Severne

1 2

Fahrbericht: Segel Severne Blade Pro 5,3: Fahrbericht: Segel Severne Blade Pro 5,3
Fahrbericht: Segel Severne Blade Pro 5,3 14.08.2015 —

Das leichteste Rigg der Welt: Die Krone der Schöpfung, ein 5.3er- Rigg, knapp über sechs Kilo. Wir haben es ausprobiert.

mehr »

Test 2015: Freerace-Pro Segel 7,8: Test 2015: Freerace-Pro Segel 7,8 (li. Point-7 ACK 7,8; re. Gun Sails Vector 7,5) Fotostrecke & PDF
Test 2015: Freerace Pro Segel 7,8 29.07.2015 —

Aufmischen, verheizen, versägen, man könnte meinen, „Segel machen Menschen“. Diese High-End-Motoren verändern dein Surf-Vokabular und verleiten brave Surf-Bürger zum Überschreiten des Tempolimits und Überholen in der Badezone. Aber haben es diese aufgebohrten Freeracetücher im harten Vergleich auch wirklich drauf?

mehr »

Test 2015 Freerace Pro Segel 7,8: Severne Overdrive_R6 7,8: Test 2015 Freerace Pro Segel 7,8: Severne Overdrive_R6 7,8 PDF
Test 2015 Freerace Pro Segel 7,8: Severne Overdrive_R6 7,8 28.07.2015 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Freerace Pro Segels Severne Overdrive_R6 7,8.

mehr »

Test 2015: Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro: [Segel] North Sails E_Type 5,8 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan Fotostrecke & PDF
Test 2015: Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro 30.06.2015 —

500 Euro, so viel kostet das günstigste Paket aus Segel und passendem Mast in diesem Test. Weit weniger als normalerweise nur das Segel. Wir haben bei renommierten Marken nach günstigen Linien gesucht und einige richtig gute Produkte gefunden, die auch anspruchsvolle surf-Tester bei richtig guten Bedingungen überzeugen konnten.

mehr »

Test 2015: Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro: [Segel] SEVERNE Convert 6,0 : [Tester] Christian Winderlich : [Spot] Langebaan PDF
Test 2015 Freemove Markensegel 5,8 bis 6,0 um 500 Euro: Severne Convert 6,0 29.06.2015 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Convert 6,0.

mehr »

Test 2015: 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: [Segel] Gun Sails Sunray 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Pidgeon Point/Tobago Fotostrecke & PDF
Test 2015: 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0 26.06.2015 —

Zwischen sieben und neun Quadratmetern sind das die Segel, die man haben muss. Zumindest wenn du viel Leistung und trotzdem ordentliches Handling erwartest. Freeracesegel bringen nahezu die Leistung reiner Race-Tücher bei deutlich besserem Komfort – vom Aufbau bis zur ersten Halse. Der surf-Test zeigt, welche Tücher besonders komfortabel sind, welche Power ohne Ende liefern und welche den besten Kompromiss bieten.

mehr »

Test 2015: 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: [Segel] Severne Turbo 7,0 :&nbsp;[Tester] Tobias Holzner :<br />
	[Spot] Pidgeon Point/Tobago PDF
Test 2015 2-Cam Freeride/Freeracesegel 7,0: Severne Turbo 7,0 25.06.2015 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Turbo 7,0.

mehr »

Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm: Segel North Sails E_Type 6,6 (links),&nbsp;Tester Frank Lewisch, Spot Langebaan; Segel RRD Evolution MK VII 6,4 (rechts),&nbsp;Tester Marius Fotostrecke & PDF
Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm 29.05.2015 —

Schnell und respektlos auf der Geraden – mit den schnellsten „Camberlosen“ kannst du auch hochgerüstete Camberkollegen zumindest mächtig ärgern. Spätestens in der ersten Halse ziehst du dann mit einem lockeren Lächeln innen vorbei. In Summe aus Leistung und Handling bietet keine Segelklasse ein fetteres Gesamtpaket. Wer zu Gunsten von deutlich besserem Handing auf wenige Prozent Leistung verzichtet, findet hier das richtige Segel.

mehr »

Test 2015: Freeridesegel No Cam 6,5 qm: Severne Gator 6,5 :&nbsp;Tester Tobias Holzner PDF
Test 2015 Freeridesegel No Cam: Severne Gator 6,5 28.05.2015 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Gator 6,5.

mehr »

Test Wavesegel 2015 – 5,3 qm: Test Wavesegel 2015 &ndash; 5,3 qm (Foto: Neilpryde Atlas 5,4) Fotostrecke & PDF
Test Wavesegel 2015 – 5,3 qm 20.03.2015 —

Power-Wavesegel als homogene Gruppe sind Geschichte. Im Test der 5,3er treten extreme Drei-Latten-Wellenreitsegel, vielseitige Wave-Allrounder und durchgelattete Hybriden für Welle und Freemove gegeneinander an.

mehr »

Test Wavesegel 2015 – 5,3 qm: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Tobias : [Spot] Langebaan PDF
Test Wavesegel 2015: Severne Blade 5,3 19.03.2015 —

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Severne Blade 5,3.

mehr »

Test Wavesegel: Severne S-3 4,7 2015: Severne S-3 4,7 2015, Tester Frank Lewisch, Spot Scarborough PDF
Test Wavesegel: Severne S-3 4,7 2015 05.03.2015 —

Mit drei Latten und dem aus dem "alten" S-1 bekannten leichten Tuch bringt es das S-3 auf sagenhafte 2,72 Kilo.

mehr »

Test 2015: Freestylesegel: <p>
	Marius Gugg, surf-Tester (78 Kilo), bei der Arbeit.</p> Fotostrecke & PDF
Test 2015: Freestylesegel 5,2 22.10.2014 —

Vor einigen Jahren musste keine Marke ein spezielles Freestylesegel im Sortiment haben. Wer tricksen wollte, konnte dies mit Wavetüchern meist genauso gut. Heute gehören Segel für Trickser bei fast allen Marken zum Sortiment. Warum? Weil sich die Disziplin extrem weiterentwickelt hat und heute vor allem die Eignung bei geduckten Manövern zählt. Welche Modelle mit dem rasanten Wandel am besten Schritt halten (und welche nicht) lest ihr im Test.

mehr »

Test 2015: Severne Freek 5,2: <p>
	Severne Freek 5,2 | Tester Malte Hecht | Spot Gro&szlig;enbrode</p> PDF
Test 2015 Freestylesegel: Severne Freek 5,2 21.10.2014 —

Everybody‘s darling war das Freek im Test-Team schnell, einfach weil es im Prinzip keine Schwächen hat.

mehr »

Test 2014: Freeracesegel 2-Cam 7,5: Die Freeracesegel wurden am Pigeon Point auf der Karibik-Insel Tobago getestet. Angenehme Arbeitsbedingungen f&uuml;r die Tester im warmen Wasser. PDF
Test 2014: Freeracesegel 2-Cam 7,5 19.06.2014 —

Moderne Cambersegel lassen sich leicht aufbauen und decken einen breiten Windbereich in einem Trimm ab. Die Segel sind meist besonders fahrstabil und daher in den Größen ab 7,5 Quadratmeter besonders beliebt. Der Handlingnachteil gegenüber camberlosen Segeln hält sich in Grenzen, weil für ein 7,5er in der Regel die Manöverskala bei der Powerhalse endet. Lass dich von den Cams nicht abschrecken – come on!

mehr »

Test 2014: Severne Turbo 7,5: [Segel] Severne Turbo 7,5 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Pigeon Point/Tobago PDF
Test 2014: Severne Turbo 7,5 18.06.2014 —

Das Turbo lässt sich mit einem gewaltigen, weit vorne liegenden Bauch aufbauen, dann zieht es deftig an, wirkt aber auch so filigran wie eine Kletterwand.

mehr »

Freemovesegel 6,0 2014: <p>
	[Segel links] Severne Gator 6,0 :&nbsp;[Tester] Christian Winderlich &nbsp;| &nbsp;[Segel rechts] Gaastra Cross 6,0 :<br />
	[Tester] Tobias : [Spot] Langebaan</p> PDF
Test 2014: Freemovesegel 5,9 23.05.2014 —

Diese Segelklasse stellt die Mathematik auf den Kopf, denn du bekommst mehr als nur ein halbes Manöversegel plus ein halbes Freeridesegel und noch einen Schuss Waveeignung obendrein. Die perfekte Segelgruppe für alle, die weder ernsthaft am Kabikuchi arbeiten, oder im Speedkanal surfen oder Fünf-Meter-Wellen abreiten – aber trotzdem viel Spaß beim Surfen haben wollen.

mehr »

Test 2014: Severne Convert 6,0: <p>
	[Segel] &nbsp;Severne Convert 6,0 :&nbsp;[Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan</p> PDF
Test 2014: Severne Convert 6,0 22.05.2014 —

Das Convert ist das bauchigere der beiden Severne-Segel und liegt satter und stabiler in der Hand. Prima zum Gasgeben und als Starkwind-Allrounder.

mehr »

Test 2014: Severne Gator 6,0: <p>
	[Segel] Severne Gator 6,0 :&nbsp;[Tester] Christian Winderlich : [Spot] Langebaan&nbsp;</p> PDF
Test 2014: Severne Gator 6,0 22.05.2014 —

Das Gator ist ein extrem leichtes Segel mit weiter vorne liegendem Druckpunkt und ordentlich Spannung in den Latten.

mehr »

Freeridesegel ohne Camber 7,0: Vandal Stitch 7,0,&nbsp;Tester Frank; North Sails E_Type 7,3,&nbsp;Tester Manuel;&nbsp;Severne NCX 7,0,&nbsp;Tester Tobias;&nbsp;Neilpryde Hellcat 7,2,&nbsp;Tester Christian &ndash; Spot: Langebaan, S&uuml;dafrika PDF
Test 2014: Freeridesegel ohne Camber 7,0 23.04.2014 —

Camberlos und Sieben-Null, das könnte einer der „glory days“ werden. Ein unbeschwerter Freeridetag mit genügend Wind, aber ohne Überdosis. Welches Segel dich früh über die Gleitschwelle liftet und welches auch noch funktioniert, wenn die gemütliche Brise doch noch auf Druckluft umschaltet, haben wir mit acht 2014er Modellen ausgiebig getestet.

mehr »

Test 2014: Severne NCX 7,0: Test 2014: Severne NCX 7,0 PDF
Test 2014: Severne NCX 7,0 22.04.2014 —

surf-Empfehlung: Das NCX empfehlen wir technisch fortgeschrittenen Fahrern, die ein gut gleitendes, leichtes Freeride- oder Freeraceboard fahren und damit vor allem ab dem mittleren Windbereich für 7,0er bis in den oberen Grenzbereich Vollgas geben möchten – und das bei möglichst leichtem Segelgefühl. Schwere Surfer könnten etwas Druck im unteren Drehzahlbereich vermissen.

mehr »

Test 2014: Severne Blade 5,3: [Segel] SEVERNE Blade 5,3 :&nbsp;[Tester] Manuel : [Spot] Langebaan PDF
Test 2014: Severne Blade 5,3 20.03.2014 —

surf-Empfehlung: „Gleiten ordentlich, Hand­ling und Waveriding hervorragend“ – so könnte das Zeugnis des Severne Blade aussehen. Es ist weniger der Dampfhammer, sondern eher ein Wavesegel, das sich bei Onshore, im Flachwasser und bei besten Sideoffshore-Bedingungen keineswegs verstecken muss. Perfekt für Surfer, die zwar mehr Wert auf Manöver und Waveriding legen, aber auf ein Mindestmaß an Power nicht verzichten wollen. Mit größerem Einsatzbereich als das S1, nur wer ausschließlich an Weltklassespots surft und ambitioniert freestylt, wird das S1 bevorzugen.

mehr »

Severne Swat 4,7 2014: Severne Swat 4,7 2014 PDF
Test 2014: Severne Swat 4,7 18.02.2014 —

surf-Empfehlung: Beide getesteten Segel sprechen eher den technisch versierten, guten Wavesurfer an. Das S-1 als unbestrittenes Wellenabreitwunder für Sideoffshore-Bedingungen, wo man auf viel Segelunterstützung im Turn gut verzichten kann. In Revieren mit konstantem Wind kann das Swat durchaus als günstige Alternative zum S-1 gelten, bietet auch etwas mehr „drive“. Wer eine möglichst große Range abdecken möchte, und insgesamt ein eher allroundiges Segel wünscht, ist mit dem Blade wahrscheinlich am besten bedient, dann auch das Blade bietet ebenfalls noch sehr gutes „off“ für Sideshore-Bedingungen bei mehr Gleitpower und großem Wind-Einsatzbereich.

mehr »

Severne S-1 4,8 2014: [Segel] Severne S-1 4,8 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Milnerton PDF
Test 2014: Severne S-1 4,8 18.02.2014 —

surf-Empfehlung: Beide getesteten Segel sprechen eher den technisch versierten, guten Wavesurfer an. Das S-1 als unbestrittenes Wellenabreitwunder für Sideoffshore-Bedingungen, wo man auf viel Segelunterstützung im Turn gut verzichten kann. In Revieren mit konstantem Wind kann das Swat durchaus als günstige Alternative zum S-1 gelten, bietet auch etwas mehr „drive“. Wer eine möglichst große Range abdecken möchte, und insgesamt ein eher allroundiges Segel wünscht, ist mit dem Blade wahrscheinlich am besten bedient, dann auch das Blade bietet ebenfalls noch sehr gutes „off“ für Sideshore-Bedingungen bei mehr Gleitpower und großem Wind-Einsatzbereich.

mehr »

Severne Convert - Neue Produkte - 03/13
Severne Convert 23.03.2013 —

Severne bietet für diese Saison ein neues Crossover-Segel, das Convert, an, welches Top-Haltbarkeit und niedrigen Preis miteinander in Einklang bringen soll.

mehr »

Severne Turbo - Neue Produkte - 1-2/13
Severne Turbo 16.01.2013 —

"Das Turbo ist das benutzerfreundlichste Camber-Freeridesegel", so Designer Ben Severne, "es kombiniert Power von unten raus mit leichtem Handling und guter Kontrolle.

mehr »

SURF 10/2012: Cover SURF 10/2012 Fotostrecke
SURF 10/2012 28.11.2012 —

Top-Thema dieser Ausgabe: TEST: Boards - Freestyle vs. Freestyle Wave 100, Segel - Freestyle vs. Wave 5,2

mehr »

Severne S-1
Severne S-1 25.10.2012 —

Dunkis weit sichtbare Racesegel-Farbe Rot setzt sich bei Severne auch für die Wavesegel durch – Rot ist Trumpf. Das manöver-orientierte S-1 wurde von Designer Ben Severne für die Saison 2013 mit nur vier Latten noch kompaktergestaltet, für die meisten der neun Größen (3,2 bis 5,7 Quadratmeter) soll jetzt ein 3,70er-Mast ausreichen.

mehr »

Severne Freek 5,2 - Aufmacher: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne Freek 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Severne Freek bietet eine der ausgewogensten Mischungen im Test und punktet mit ausreichend Gleitpower, sehr guter Kontrolle und Top-Manövereigenschaften. Daher empfiehlt es sich für jeden Fahrertyp, egal ob gerade die Air Jibe oder der Burner auf der To-do-Liste steht.

mehr »

Severne Freek
Severne Freek 25.09.2012 —

“Beim neuen Freek ist alles drin, was ich mir von einem Freestylesegel wünsche”, zeigt sich ein zufriedener Dieter van der Eyken, “es ist super stabil fürs Durchtauchen, früh im Gleiten und dazu noch schnell.

mehr »

Severne Blade
Severne Blade 25.08.2012 —

Spider Fibre, die neue revolutionäre Technik von Severne? Ein Netz von Fiberglas- Fäden durchzieht die X-Ply-Konstruktion (Control-, Power- und Impact-Zone) und soll das Wavesegel noch stabiler, aber deutlich leichter werden lassen.

mehr »

[Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten: [Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten PDF
Severne NCX 7,0 30.05.2012 —

surf-Empfehlung: Leicht, nicht trimmsensibel und fahrstabil ist das NCX besonders komfortabel. Unser Freeridetipp für alle, die nicht ausschließlich die maximale Angleitleistung suchen.

mehr »

Severne Overdrive
Severne Overdrive 25.05.2012 —

Es sieht aus wie Dunkerbecks neues Racesegel Reflex III, dies gibt es auch nur in dieser roten Optik.

mehr »

Freeridesegel 7,0 2012: [Segel] NEILPRYDE Hellcat 7,2, GUN SAILS Rapid 7,2 :[Tester] Frank Lewisch, Manuel Vogel : [Spot] Dahab/Ägypten
  PDF
Freeridesegel 7,0 2012 22.05.2012 —

Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. Mast rein schieben, Gabel dran, ein fettes Grinsen in der Halse und trotzdem 95 Prozent der Leistung eines Cambersegels? Moderne Freeridesegel bieten das.

mehr »

[Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan/Südafrika: [Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan/Südafrika PDF
Severne Gator 6,0 29.04.2012 —

surf-Empfehlung: Das Gator scheint sich sehr am erfolgreichen Freeridesegel NC X zu orientieren. Wir empfehlen es als sehr druckpunktstabiles, besonders leichtes, einfach und kraftfrei zu surfendes, schnelles Segel zum Heizen und Halsen.

mehr »

[SEGEL] SEVERNE S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Swartriet/Südafrika: [SEGEL] SEVERNE S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Swartriet/Südafrika PDF
Severne S-1 4,7 22.03.2012 —

Fazit: Bei Side(off)shore-Wind eines der besten Wavesegel. Für Wavesurfer mit gutem Fahrkönnen und für engagierte Freestyler eine Top-Empfehlung.

mehr »

Severne NCX
Severne NCX 15.03.2012 —

Neben den Farbversionen Weiß oder Türkis sticht vor allem die rote “Dunki”-Ausgabe ins Auge.

mehr »

Severne Blade 5,3 PDF
Severne Blade 5,3 01.03.2012 —

surf-Empfehlung: Top-Segel für technisch versiertere Wavesurfer; mit bestem Handling und guter Kontrolle. Agil mit guter Mischung aus Agilität und ausreichend Power. Kein reines Kraftpaket für passive Fahrer.

mehr »

Severne Gorilla
Severne Gorilla 15.12.2011 —

Wenn dir innerhalb von zwei Jahren der neue RDM-Wavemast Gorilla von Severne brechen sollte, erhältst du weltweit in jedem Shop, der Severne führt, sofort Ersatz.

mehr »

[Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne S-1 5,3 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Wer auf hohem Niveau freestylt und ein Segel sucht, was in Manövern aller Art federleicht und neutral in der Hand liegt und auch harten Welleneinsatz überlebt, ist mit dem S-1 bestens beraten.

mehr »

Schon gefahren: Severne Overdrive
Schon gefahren: Severne Overdrive 26.08.2011 —

Wer nicht regelmäßig im Deutschen Windsurf-Cup oder auf anderen Regattabahnen unterwegs ist, holt aus dem Severne Overdrive (in 8,6 getestet) fast die gleiche Leistung heraus wie aus einem reinen Racesegel. Aufriggkomfort und Manöverhandling sind obendrein besser als bei Racesegeln. Für ambitionierte Heizer eine echte Empfehlung.

mehr »

[Segel] Severne Turbo 8,1 : [Tester] Mikel Slijk : [Spot] Torbole/Gardasee: [Segel] Severne Turbo 8,1 : [Tester] Mikel Slijk : [Spot] Torbole/Gardasee PDF
Severne Turbo 8,1 15.07.2011 —

surf-Empfehlung: Vom Fahrgefühl das leichteste Segel – auf der Geraden und in der Kurve – und dabei schnell und gut kontrollierbar. Mit geringen Haltekräften empfiehlt es sich auch leichten Surfern, weniger geeignet für den Typ Homosurficus Brutalis, der ein Segel lieber mit Kraft (viel Zug auf der hinteren Hand) ans Limit presst.

mehr »

[Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee: [Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee PDF
Severne NCX 7,0 15.06.2011 —

surf-Empfehlung: Ein sehr schnelles Segel, das besonders gut zu Freeraceboards a la Starboard Futura, JP Super Sport und ähnlichen passt. Technisch ein wenig anspruchsvoller zu surfen, dafür vor allem oben raus noch besonders angenehm zu fahren.

mehr »

Severne Convert
Severne Convert 28.05.2011 —

“Dieses Freeridesegel bringt dich schnell auf einen gehobenen Fahrtechnik-Level, denn es erspart dir jeden Ärger”, verspricht Segeldesigner Ben Severne.

mehr »

[Segel] Severne Gator 6,0 HD : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan: [Segel] Severne Gator 6,0 HD : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan PDF
Severne Gator 6,0 HD 15.05.2011 —

surf-Empfehlung: Ein leistungsorientiertes, sehr leichtes Freemovesegel. Gute Mischung aus Power und Manöverhandling. Besonders kraftsparend zu trimmen und zu surfen.

mehr »

Severne Gator
Severne Gator 27.04.2011 —

“Vom Baggersee bis Hookipa”, so breit gefächert setzt Severne den Einsatzzweck der Gator-Segellinie an. Natürlich nicht, ohne die Range in drei abgestaffelte Größenbereiche mit den entsprechenden Schnitten für die entsprechenden Bedingungen abzugrenzen

mehr »

[Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan PDF
Severne Blade 5,3 15.04.2011 —

surf-Empfehlung: Das Blade vereint federleichtes Handling und sehr gute Kontrolle mit ausgewogenen Fahreigenschaften und ist somit nahezu uneingeschränkt empfehlenswert. Wer ein noch neutraleres Segel für erlesene Sideoffshore- Bedingungen sucht, kann zum Severne S1 greifen. Sehr schwere Fahrer finden bei Gun Sails, Sailloft und NeilPryde noch etwas gleitstärkere Alternativen.

mehr »

[Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Scarborough: [Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Scarborough PDF
Severne S-1 4,7 20.03.2011 —

Das S-1 ist ein reinrassiges Wavesegel. Nicht das druckvollste, aber absolut neutral und super handlich, dabei sehr leicht wirkend.

mehr »

Severne S.W.A.T.
Severne S.W.A.T. 10.03.2011 —

Ben Severne ist bekannt dafür, dass er dem Nutzer gerne leichte Segel in die Hand gibt.

mehr »

Severne Turbo
Severne Turbo 10.01.2011 —

Ben Severne verspricht: “Mit dem neuen Turbo bekommst du das schnellste und komfortabelste Zwei-Camber-Segel, um im Duell gegen deine Freunde zu bestehen.”

mehr »

1 2


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!


Galerie

Neueste Downloads