Worldcup Sylt: Weltmeister in Wartestellung

06.10.2016 Tobi Weidekemper - Double Elimination im Freestyle bei arktischen Temperaturen, die WM-Entscheidung musste aber vertagt werden.

© Tobi Weidekemper

Es ging früh los am sechsten offiziellen Tag bei Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt, sollte doch der neue Freestyle-Weltmeister gekürt werden. Von acht Uhr an standen die Fahrer bereit, um die am Montag begonnene Double Elimination zu Ende zu fahren. Nur wenn Gollito Estredo zweimal gegen Amado Vrieswijk gewinnen kann, ist er zum siebten Mal Weltmeister, andernfalls holt Amado seinen ersten Titel.

Doch die beiden WM-Aspiranten durften zunächst an Land bleiben und aus dem warmen Zelt zuschauen, wie der Rest des Freestyle-Feldes bei frischen acht Grad und polarem Windchill aufs Wasser geschickt wurde.

Vor allem Steven van Broekhoven war gefordert, nachdem er in der Single Elimination bereits im ersten Heat rausgeflogen war. Der Belgier arbeitete sich gegen Thomas Traversa, Taty Frans und Giovanni Passani nach vorne, doch gegen Philipp Soltysiak war Schluss – Rang Zehn für den Weltmeister von 2011.

© Tobi Weidekemper

Auch Adrian Beholz konnte als letzter deutscher Fahrer im Feld seinen ersten Heat des Tages gewinnen, verlor dann aber in Runde drei gegen Anthony Ruenes. Yentel Caers hingegen, derzeit auf Rang Drei in der WM-Wertung, nutzte seine zweite Chance nach einer mäßigen Single Elimination und fuhr mindestens bis auf Platz Fünf nach vorne.

© Tobi Weidekemper

Doch beim Heat um Platz Vier zwischen dem Belgier und Adrien Bosson aus Frankreich verabschiedete sich der Wind, der den ganzen Tag nicht ganz halten konnte, was die Vorhersagen versprachen. Nach einer Pause und einem vergeblichen Versuch, die letzten fünf Heats doch noch in den Kasten zu bekommen, machten die Dunkelheit und die Tiden-Strömung alle Hoffnungen zunichte, heute den Weltmeister 2016 küren zu können.

© Tobi Weidekemper

Also bleibt es vorerst beim Stand von Montag, mit Amado Vrieswijk auf WM-Kurs. Für die nächsten Tage sehen die Bedingungen nicht danach aus, dass wir hier noch Freestyle zu sehen bekommen. Die Slalom-Piloten jedoch können sich auf weitere Rennen vorbereiten – und Amado Vrieswijk auf seine Sekt-Dusche am Sonntag.

Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Artikelstrecke "Worldcup Sylt 2016: Gollito in letzter Minute Weltmeister!"

Das könnte Sie auch interessieren

Surf-Musik: Sean Koch auf Europa-Tour mit neuem Album: <p>
	Sean Koch und Band</p>
Surf-Musik: Sean Koch auf Europa-Tour mit neuem Album 06.02.2018 —

Mit "Your Mind Is A Picture" veröffentlicht Sean Koch in diesem Jahr sein erstes Album. Und damit das bunte Bild der sonnigen Live-Auftritte in 2018 noch farbenfroher wird, hat sich auch in der Besetzung der Band einiges getan.

mehr »

Einfach Windsurfen lernen
Buchtipp: Einfach Windsurfen lernen 05.02.2018 —

Windsurfen zu lernen, ist nicht immer einfach – aber mit dem neuen Ratgeber „Einfach Windsurfen lernen“ von SURF-Redakteur Manuel Vogel soll es etwas einfacher werden. Im Mittelpunkt stehen dabei sowohl die nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Fahrtechniken und das Erkennen und Beheben typischer Fehler, als auch die Wahl und Abstimmung des Materials.

mehr »

Österreich: Windsurf Guide Zicksee & Neusiedler See
Instruktoren-Ausbildung des VÖWS am Neusiedler See 05.02.2018 —

Arbeiten, wo andere Urlaub machen – mit der Ausbildung zum Wassersport-Instruktor kommst du diesem Ziel vielleicht schon bald ein ganzes Stück näher. Mit einer international anerkannten Ausbildung durch den VÖWS stehen dir alle Türen offen.

mehr »

SUP Logo
SUP - Das Magazin 2018 kommt 02.02.2018 —

SUP – Das Magazin für Stand-Up-Paddling kommt am 02. Mai 2018 an den Kiosk. Don't miss it!!!

mehr »

Siegerehrung Techno Cup 2017: <p>
	Techno Cup 2017</p>
Siegerehrung Techno Cup 2017 02.02.2018 —

Am letzten Januar-Wochenende fand im Rahmen der BOOT Messe in Düsseldorf die Siegerehrung der Jahreswertung des Techno Cups 2017 statt.

mehr »

Schlagwörter

Worldcup SyltPWAFreestyleAdrian BeholzSteven van BroeckhovenYentel Caers


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie