Freestylesegel

Neil Pryde Wizzard 5,1: [Segel] NEILPRYDE Wizard 5,1 : [Tester] Frank : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Freestylesegel 2013 26.10.2012 —

Die Moves im Profi-Freestyle ändern sich so schnell, dass die Hersteller mit passenden Produkten kaum nachkommen. Bei „Normal“-Freestylern dauert die Manöver-Evolution meist etwas länger. Fanatic hat daher sogar einen bewährten, älteren Shape zusätzlich noch weiter im Programm. Und für manchen könnte vielleicht ein Wavesegel eine gute Wahl sein. Der große Freestyle-Test ist deine ganz persönliche Style-Beratung, welcher Board- und Segeltyp du wirklich bist.

mehr »

Vandal Sails Riot 5,2 - Aufmacher: (Segel) Vandal Sails Riot 5,2 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
Vandal Sails Riot 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Vandal Riot gehört nach wie vor zu den absolut besten Segeln bei viel Wind und kann darüber hinaus, dank sehr gutem „Off“ und gelungenem Manöverhandling, auch auf der Freestylepiste punkten. Wer neben harten Freestyle-Moves auch in der Welle ordentlich Gas gibt, bekommt mit dem Riot ein günstiges Tuch, das beides kann und somit einen großen Einsatzbereich abdeckt.

mehr »

Severne Freek 5,2 - Aufmacher: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne Freek 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Severne Freek bietet eine der ausgewogensten Mischungen im Test und punktet mit ausreichend Gleitpower, sehr guter Kontrolle und Top-Manövereigenschaften. Daher empfiehlt es sich für jeden Fahrertyp, egal ob gerade die Air Jibe oder der Burner auf der To-do-Liste steht.

mehr »

RRD Style Pro 5,2 - Aufmacher: (Segel) RRD Style Pro 5,2 : (Tester) Manuel Vogel : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
RRD Style Pro 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das RRD Style Pro sticht in keiner Einzeldisziplin extrem hervor, sondern überzeugt als sehr gelungener Freestyle-Allrounder und einer guten Mischung aus Gleitleistung, Kontrolle und Manöverhandling. Auch harter Welleneinsatz dürfte dem soliden Italo-Segel nichts anhaben, was den großen Einsatzbereich unterstreicht und das Segel für alle Fahrertypen – von leicht bis schwer und von Freestyle-Aufsteiger bis zum Professional – empfehlenswert macht.

mehr »

North Sails Idol 5,3 - Aufmacher: (Segel) North Sails Idol 5,3 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
North Sails Idol 5,3 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Erstmals seit vielen Jahren bekommt man bei North wieder ein waschechtes Freestylesegel, das in puncto Leichtigkeit und Neutralität in Manövern zu den absoluten Top-Segeln gehört und sich somit für gute Freestyler wärmstens empfiehlt. Schwere Fahrer, die ein gleitstarkes Tuch für wenig Wind suchen, dürften weniger glücklich werden.

mehr »

NeilPryde Wizard 5,1 - Aufmacher: [Segel] NEILPRYDE Wizard 5,1 : [Tester] Frank : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
NeilPryde Wizard 5,1 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Abgesehen von der etwas schlechteren Kontrollierbarkeit bei Hack gehört das NeilPryde Wizard zu den absoluten Top-Freestylesegeln 2013 und dürfte, dank sehr guter Gleitpower, leichtem Handling und Top-Neutralität ambitionierten Tricksern aller Gewichtsklassen bedingungslos gefallen. Darüber hinaus erscheint die Verarbeitung überdurchschnittlich gut.

mehr »

Naish Sails Boxer 5,4 - Aufmacher: (Segel) Naish Sails Boxer 5,4 : (Tester) Tobias Holzner : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
Naish Sails Boxer 5,4 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Naish Boxer ist kein kompromissloses Freestylesegel, eher ein leichter Wave-, Freestyle- und Bump & Jump-Allrounder mit sehr guter Gleitleistung. Trotzdem sind auch gute Trickser mit dem Boxer kaum eingeschränkt und können darüber hinaus auch mal in der Welle ordentlich angreifen, ohne sich um die Haltbarkeit Sorgen machen zu müssen.

mehr »

Gun Sails Beat 5,3 - Aufsicht PDF
Gun Sails Beat 5,3 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Gun Sails Beat ist, aufgrund von Top-Fahrleistungen, sehr guter Kontrolle und solider Verarbeitung, ein überaus gelungenes Segel für Bump & Jump-Bedingungen und gemäßigtes Freestyle. Wer an den harten Sachen übt und maximale Leichtigkeit und Neutralität in Manövern erwartet, findet definitiv besser geeignete Tücher mit mehr „Off“.

mehr »

Gaastra Pure 5,2: (Segel) Gaastra Pure 5,2 : (Tester) Manuel Vogel : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
Gaastra Pure 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Gaastra Pure punktet als komplettes Freestylesegel mit besonderen Stärken im mittleren und oberen Windbereich. Wer auf höherem Niveau trickst und an geduckten Manövern übt, wird die Neutralität und Leichtigkeit lieben. In größere Wellen sollte man mit dem Pure, aufgrund der etwas mäßigeren Verarbeitung, besser nicht gehen.

mehr »

Schon gefahren: NP Wizard 5.1: Foto: Stephan Gölnitz
Schon gefahren: NP Wizard 5.1 25.07.2012 —

Wizard ist das komplett neu entwickelte Freestylesegel von NeilPryde, Weltmeister und Teamrider Steven van Broeckhoven wurde dabei stark involviert, getreu dem Motto: Was für Weltmeister gut ist, kann doch für Normalsterbliche nicht schlecht sein.

mehr »

[Segel] Vandal Sails Riot 5,6 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodose: [Segel] Vandal Sails Riot 5,6 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodose PDF
Vandal Sails Riot 5,6 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das Vandal Riot überzeugt als flaches, neutrales Segel in anspruchsvollen Freestylemanövern. Vor allem bei Starkwind kann das Riot mit seiner hervorragenden Kontrolle punkten. Wer ein maximal leichtes Segel oder ein Tuch zum Heizen sucht, findet noch fahrstabilere und gleitstärkere Alternativen.

mehr »

[Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne S-1 5,3 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Wer auf hohem Niveau freestylt und ein Segel sucht, was in Manövern aller Art federleicht und neutral in der Hand liegt und auch harten Welleneinsatz überlebt, ist mit dem S-1 bestens beraten.

mehr »

[Segel] RRD Superstyle MK IV 5,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] RRD Super Style MK IV 5,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
RRD Super Style MK IV 5,7 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das Super Style ist, dank guter Leistung, Kontrolle und feinem Manöverhandling, ein gelungener Allrounder für Freeride und Freestyle. Nur wer ein maximal leichtes und neutrales Segel will, könnte anderswo noch glücklicher werden.

mehr »

[Segel] North Sails ID 5,4 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodose: [Segel] North Sails ID 5,4 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodose PDF
North Sails ID 5,4 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Mit dem ID ist North ein absolutes Top-Segel geglückt. Wer 5,4 Quadratmeter eher als größtes Segel in der Palette fährt und auf hohem Niveau freestylt, wird das ID dem etwas bauchigeren Duke vorziehen. Fahrer, die sonst eher größere Segel nutzen und hauptsächlich freeriden möchten, sind mit dem Duke – aufgrund etwas besserer Gleitleistung und Kontrolle – besser beraten.

mehr »

[Segel] North Sails Duke 5,4 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] North Sails Duke 5,4 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
North Sails Duke 5,4 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das Duke ist im Vergleich zum ID etwas mehr auf Bump & Jump-Bedingungen ausgelegt und dürfte, dank der sehr guten Fahrleistungen und Top-Kontrolle, vor allem Surfern gefallen, die ein Starkwindsegel zum Heizen und Halsen suchen. In anspruchsvollen Freestyle Manövern wirkt das Duke etwas träger und weniger neutral. Ambitionierte Trickser, die Manöver jenseits von Spock und Flaka üben, sollten dann besser zum ID greifen.

mehr »

[Segel] Neilpryde Firefly 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Neilpryde Firefly 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
NeilPryde Firefly 5,3 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das NeilPryde Firefly gehört aufgrund des leichten und neutralen Handlings sicher zu den absoluten Favoriten anspruchsvoller Freestyler. Wer mit Freestylemanövern eher wenig am Hut hat, findet besser geeignete Tücher mit mehr Leistung und Fahrstabilität.

mehr »

[Segel] Naish Boxer 5,4 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Naish Boxer 5,4 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Naish Boxer 5,4 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das Boxer schafft den Spagat zwischen guter Fahrleistung auf der Geraden und federleichtem Handling in allen Manövern. Das Segel wirkt überaus gut verarbeitet und ist somit auch für den harten Wellen-Einsatz bedenkenlos zu gebrauchen.

mehr »

(Segel) Gasstra Pure 5,4 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos: (Segel) Gasstra Pure 5,4 : (Tester) Frank Lewisch : (Spot) Prasonisi/Rhodos PDF
Gaastra Pure 5,4 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Das Gaastra Pure ist ein überaus gelungenes Segel für anspruchsvolle Freestyler, die ein leichtes Tuch für extreme Manöver suchen. Auch Fahrleistungen und Kontrolle überzeugen. Haltbarkeit und Welleneignung erscheinen, aufgrund des dünnen Monofilms und der spärlichen Verstärkungen, allerdings eher begrenzt.

mehr »

[Segel] Challenger Sails Free G 5,3 [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Challenger Sails Free G 5,3 [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Challenger Free G 5,3 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Wenn man den richtigen Trimm gefunden hat, wirkt das Challenger Free G äußerst leicht, solide verarbeitet und lässt in Manövern – sowohl bei Bump & Jump-Bedingungen als auch bei anspruchsvollsten Freestyle-Tricks – keinerlei Wünsche offen.

mehr »

[Segel] RRD Superstyle MK IV 5,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] RRD Superstyle MK IV 5,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Freestylesegel 2011 15.10.2011 —

Switch anfahren, durchtauchen, das Segel „ducken“, abspringen in die Rotation – immer mehr Manöver werden „gegen den Wind“ gefahren. Die Segel dafür müssen einerseits kraftvoll sein für viel Speed beim Anfahren und sich dann blitzschnell neutral stellen lassen. Neun Kandidaten im Test wollen genau das beweisen.

mehr »

[Segel] X.O. Sails Fusion 5,0 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi: [Segel] X.O. Sails Fusion 5,0 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi PDF
X.O. Sails Fusion 5,0 22.10.2010 —

X.O. Sails, die Segelmarke von Exocet-Macher Patrice Belbeoc’h, tritt mit einem 3-Latten-Segel an, wegen der kleineren Größe separat getestet. Die spannende Frage: Reichen drei Latten als Stütze für ein “Fünfnuller”?

mehr »

[Segel] VANDAL Riot 5,2 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi: [Segel] VANDAL Riot 5,2 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi PDF
Vandal Riot 5,2 22.10.2010 —

Das Riot ist ein radikales New-School-Segel mit kompakter Outline und flachem Profil.Leicht gedämpft und super neutral in Manövern. Im Vergleich zu Gaastra (gleicher Designer) wirkt es vielseitiger einsetzbar.

mehr »

[Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi: [Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi PDF
Severne S-1 5,3 22.10.2010 —

Die Grenzen von Sideshore-Wavesegel bis zum Freestylesegel verlaufen beim S-1 nach Größe fließend. Das neue 2011er-Modell setzt einen neuen Maßstab, glänzt nicht nur mit leuchtender Farbe, sondern mit bester Kontrolle in Manövern, leichtestem Manöverhandling bei guter Gleitleistung. Es hat in 5,3 mehr Dampf auf der hinteren Hand und wird so zum genialen Manöverallrounder.

mehr »

[Segel] North Sails Duke 5,4 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi: [Segel] North Sails Duke 5,4 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi PDF
North Sails Duke 5,4 22.10.2010 —

Das Duke ist bei North Sails die Allzweckwaffe für Manöversurfer. Es bewährte sich schon als Onshoresegel, in diesem Vergleich ebenfalls als gelungenes Freemovesegel, das zum Heizen schön stabil und kontrolliert in der Hand liegt, aber auch in Manövern schnell und neutral rotiert. Es wirkt dabei lediglich einen Tick schwerer.

mehr »

[Segel] Neilpryde Firefly 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi: [Segel] Neilpryde Firefly 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi PDF
Neilpryde Firefly 5,3 22.10.2010 —

Eines der leichtesten Freestylesegel, die man bekommen kann. Mit etwas mehr Profil und ordentlich Dampf für leichteren Wind, daher bei viel Wind nicht ganz so neutral wie die flachen Spezialisten. Dafür ein sehr gutes Allround-Freestylesegel und im idealen Windbereich auch bei New-School-Tricks nicht zu bremsen.

mehr »

[Segel] Gaastra IQ 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi: [Segel] Gaastra IQ 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi PDF
Gaastra IQ 5,3 22.10.2010 —

Das IQ ist ein flaches, sehr direktes Segel für schwierigste Manöver bei Mittel- und Starkwind. Absolute Neutralität in Manövern und höchste Agilität stehen bei diesem Schnitt im Vordergrund. Kein Segel reagiert schneller auf Steuerimpulse, damit kannst du in jeder Situation reagieren und agieren wie du möchtest. Ein Spezialist und nichts für Gelegenheits-Freestyler.

mehr »

[Segel] Gaastra IQ 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi: [Segel] Gaastra IQ 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Prasonisi PDF
Freestylesegel 2011 22.10.2010 —

Nur ein reines Freestylesegel tritt 2011 an. In diesem Test gegen drei Wavesegel, die in großen Größen als Freestylesegel empfohlen werden, und gegen ein Freemovesegel, das eigentlich außer Konkurrenz startet – sich aber erstaunlich gut schlägt.

mehr »

[Segel] North Sails Duke 5,4 und Ice 5,3 : [Tester] Manuel Vogel, Frank Lewisch: [Segel] North Sails Duke 5,4 und Ice 5,3 : [Tester] Manuel Vogel, Frank Lewisch PDF
Vergleich: Freestyle- vs. Wavesegel 2010 18.12.2009 —

Der Kontrahent kommt diesmal aus dem eigenen Haus. Wir wollten wissen, wie Wavesegel gegen die Freestylesegel der gleichen Marke abschneiden. Wird ein Modell am Ende angezählt oder aus dem Ring getragen?

mehr »

Freestylesegel 2009 PDF
Freestylesegel 2009 20.10.2008 —

Freestyle wird immer radikaler. Letztes Jahr trennte sich die Spreu noch vom Weizen. Gibt es dieses Jahr wieder große Unterschiede? Halten die quirligsten aller Windsurf-Antriebsmotoren ihrem Ruf stand? Oder sind Freestylesegel lediglich entschärfte Wavesegel? Für wen sind die Flattermänner in Größe 6,0 zu empfehlen?

mehr »

Vandal Sails Reverb 6,0 PDF
Vandal Sails Reverb 6,0 20.10.2008 —

Es soll der kultigere Bruder des Gaastra Echos werden. In den Manövern zeigt sich kein Segel radikaler und neutraler als Vandal und Gaastra. Jeder Move wird zum Freudentaumel. Die Haltekräfte sind im Vergleich zum Echo jedoch entschärft, es wirkt etwas leichter, nicht zu hart, nicht zu weich. Die Ausstattung ist auf das Notwendigste beschränkt.

mehr »

Simmer Style Freestyle XD 6,0 PDF
Simmer Style Freestyle XD 6,0 20.10.2008 —

Super stark bei Superwind mit Superkontrolle. Im oberen Windbereich ist das Simmer ein wahrer Freestyle-Akrobat mit super flachen, dezent gedämpftem Fahrfeeling. Das sehr gute On-Off und die Verstärkungen erlauben den Einsatz in der Welle. Die Gleitschwäche ist hingegen ein Wermutstropfen.

mehr »

Severne S-1 5,9 PDF
Severne S-1 5,9 20.10.2008 —

Unverändert ist das S-1 Freestyle- und Wavesegel auch 2009 das Maß, an dem sich die Konkurrenz ausrichten darf: Auffällig harmonisch und weich in der Rotation, leicht in der Hand, stimmig und agil beim Schiften. Ein herausragender Freestyler für alle Klassen, vom Einsteiger bis zum Experten. Mit weichem, gedämpftem Fahrverhalten und hervorragender Leistung.

mehr »

Neilpryde Firefly 6,1 PDF
Neilpryde Firefly 6,1 20.10.2008 —

Zu den vorzüglichen Freestyle-Eigenschaften des Vorjahres schmücken massive Protektoren und ein neuer Look die Feuerfliege. Das Segel fährt sportlich, aber gedämpft, gleitet super und rotiert was das Zeug hält. Ein Powersegel für alle Freestyle-Klassen mit der besten Kontrolle.

mehr »

Hot Sails Maui Crossfire 5,9 PDF
Hot Sails Maui Crossfire 5,9 20.10.2008 —

Wer ein radikales und direktes Freestylesegel sucht, ist mit dem Crossfire am Ziel seiner Träume. Ein verspieltes Ding, das das Geradeausfahren so gar nicht mag. Da makelt es mit nervenden Flattergeräuschen. Sonst heißt es: Hopp und umlegen, abtauchen, stallen, rotieren. Leicht und neutral in der Hand, agil in den schwersten Moves.

mehr »

Gaastra Echo 6,0 PDF
Gaastra Echo 6,0 20.10.2008 —

Wie im Vorjahr ein flaches, aber gedämpftes Freestylesegel mit extrem agilem Verhalten in Manövern. Beim Schiften oder Abtauchen werden Käufer kein neutraleres Freestyle-Rigg finden. Mit einem phänomenalen On-Off klappen auch die verzwicktesten Moves. Fahrer um die 70 Kilo kommen jedoch bei mehr Wind an ihre Grenzen, da es mehr Haltekräfte fordert.

mehr »

Freestylesegel 2008 PDF
Freestylesegel 2008 13.12.2007 —

Jeder sollte einen Flachmann besitzen, sofern er im Freestlye Ambitionen hegt. Flache Segel tricksen besser! Welcher Flachmann zu deinem persönlichen High beiträgt, steht im Test. (SURF 10/2007)

mehr »

Freestyle-Boards und Freestyle-Segel 2007 PDF
Freestyle-Boards und Freestyle-Segel 2007 01.03.2007 —

Die Spielzeugmesse 2007 ist eröffnet – so frisch gibt es die neuen Freestyleboards und -segel sonst in keinem Vergleichstest. Und genau hinschauen lohnt sich auch bei den bunten Spielmobilen: Vom reinrassigen New-School- Freestyler bis zum vielseitigen Freestyle-Allrounder sprechen die Boards ganz unterschiedliche Fahrer an. Die Segelrange reicht von großen Wave- über Freemovesegel bis zu spezialisierten Freestyletüchern. Streiten lohnt nicht – hier findet jeder Trickser sein Lieblingspielzeug.

mehr »

Freestylesegel 2006 PDF
Freestylesegel 2006 03.04.2006 —

Wie definiert man ein Freestylesegel? Eine Frage, die wohl jeder Segelmacheranders beantworten würde. Das zeigt sich auch in ihren Kreationen, die im diesjährigen surf-Test an den Start gingen. Powervolle Freemover, ausgewogene Allrounder, radikale New-School-Spezialisten – jeder interpretiert den Begriff Freestyle anders. Der surf-Test zeigt euch, welches Trick-Tuch zu eurem Style passt.

mehr »

Freestyleboards- und -sails 2005 PDF
Freestyleboards- und -sails 2005 22.04.2005 —

Ein Bild mit Symbolkraft: Auf nahezu jedem Baggersee können mittlerweile Freestyle-Worldcupper heranreifen. Ihnen reicht eine Gleitböe, um sich in den nächsten Flaka oder Chachoo zu schrauben – wer länger als 100 Meter geradeaus fährt, ist in ihren Augen schon ein Langstrecken-Cruiser. surf hat zehn Untersätze und acht Triebwerke für die zukünftigen Worldcupper auf alles getestet außer auf Geradeauslauf – dafür aber auf die Tauglichkeit für den Hobby-Styler.

mehr »

Freestylesegel 2004 PDF
Freestylesegel 2004 04.04.2005 —

Am liebsten würden die Freestyler ihr Segel ganz weglassen – aber dann kämen sie ja nicht mehr vorwärts. So streben sie den bestmöglichen Kompromiss an – so viel Power wie nötig, so viel Leichtigkeit im Handling wie möglich. (SURF 1-2/2004)

mehr »

Freestylesegel 2002 PDF
Freestylesegel 2002 01.04.2005 —

Mit Freestylesegeln zwischen 6,0 und 6,4 Quadratmetern kannst du schon bei schlappen vier Windstärken die Trickkiste auspacken. Im Test: Die wichtigsten Marken mit ihren 2002er Modellen.

mehr »

Freestylesegel 2003 PDF
Freestylesegel 2003 01.04.2003 —

Bei Starkwind greifen auch radikale Trickser zum Wavesegel, zwischen 5,5 und sieben Quadratmetern kommen für waschechte Freestyler aber nur Freestylesegel in Frage: Leicht, agil und neutral in Manövern, mit weniger Bauch als leistungsorientierte Freeridesegel und einer Outline, die sämtliche Moves ermöglichen soll. Wir haben die sechs wichtigsten Tricktücher für 2003 auf die Probe gestellt.

mehr »


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Persönliche ID-Card mit vielen Preisvorteilen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Kiosk in deiner Nähe finden

An welchem Kiosk in deiner Nähe gibt es die aktuelle SURF zu kaufen?

Unter presse-kaufen.de findest du eine Übersicht aller Verkaufsstellen in deiner Nähe 

Galerie

 

Neueste Downloads

Faszination Wassersport

 

Entdecke weitere Wassersport-Magazine aus dem Delius Klasing Verlag

SURF Abovorteile