Online-Petition gegen Baupläne am Brouwersdam

24.02.2017 Jeanette Kühn - Um die wirtschaftliche Bedeutung der Windsurfer für den Brouwersdam klein zu rechnen, greifen die Befürworter des geplanten Großprojekts Brouwers Eiland zu fragwürdigen Methoden. Macht mit bei der Online-Petition zur Rettung des Surfspots Brouwersdam.

© surf Magazin
An der Middelplaat soll eine Ferienanlage mit 325 Bungalows entstehen. Unabhängige Untersuchungen haben ergeben, dass dadurch der häufige Südwestwind im leeseitig gelegenen Surfbereich um bis zu 15 Prozent abnehmen dürfte und die Böigkeit zunimmt.
An der Middelplaat soll eine Ferienanlage mit 325 Bungalows entstehen. Unabhängige Untersuchungen haben ergeben, dass dadurch der häufige Südwestwind im leeseitig gelegenen Surfbereich um bis zu 15 Prozent abnehmen dürfte und die Böigkeit zunimmt.

Videokameras am Spot und Surferzählungen am Mittwochvormittag – die Befürworter der am Brouwersdam geplanten Ferienanlage Brouwers Eiland ziehen scheinbar alle Register, um ihre Pläne in die Realität umzusetzen. Hintergrund: Unweit in Luv des beliebten Surfspots Middelplaat planen Investoren den Bau einer großen Ferienanlage – auf künstlichen Inseln sollen 325 Bungalows und 75 Hotelsuiten entstehen. Für Windsurfer würden sich die Bedingungen am Brouwersdam dadurch spürbar verschlechtern: Neben einer errechneten Zunahme der Böigkeit und Abnahme der durchschnittlichen Windstärke um 15 Prozent dürfte vor allem der Wegfall von bis zu 300 Parkplätzen schwer ins Gewicht fallen.

"Man spricht dann von offizieller Seite immer von Kompensation", so Maas, "was soll das sein? Es werden bis zu 300 Parkplätze wegfallen und die Ferienanlage wird bei Südwest- und Westwind dafür sorgen, dass es böig sein wird. Am meisten aber ärgert mich, dass man versucht, die wirtschaftliche Bedeutung des Windsurfens für die Region klein zu lügen."

Dies bekräftigt auch Jitske van Popering, die als rührige Initiatorin von "Save our Surfspot" im ständigen Austausch mit den Behörden steht: "Es wurden einige Kameras aufgestellt und parkende Autos gezählt. Dabei wurden nur Autos bzw. Vans mit Anhänger gezählt. Im August, also zur Hochsaison, war die Kamera leider kaputt. Für jedes Auto rechnen sie einen Surftouristen und auch die weitere Wertschöpfung wie Wohnen, Steuern und Restaurantbesuche wurden nicht beachtet. Da verwundert es nicht, dass das Gutachten zum Fazit kommt, dass die wirtschaftliche Bedeutung der Windsurfer mit der von Brouwers Eiland nicht konkurrieren kann."

Aufgegeben haben die lokalen Windsurfer aber deshalb noch lange nicht. "Viele sagen", so van Popering, "dass man es ohnehin nicht ändern kann. Aber genau das wollen die Befürworter des Projekts doch: Dass wir stillhalten und einknicken! Bis zur Entscheidung bleibt noch Zeit, um der Stimme der Windsurfer weiteres Gewicht zu verleihen und ich bin mir sicher, dass wir eine Chance haben, eine Einigung zu finden", so van Popering.

Die Entscheidung fällt im April – genug Zeit also, um noch rechtzeitig die Online-Petition stop.brouwerseiland.petities.nl zu unterzeichnen und die Facebook-Gruppe "Geen Jachthaven Van De Toekomst" zu liken.

© Peutz Windonderzoek Brouwerseiland
Brouwersdam: durchschnittliche Windgeschwindigkeiten
Brouwersdam: durchschnittliche Windgeschwindigkeiten
© Fish Bowl Diaries
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

RRD Compact Wave
Neues Faltsegel von RRD: Compact Wave 23.11.2017 —

Drei Segel samt Zubehör in einem Rucksack – in den Ohren Übergepäck-geplagter Windsurfer klingt das wie Musik! Was es mit dem RRD Compact Wave Konzept auf sich hat, erklärt Entwickler John Skye im SURF-Interview.

mehr »

Trimmhilfe
Trimm-Trick! So baust du dir eine Trimmhilfe für Windsurfsegel 17.11.2017 —

Schwerstarbeit muss man beim Trimmen von Windsurfsegeln manchmal verrichten – vor allem an der hohen Vorliekspannung beißen sich Frauen und Jugendliche oft die Zähne aus. Ein kleiner Trick kann helfen, das Tampenende sekundenschnell in eine Schlinge für eine Trimmhilfe zu verwandeln – und das ganz ohne Knoten.

mehr »

TECHNO CUP 2017: <p>
	TECHNO CUP 2017</p>
Jahreswertung TECHNO CUP 2017 14.11.2017 —

Hinter den Aktiven des 2017 erstmailg ausgetragenen Techno Cups liegt eine spannende Regattasaison. Insgesamt vier Veranstaltungen der Nachwuchsklasse Techno 293 OD und Techno 293 OD + standen 2017 auf dem Tourplan.

mehr »

Logo BOOT & FUN BERLIN: <p>
	Messe BOOT &amp; FUN BERLIN 2017&nbsp;</p>
Messe BOOT & FUN BERLIN 2017 09.11.2017 —

Die BOOT & FUN BERLIN, die vom 23. bis 26. November 2017 stattfindet, wird mehr Aussteller und mehr Boote präsentieren als jemals zuvor. Surf- und SUP-Action gibt's im Indoor-Wasserbecken.

mehr »

German Freestyle Battles Lemkenhafen 2017: <p>
	German Freestyle Battles Lemkenhafen 2017</p>
German Freestyle Battles Lemkenhafen 2017 03.11.2017 —

Lange haben die Freestyler warten mu?ssen. Das letzte Battle fu?r 2017 stand schon seit September auf Stand-By Modus, jedoch hat der Wind nie an einem Wochenende mitmachen wollen. Somit fiel der Start erst fu?r den 28.10.2017 an.

mehr »

Schlagwörter

BrouwersdamHollandNiederlandePetition


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads