Einzeltest 2016: No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

28.10.2016 Stephan Gölnitz - No-Cam-Rennmaschine 7 Latten, kein Camber – was kann das? Das Point-7 AC-X 7,5 durfte am Gardasee bei satter Ora ran.

© Stephan Gölnitz
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5

Vollgas ohne Camber? Das Point-7 AC-X erscheint dafür bestens geeignet. Ratsch-ratsch, schnell war dank optischer Markierung im Segel der richtige Vorliekstrimm gefunden, der Hebel der North-Ratsche ließ sich unter dem eng angenähten Protektor dann allerdings kaum verstauen. Bei der Begutachtung fallen die soliden Verstärkungen (1+2) und zahlreiche Tubelatten (4) auf. Das Segelprofil wirkt eher etwas flacher und dreht mit viel "Loose" oben weit auf (3).

Während das Segel auf dem Weg ins Wasser nicht gerade federleicht wirkt, ändert sich das auf dem Wasser schlagartig. Vor allem bei starkem Wind überzeugt es mit geringen Haltekräften und einem (im Vergleich zu einem Power-Freeridesegel) kraftsparend-leichten Fahrgefühl. Dabei benötigst du nicht viel Spannung an der Trimmschot, um das Segel auch maximal angepowert sehr gut im Griff zu haben, das flache und von den Latten und mit viel Loose maximal stabilisierte Profil steht auch ohne Zug am Schot­horn stabil und ruhig auf dem Board, die Kontrollierbarkeit bleibt jederzeit exzellent. Der Druckpunkt sitzt recht zentral und stabil. Das AC-X ist kein Segel, das wir als 7,5er-Frühgleitmotor empfehlen würden, dafür fehlt etwas "Dampf" im unteren Windbereich, das können bauchigere, softere Profile besser – die dann aber häufig auch höhere Haltekräfte erfordern.

Mit schnellen Freeride- und Freeraceboards, oder sogar Slalomboards, kann man das AC-X sehr gut kombinieren und wird mit hervorragendem Top-Speed und super Kontrolle belohnt. Quasi "on top" bekommst du ein sehr gutes Handling serviert, die Latten berühren den Mast kaum, der Lattenwechsel ist kaum spürbar.

Größen: 5,2 bis 9,0 qm
Preise: 749 bis 839 Euro
Info: www.liquid-sports.de

© Stephan Gölnitz
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 1)
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 1)
© Stephan Gölnitz
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 2)
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Verstärkungen (Bild 2)
© Stephan Gölnitz
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Loose Leach (Bild 3)
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Loose Leach (Bild 3)
© Stephan Gölnitz
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Tubelatten (Bild 4)
No-Cam Segel Point-7 AC-X 7,5: Tubelatten (Bild 4)
© Ronny Kiaulehn
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 7/2016 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe ist leider vergriffen.
Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 7/2016 können Sie in der SURF App (iTunes und Google Play) lesen – die Print-Ausgabe ist leider vergriffen.
Kommentare zu diesem Artikel
comments powered by Disqus

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

naish_lift
Quick-Test: Foilsegel Naish Lift 22.12.2017 —

Naish bringt mit dem Lift ein spezielles Foilsegel für Leichtwind. Das bringt am unteren Limit den Extra-Boost – aber auch Nachteile.

mehr »

Test 2017: Gaastra Matrix und JP Super Sport 125 Pro: JP-Australia Super Sport und Gaastra Matrix im direkten Vergleich. Hinten das aktuelle Modell, vorne bereits die 2017er Serienprodukte.
Test 2017: Gaastra Matrix und JP Super Sport 125 Pro 17.03.2017 —

Alt gegen neu – 2017 wird sportlich: Das Gaastra Matrix 7,2 und den JP Super Sport 125 PRO konnten wir bereits als Modell 2017 fahren – im direkten Vergleich.

mehr »

Test 2016: No-Cam Freeridesegel 6,5: Links: Naish Sails Noa 6,4 | Rechts: KA.Sails Kojote 6,6 Fotostrecke & PDF
Test 2016: No-Cam Freeridesegel 6,5 10.11.2016 —

Ungleichen Paare: Viele Hersteller bieten in den wichtigen Größen zwischen sechs und sieben Quadratmetern gleich zwei Freeride-Modelle an – mit wahlweise sechs oder sieben Latten. Vier gemischte Doppel, aber auch vier Einzelkämpfer, haben wir gründlich gecheckt.

mehr »

Test 2016: No-Cam Freeridesegel 6,5: Gun Sails&nbsp; Rapid 6,7<br />
	&nbsp; PDF
Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: Gun Sails Rapid 6,7 09.11.2016 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Gun Sails Rapid 6,7.

mehr »

Test 2016: No-Cam Freeridesegel 6,5: KA.Sails&nbsp; Kojote 6,6<br />
	&nbsp; PDF
Test 2016 – No-Cam Freeridesegel: KA.Sails Kojote 6,6 09.11.2016 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des KA.Sails Kojote 6,6.

mehr »

Schlagwörter

TestNo-CamFreeridesegelPoint-7AC-X

Diese Ausgabe SURF 7/2016 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads