Unglaublich - Spanier "verwählen" sich!

11.05.2012 Andreas Erbe - Auf der Halbjahresversammlung des Internationalen Segelverbandes ISAF wurde Kitesurfing in einer Vorwahl zuungunsten von Windsurfing zur Olympischen Disziplin gewählt. Eine Petition soll helfen, diese vorläufige Entscheidung auf der Jahresversammlung im November zu revidieren – unterstützt durch den Spanischen Segelverband RFEV, der sich nach eigener Aussage bei der Wahl vertan hat. Windsurfer weltweit fordern jetzt die ISAF auf, die Wahl zu revidieren

München, 11. Mai 2012 – Am 5. Mai wählte der Internationale Segelverband ISAF in seiner Halbjahres-Mitgliederversammlung Kitesurfen zur neuen olympischen Disziplin für 2016 in Rio – und sorgte damit vermeintlich für das Ende des kompetitiven Windsurfens bei Olympia nach knapp 30 Jahren. Diese Entscheidung fiel mit 19 Stimmen für das Kiteboarden und 17 für Windsurfen relativ knapp aus und stieß vielerorts auf Unverständnis. Da die Entscheidung bei der Hauptjahresversammlung des Verbandes im November mit einer Zweidrittelmehrheit revidiert werden kann, rufen internationale Windsurfverbände und weltbekannte Athleten wie Björn Dunkerbeck oder die Moreno-Zwillinge dazu auf, eine Petition für die Fortsetzung des Olympischen Windsurfens zu unterzeichnen. Die wichtigsten Argumente, die für eine Fortsetzung des Windsurfens bei Olympia sprechen, sind zum einen die Jugend- und Amateurarbeit, die der Windsurfsport leistet, um den Sport für den Nachwuchs einfach zugänglich zu machen.

Als größte Segelklasse der Welt öffnet Windsurfen vielen Menschen, beispielsweise auch aus ärmeren Regionen, den Eintritt in den Segelsport. Windsurfen verfügt zudem über all die nötigen Strukturen für einen sportlichen Wettbewerb, sei es durch Regatten auf regionaler, nationaler oder internationaler Ebene.

Wie sich am gestrigen Donnerstag, den 10. Mai herausstellte, ist eine unklare Wahlprozedur der ISAF mitverantwortlich für die Wahl des Kitesurfens: so gab der Präsident des Spanischen Segelverbandes (RFEV) Gerardo Pombo auf der RFEV-Webseite an, sich bei der Wahl schlichtweg vertan zu haben. Spanien habe in der Vergangenheit das Windsurfen sehr unterstützt und werde dies auch weiterhin tun, weshalb sich Herr Plombo öffentlich entschuldigte und zur Unterzeichnung der Petition aufruft. Das Wahlsystem der ISAF sei “verwirrend” gewesen. Knapp 18.000 Menschen haben seit Sonntag ihre Stimme abgegeben, um das Windsurfen als Olympische Disziplin zu bewahren.

Die Petition kann auf hier unterzeichnet werden

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Steffi Wahl: Steffi Wahl freut sich über den dritten Platz beim PWA World Cup in Pozo 2014
Steffi Wahl wird Dritte beim PWA World Cup in Pozo 2014 21.07.2014 —

Toller Erfolg für Steffi Wahl vom Team Reno: Trotz leichter Verletzung springt die Kieler Wellenreiterin Steffi Wahl beim PWA World Cup in Pozo auf das Treppchen.

mehr »

2014 PWA World Cup Pozo: Champions: Victor Fernandez & Daida Moreno
2014 PWA World Cup Pozo 21.07.2014 —

Ein spannendes Finale gab es am siebten Wettkampftag. An dessen Ende wurden Victor Fernandez und Daida Morena als Champions von Pozo gekrönt. (PWA Report)

mehr »

Logo EFPT
EFPT European Freestyle Pro Tour: Termine 2014 18.07.2014 —

Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine und Problemen mit der Finanzierung wurde der Event in Russland gecancelt (Stand Juli 2014).

mehr »

Volvo Surf Cup 2014: Volvo Surf Cup 2014 presented by Flens: Die besten deutschen Fahrer treten an
Volvo Surf Cup 2014 presented by Flens 18.07.2014 —

Vom 23. bis 27. Juli 2014 findet der legendäre Volvo Surf Cup 2014 presented by Flens in Westerland auf Sylt statt. Im Rahmen des nationalen Saisonhöhepunktes werden die Internationalen Deutschen Meisterschaften 2014 am Brandenburger Strand ausgetragen. Dabei kämpfen die besten deutschen Windsurfer um die Titel des Deutschen Meisters in den Disziplinen Racing, Slalom und Wave.

mehr »

Janni Hönscheid: Janni Hönscheid ziert als erste Surferin das Playboy-Cover 
Janni Hönscheid ist Playboy Covergirl August 2014 16.07.2014 —

"You are such a divine Babe" postet ein Fan auf Jannis Facebook-Seite. Das dachte sich wohl auch der Playboy und holte Janni vor die Kamera.

mehr »

Schlagwörter


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Persönliche ID-Card mit vielen Preisvorteilen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Kiosk in deiner Nähe finden

An welchem Kiosk in deiner Nähe gibt es die aktuelle SURF zu kaufen?

Unter presse-kaufen.de findest du eine Übersicht aller Verkaufsstellen in deiner Nähe 

Galerie

 

Neueste Downloads

Faszination Wassersport

 

Entdecke weitere Wassersport-Magazine aus dem Delius Klasing Verlag