15 Uhr auf der großen Bühne die Ehrung des "Surfer of the Year" des surf Magazins statt. Es wird spannend, wen ihr in diesem Jahr gewählt habt. Kann Formula-Weltmeister Vincent Langer seinen Titel verteidigen, startet PWA Wave-Weltmeister Philip Köster sein Comeback auch in der Lesergunst oder gibt es einen Überraschungssieger? Am 21.1. um 16:15 Uhr kann das Windsurf-Talent des Jahres, das die boot Düsseldorf und das surf Magazin gewählt haben, auf der Bühne seinen Scheck über 2018 Euro in Empfang nehmen.

Natürlich finden auf der Bühne täglich viele interessante Interviews, Materialseminare, Reviervorstellungen und andere Aktionen statt.

© Thorsten Indra
Boot 2018: Jede Menge Stars für ein entspanntes Gespräch
Boot 2018: Jede Menge Stars für ein entspanntes Gespräch

Shopping und Entspannen

Was wäre die boot ohne eine gepflegte Schnäppchen-Jagd. 2018 findet ihr alle Händler, die Hardware zu günstigen Preisen verkaufen, auch in der Halle 8a. Ebenfalls ein Vorteil der Halle, sie liegt näher an den großen Parkplätzen und ihr müsst eure Beute nicht so weit schleppen. Die richtigen Klamotten für euren nächsten Surftrip findet ihr in diesem Jahr in der Beach Life Zone in Halle 12. Täglich ab 17:00 Uhr wird es in Halle 8a etwas lauter. Da könnt ihr bei chilligen Beats und einem Cocktail den Messetag in einer der zahlreichen Lounge-Ecken ausklingen lassen. 

© Thorsten Indra
Boot 2018: Natürlich gibt es wieder einen großen Shopping-Bereich.
Boot 2018: Natürlich gibt es wieder einen großen Shopping-Bereich.

INFOS

Anreise: Wer bereits ein Online-Ticket kauft, der fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Verkehrsverbund Rhein Ruhr kostenlos. Auf dem Parkplatz P-1 gibt es ein Caravancenter mit Strom, Wasser und Müllentsorgung. 

The Wave: Für den eigenen Ritt müsst ihr euch einen Slot unter thewave.boot.de buchen. Am 20. und 21.1. ermitteln die besten Stand-up-Paddler ihren Sieger auf der Citywave, am zweiten Wochenende (27. und 28.1.) rippen die Stars der Wellenreitszene um die Siegerkrone.

Termine:

  • Verleihung "Surfer of the Year": 20.1. um 16:15 Uhr.
  • "Windsurf-Talent des Jahres": 21.1. um 16:15 Uhr.
  • Siegerehrung German Speed King: 27.1. um 11:30 Uhr.
  • Siegerehrung DWC: 27.1. um 13:30 Uhr.

Preise: Das Tagesticket auf der boot Düsseldorf kostet 18 Euro. Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte und Arbeitslose zahlen mit entsprechendem Nachweis 11 Euro. Kinder von 7 bis 12 Jahre 7 Euro, Kinder bis 6 Jahre kostenlos. Das Halbtages-Ticket (gültig von Montag bis Freitag ab 15 Uhr) kostet 12 Euro. 

Weitere Infos: www.boot.de

© Veranstalterfoto
BOOT 2018 - Hallenplan
BOOT 2018 - Hallenplan
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

PWA World Cup Terminkalender
PWA Termine 2018 23.01.2018 —

Der PWA World Tour Kalender für 2018 steht fest. Alle Termine und aktuellen Änderungen findet Ihr hier....

mehr »

Interview mit Toni Wilhelm: Olympia Depression?
Windsurfen nicht mehr olympisch? 10.01.2018 —

Wenn es nach dem Willen einiger Funtionäre von World Sailing (früher ISAF) geht, soll Windsurfen 2024 nicht mehr als olympische Disziplin stattfinden.

mehr »

170829_Deployment_TP1-deployed
Ocean Cleanup testet Prototypen 02.01.2018 —

Boyan Slat entwickelt mit einem Team aus Wissenschaftlern ein System, welches eines der größten Umweltprobleme unser Zeit bekämpfen soll: Die Verschmutzung der Ozeane mit Plastik. Jetzt hat sein Ocean Cleanup Project eine weitere Hürde genommen.

mehr »

IMG_6292
Carbon ums Kreuz 25.12.2017 —

In der Kite-Szene super hip, im Windsurfen noch völlig unbekannt: Die laminierten Trapeze von Ride Engine sind bocksteif – und teuer. Wir haben ausprobiert, ob sich das auch für Windsurfer lohnt.

mehr »

naish_lift
Quick-Test: Foilsegel Naish Lift 22.12.2017 —

Naish bringt mit dem Lift ein spezielles Foilsegel für Leichtwind. Das bringt am unteren Limit den Extra-Boost – aber auch Nachteile.

mehr »

Schlagwörter

BootMesseDüsseldorf


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads