Speedmessung für Windsurfer: Locosys GW-52

09.12.2016 Stephan Gölnitz - Tobi Ulrich, der Organisator das erfolgreichen bayerischen „Speed Kini”-Wettbewerbs, stellt uns den neuen Locosys GW-52 vor

© Stephan Gölnitz
Tobi Ulrich mit dem Speedmesser Locosys GW-52
Tobi Ulrich mit dem Speedmesser Locosys GW-52

Für Speedsurfer, die an GPS-Contests mitmachen wollen, gab es bisher eigentlich nur ein geeignetes Gerät, den GT-31 von Locosys. Jetzt ist der Nachfolger raus. Was hat sich getan?
Das neue Teil ist erstmal leichter und kleiner geworden, was aber beim Surfen jetzt eigentlich keinen Unterschied macht. Außerdem wird das Gerät jetzt komplett über den Touchscreen bedient.

Und das funktioniert?
Ja, trotz des kleinen Displays erstaunlich gut. Allerdings lässt es sich leider nicht durch die wasserdichte Hülle bedienen. Mit Handys geht das, mit dem Locosys komischerweise aber nicht.

Die Hülle wird weiterhin benötigt?
Ja, da hatten die meisten drauf gehofft, dass das Gerät jetzt richtig wasserdicht wird. Ist es aber fürs Windsurfen immer noch nicht ausreichend.

Was hat sich sonst technisch geändert?
Der Vorgänger hat mit einem Hertz aufgezeichnet, der neue jetzt mit fünf Hertz. Das heißt fünf Messungen pro Sekunde. Damit verbessert sich die Genauigkeit vielleicht nochmals etwas. Außerdem benötigt man keine SD-Karte mehr, es wird nur im internen Speicher abgelegt. Der reicht aber auch für einen normalen Urlaub, ich lese meine Sessions eh immer gleich aus.

Warum sollte man jetzt den Locosys kaufen?
In erster Linie, weil es keine Alternativen gibt. Das Gerät ist noch immer nicht optimal, aber es ist die einzige Variante, für offizielle Messungen gute Ergebnisse zu bekommen. Du hast die Messung nach Doppler-Effekt mit der Doppler-Fehler-Korrektur, die die genaueste ist.

Es gibt doch jetzt auch Handy-Apps, die das können?
Ja, aber da hängt die Genauigkeit sehr vom Handy-Modell ab. Die Software von Manfred Fuchs (Red.: "GPS LogIt" für Android) ist sehr gut, aber von alten Handys habe ich dann auch schon Tracks geschickt bekommen, die mitten durch den Wald in Seenähe verliefen. Da hängt die Genauigkeit anscheinend vom verwendeten GPS-Chip ab.

Eine Anleitung gibt es zum GW-52 nicht?
Es gibt nichts auf Deutsch. Ich habe aber mal nach meinen Erfahrungen eine Start-Anleitung auf der Seite vom Speed-Kini zusammen-gestellt. Dort findet man auch den Link zum englischen Anleitungs-PDF (http://www.speed-kini.de/locosys-gw-52-starthilfe). Weitere nützliche Infos zum Gerät bei largepoint.com; Preis: 154,90 Euro.

© John Carter
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2016 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 5/2016 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen.
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Surf-Musik: Sean Koch auf Europa-Tour mit neuem Album: <p>
	Sean Koch und Band</p>
Surf-Musik: Sean Koch auf Europa-Tour mit neuem Album 06.02.2018 —

Mit "Your Mind Is A Picture" veröffentlicht Sean Koch in diesem Jahr sein erstes Album. Und damit das bunte Bild der sonnigen Live-Auftritte in 2018 noch farbenfroher wird, hat sich auch in der Besetzung der Band einiges getan.

mehr »

Einfach Windsurfen lernen
Buchtipp: Einfach Windsurfen lernen 05.02.2018 —

Windsurfen zu lernen, ist nicht immer einfach – aber mit dem neuen Ratgeber „Einfach Windsurfen lernen“ von SURF-Redakteur Manuel Vogel soll es etwas einfacher werden. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl die nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Fahrtechniken und das Erkennen und Beheben typischer Fehler, als auch die Wahl und Abstimmung des Materials.

mehr »

Österreich: Windsurf Guide Zicksee & Neusiedler See
Instruktoren-Ausbildung des VÖWS am Neusiedler See 05.02.2018 —

Arbeiten, wo andere Urlaub machen – mit der Ausbildung zum Wassersport-Instruktor kommst du diesem Ziel vielleicht schon bald ein ganzes Stück näher. Mit einer international anerkannten Ausbildung durch den VÖWS stehen dir alle Türen offen.

mehr »

SUP Logo
SUP - Das Magazin 2018 kommt 02.02.2018 —

SUP – Das Magazin für Stand-Up-Paddling kommt am 02. Mai 2018 an den Kiosk. Don't miss it!!!

mehr »

Siegerehrung Techno Cup 2017: <p>
	Techno Cup 2017</p>
Siegerehrung Techno Cup 2017 02.02.2018 —

Am letzten Januar-Wochenende fand im Rahmen der BOOT Messe in Düsseldorf die Siegerehrung der Jahreswertung des Techno Cups 2017 statt.

mehr »

Schlagwörter

LocosysSpeedmesserSpeedmessungTobi Ulrich

Diese Ausgabe SURF 5/2016 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie