Freeridesegel mit und ohne Camber

25.07.2006 Stephan Gölnitz, SURF-Testteam - Für alle Surfer, die ein Board über 110 Liter Volumen im Einsatz haben, gehört ein Siebener-Segel zur obligatorischen Ausrüstung. Die Frage ist für viele nur: Soll es eines mit Camber in der Masttasche oder ohne Profilgeber sein. Wir können nur sagen: Reine Geschmackssache, denn beide Systeme funktionieren mittlerweile fast perfekt. Der Test zeigt die Unterschiede und hilft bei der persönlichen Geschmacksfindung. (SURF 7/2006)

© Heike Dusswald

Die Entscheidung ist gefallen! Nach jahrelangem Gezeter über Sinn und Unsinn der sperrigen Zangen im Mast haben sich Segel mit und ohne Camber friedlich nebeneinander etabliert. Nicht die Frage, was besser sei, sondern nur die persönliche Vorliebe entscheidet. Denn auch alte Vorurteile von abspringenden Cambern wurden bei diesem Test klar widerlegt. Was in der Masttasche passiert, haben heute alle Segelmacher gleichermaßen im Griff. Und in noch einem Punkt gleichen sich zumindest die vier Camber-Kandidaten: In der Note „Kontrollierbarkeit bei Starkwind“ kann kein Segel einen klaren Vorteil verbuchen. Wir durften viermal die Bestnote von zehn Punkten vergeben, denn keines der Siebener-Segel zeigte sich von guten fünf Windstärken sonderlich beeindruckt. Erstaunliches zeigte sich beim Handling. In der Klasse der Siebener-Freeridesegel sind die Cambersegel kaum benachteiligt, denn zu kniffeligen Freestyletricks werden diese Tücher kaum verwendet.

Doch Achtung: Sämtliche Noten der Segel mit Camber sind mit denen der camberlosen Segel nicht direkt vergleichbar. Dabei liegen die jeweils Gruppenbesten in Leistung und im Handling sehr dicht zusammen – weshalb am Ende über die Frage „Camber oder keiner“ hauptsächlich der persönliche Geschmack entscheidet.

Diese Segel findet Ihr im PDF-Download:

• mit Camber:

GAASTRA Swift 6,8, GUN SAILS Tempo 6,9, NORTH SAILS R-Type 7,2, NEIL PRYDE V6 7,0

• ohne Camber:
GAASTRA Matrix 7,0, GUN SAILS Flash 6,8, NAISH Sprint 7,3, NEIL PRYDE Saber 7,2, SEVERNE Gator 7,0, SEVERNE NCX 7,0

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

*) Für Print-Jahresabonnenten kostenlos

Download

Cover Titel Ausgabe Seiten Dateigröße Preis *)
Freeridesegel mit und ohne Camber 2006
Vorschau
Freeridesegel mit und ohne Camber 2006 7/2006 7 1,52 MB

0,00 €

zum Download

Das könnte Sie auch interessieren

2013-Frerridesegel: [Segel] Naish Sails Rally 6,4 / Sailloft Cross 6,5 : [Tester] Frank Lewisch / Manuel Vogel : [Spot] Dahab/Ägypten PDF
Freeridesegel No Cam 6,5 2013 28.05.2013 —

Freeridesegel ohne Camber sind nicht nur handlich in Manövern, sondern obendrein auch noch verdammt schnell. Besonders, weil einige Segel der Gruppe sogar in Richtung Freerace orientiert sind. Das macht die Gruppe spannend – neun Segel decken vom Handlingstraum bis zum No-Cam-Slalomflügel alles ab.

mehr »

2014-Gaastra-Manic-aufsicht PDF
Gaastra Matrix 6,5 27.05.2013 —

surf-Empfehlung für Gaastra: Das Savage hat besondere Stärken im mittleren bis oberen Windbereich und passt daher besonders gut für sportliche Freeraceboards und Surfer, die regelmäßig die äußeren Schlaufenpositionen nutzen, richtig Gas geben und durch schnelle Carving Jibes jagen wollen. Im unteren Windbereich fehlt dem Savage etwas der Dampf, was vor allem in böigen Bedingungen und in den Händen von Aufsteigern – die häufig noch Probleme beim An- und Durchgleiten haben – zum Problem werden könnte. Hierbei (und auch beim Manöverhandling) hat das Matrix zwar leichte Vorteile, ein kraftvolles Powersegel mit größtmöglichem Einsatzbereich für Freeride-Aufsteiger, die in erster Linie gleiten wollen, ist aber auch dieses nicht – insofern überlappen sich die beiden Gaastra-Segel eher, als dass sie sich ergänzen.

mehr »

2014-Gaastra-Savage-action: [Segel] Gaastra Savage 6,6 :
[Tester] Manuel Vogel: [Spot] Dahab/Ägypten PDF
Gaastra Savage 6,6 27.05.2013 —

surf-Empfehlung für Gaastra: Das Savage hat besondere Stärken im mittleren bis oberen Windbereich und passt daher besonders gut für sportliche Freeraceboards und Surfer, die regelmäßig die äußeren Schlaufenpositionen nutzen, richtig Gas geben und durch schnelle Carving Jibes jagen wollen. Im unteren Windbereich fehlt dem Savage etwas der Dampf, was vor allem in böigen Bedingungen und in den Händen von Aufsteigern – die häufig noch Probleme beim An- und Durchgleiten haben – zum Problem werden könnte. Hierbei (und auch beim Manöverhandling) hat das Matrix zwar leichte Vorteile, ein kraftvolles Powersegel mit größtmöglichem Einsatzbereich für Freeride-Aufsteiger, die in erster Linie gleiten wollen, ist aber auch dieses nicht – insofern überlappen sich die beiden Gaastra-Segel eher, als dass sie sich ergänzen.

mehr »

2014-gun-action: [Segel] Gun Sails Rapid 6,7 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten PDF
Gun Sails Rapid 6,7 27.05.2013 —

surf-Empfehlung: Das günstige Gun ist besonders leistungsstark und würde daher schon fast als Freeracesegel durchgehen: Ein Segel, das derart früh angleitet, in einem Trimm lange fahrbar bleibt und auch beim Top-Speed seine Duftmarke hinterlässt, sorgt in Summe dafür, dass sein Pilot die Kumpels am Ende des Privatduells meist hinter sich gelassen hat. Nur wer ein maximal leichtes Segel in Manövern sucht, wird anderswo glücklicher – das Rapid bevorzugt grundsätzlich, auch auf der Geraden, den kraftvollen Fahrstil.

mehr »

2014-Ka-aufsicht PDF
KA Sails Kojote 6,6 27.05.2013 —

surf-Empfehlung: Technisch etwas versiertere Freerider, oder aber auch leichtere Fahrer, die ein vielseitiges, manöverfreudiges Segel mit gutem Top-Speed suchen, liegen mit dem KA richtig. Wer ein bulliges Festhaltesegel sucht, findet geeignetere Alternativen.

mehr »

Schlagwörter

GaastraGunSailsNorthNaishSeverneNCXNeilPrydeDownload

Diese Ausgabe SURF 7/2006 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Persönliche ID-Card mit vielen Preisvorteilen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Kiosk in deiner Nähe finden

An welchem Kiosk in deiner Nähe gibt es die aktuelle SURF zu kaufen?

Unter presse-kaufen.de findest du eine Übersicht aller Verkaufsstellen in deiner Nähe 

Galerie

 

Neueste Downloads

Faszination Wassersport

 

Entdecke weitere Wassersport-Magazine aus dem Delius Klasing Verlag