Severne

1 2

Severne Convert - Neue Produkte - 03/13
Severne Convert 23.03.2013 —

Severne bietet für diese Saison ein neues Crossover-Segel, das Convert, an, welches Top-Haltbarkeit und niedrigen Preis miteinander in Einklang bringen soll.

mehr »

Severne Turbo - Neue Produkte - 1-2/13
Severne Turbo 16.01.2013 —

"Das Turbo ist das benutzerfreundlichste Camber-Freeridesegel", so Designer Ben Severne, "es kombiniert Power von unten raus mit leichtem Handling und guter Kontrolle.

mehr »

SURF 10/2012: Cover SURF 10/2012 Fotostrecke
SURF 10/2012 28.11.2012 —

Top-Thema dieser Ausgabe: TEST: Boards - Freestyle vs. Freestyle Wave 100, Segel - Freestyle vs. Wave 5,2

mehr »

Severne S-1
Severne S-1 25.10.2012 —

Dunkis weit sichtbare Racesegel-Farbe Rot setzt sich bei Severne auch für die Wavesegel durch – Rot ist Trumpf. Das manöver-orientierte S-1 wurde von Designer Ben Severne für die Saison 2013 mit nur vier Latten noch kompaktergestaltet, für die meisten der neun Größen (3,2 bis 5,7 Quadratmeter) soll jetzt ein 3,70er-Mast ausreichen.

mehr »

Severne Freek 5,2 - Aufmacher: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne Freek 5,2 25.10.2012 —

surf-Empfehlung: Das Severne Freek bietet eine der ausgewogensten Mischungen im Test und punktet mit ausreichend Gleitpower, sehr guter Kontrolle und Top-Manövereigenschaften. Daher empfiehlt es sich für jeden Fahrertyp, egal ob gerade die Air Jibe oder der Burner auf der To-do-Liste steht.

mehr »

Severne Freek
Severne Freek 25.09.2012 —

“Beim neuen Freek ist alles drin, was ich mir von einem Freestylesegel wünsche”, zeigt sich ein zufriedener Dieter van der Eyken, “es ist super stabil fürs Durchtauchen, früh im Gleiten und dazu noch schnell.

mehr »

Severne Blade
Severne Blade 25.08.2012 —

Spider Fibre, die neue revolutionäre Technik von Severne? Ein Netz von Fiberglas- Fäden durchzieht die X-Ply-Konstruktion (Control-, Power- und Impact-Zone) und soll das Wavesegel noch stabiler, aber deutlich leichter werden lassen.

mehr »

[Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten: [Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab/Ägypten PDF
Severne NCX 7,0 30.05.2012 —

surf-Empfehlung: Leicht, nicht trimmsensibel und fahrstabil ist das NCX besonders komfortabel. Unser Freeridetipp für alle, die nicht ausschließlich die maximale Angleitleistung suchen.

mehr »

Severne Overdrive
Severne Overdrive 25.05.2012 —

Es sieht aus wie Dunkerbecks neues Racesegel Reflex III, dies gibt es auch nur in dieser roten Optik.

mehr »

Freeridesegel 7,0 2012: [Segel] NEILPRYDE Hellcat 7,2, GUN SAILS Rapid 7,2 :[Tester] Frank Lewisch, Manuel Vogel : [Spot] Dahab/Ägypten
  PDF
Freeridesegel 7,0 2012 22.05.2012 —

Freeridesegel ohne Camber sind die wilden Mustangs ohne Sattel und ohne Zaumzeug. Wer mit Freeride wirklich Freeride meint, braucht keine Camber und keinen Stress beim Aufbau. Mast rein schieben, Gabel dran, ein fettes Grinsen in der Halse und trotzdem 95 Prozent der Leistung eines Cambersegels? Moderne Freeridesegel bieten das.

mehr »

[Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan/Südafrika: [Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Tobias Holzner : [Spot] Langebaan/Südafrika PDF
Severne Gator 6,0 29.04.2012 —

surf-Empfehlung: Das Gator scheint sich sehr am erfolgreichen Freeridesegel NC X zu orientieren. Wir empfehlen es als sehr druckpunktstabiles, besonders leichtes, einfach und kraftfrei zu surfendes, schnelles Segel zum Heizen und Halsen.

mehr »

[SEGEL] SEVERNE S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Swartriet/Südafrika: [SEGEL] SEVERNE S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Swartriet/Südafrika PDF
Severne S-1 4,7 22.03.2012 —

Fazit: Bei Side(off)shore-Wind eines der besten Wavesegel. Für Wavesurfer mit gutem Fahrkönnen und für engagierte Freestyler eine Top-Empfehlung.

mehr »

Severne NCX
Severne NCX 15.03.2012 —

Neben den Farbversionen Weiß oder Türkis sticht vor allem die rote “Dunki”-Ausgabe ins Auge.

mehr »

Severne Blade 5,3 PDF
Severne Blade 5,3 01.03.2012 —

surf-Empfehlung: Top-Segel für technisch versiertere Wavesurfer; mit bestem Handling und guter Kontrolle. Agil mit guter Mischung aus Agilität und ausreichend Power. Kein reines Kraftpaket für passive Fahrer.

mehr »

Severne Gorilla
Severne Gorilla 15.12.2011 —

Wenn dir innerhalb von zwei Jahren der neue RDM-Wavemast Gorilla von Severne brechen sollte, erhältst du weltweit in jedem Shop, der Severne führt, sofort Ersatz.

mehr »

[Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos: [Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Prasonisi/Rhodos PDF
Severne S-1 5,3 15.10.2011 —

surf-Empfehlung: Wer auf hohem Niveau freestylt und ein Segel sucht, was in Manövern aller Art federleicht und neutral in der Hand liegt und auch harten Welleneinsatz überlebt, ist mit dem S-1 bestens beraten.

mehr »

Schon gefahren: Severne Overdrive
Schon gefahren: Severne Overdrive 26.08.2011 —

Wer nicht regelmäßig im Deutschen Windsurf-Cup oder auf anderen Regattabahnen unterwegs ist, holt aus dem Severne Overdrive (in 8,6 getestet) fast die gleiche Leistung heraus wie aus einem reinen Racesegel. Aufriggkomfort und Manöverhandling sind obendrein besser als bei Racesegeln. Für ambitionierte Heizer eine echte Empfehlung.

mehr »

[Segel] Severne Turbo 8,1 : [Tester] Mikel Slijk : [Spot] Torbole/Gardasee: [Segel] Severne Turbo 8,1 : [Tester] Mikel Slijk : [Spot] Torbole/Gardasee PDF
Severne Turbo 8,1 15.07.2011 —

surf-Empfehlung: Vom Fahrgefühl das leichteste Segel – auf der Geraden und in der Kurve – und dabei schnell und gut kontrollierbar. Mit geringen Haltekräften empfiehlt es sich auch leichten Surfern, weniger geeignet für den Typ Homosurficus Brutalis, der ein Segel lieber mit Kraft (viel Zug auf der hinteren Hand) ans Limit presst.

mehr »

[Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee: [Segel] Severne NCX 7,0 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee PDF
Severne NCX 7,0 15.06.2011 —

surf-Empfehlung: Ein sehr schnelles Segel, das besonders gut zu Freeraceboards a la Starboard Futura, JP Super Sport und ähnlichen passt. Technisch ein wenig anspruchsvoller zu surfen, dafür vor allem oben raus noch besonders angenehm zu fahren.

mehr »

Severne Convert
Severne Convert 28.05.2011 —

“Dieses Freeridesegel bringt dich schnell auf einen gehobenen Fahrtechnik-Level, denn es erspart dir jeden Ärger”, verspricht Segeldesigner Ben Severne.

mehr »

[Segel] Severne Gator 6,0 HD : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan: [Segel] Severne Gator 6,0 HD : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan PDF
Severne Gator 6,0 HD 15.05.2011 —

surf-Empfehlung: Ein leistungsorientiertes, sehr leichtes Freemovesegel. Gute Mischung aus Power und Manöverhandling. Besonders kraftsparend zu trimmen und zu surfen.

mehr »

Severne Gator
Severne Gator 27.04.2011 —

“Vom Baggersee bis Hookipa”, so breit gefächert setzt Severne den Einsatzzweck der Gator-Segellinie an. Natürlich nicht, ohne die Range in drei abgestaffelte Größenbereiche mit den entsprechenden Schnitten für die entsprechenden Bedingungen abzugrenzen

mehr »

[Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan PDF
Severne Blade 5,3 15.04.2011 —

surf-Empfehlung: Das Blade vereint federleichtes Handling und sehr gute Kontrolle mit ausgewogenen Fahreigenschaften und ist somit nahezu uneingeschränkt empfehlenswert. Wer ein noch neutraleres Segel für erlesene Sideoffshore- Bedingungen sucht, kann zum Severne S1 greifen. Sehr schwere Fahrer finden bei Gun Sails, Sailloft und NeilPryde noch etwas gleitstärkere Alternativen.

mehr »

[Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Scarborough: [Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Scarborough PDF
Severne S-1 4,7 20.03.2011 —

Das S-1 ist ein reinrassiges Wavesegel. Nicht das druckvollste, aber absolut neutral und super handlich, dabei sehr leicht wirkend.

mehr »

Severne S.W.A.T.
Severne S.W.A.T. 10.03.2011 —

Ben Severne ist bekannt dafür, dass er dem Nutzer gerne leichte Segel in die Hand gibt.

mehr »

Severne Turbo
Severne Turbo 10.01.2011 —

Ben Severne verspricht: “Mit dem neuen Turbo bekommst du das schnellste und komfortabelste Zwei-Camber-Segel, um im Duell gegen deine Freunde zu bestehen.”

mehr »

[Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi: [Segel] Severne S-1 5,3 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Prasonisi PDF
Severne S-1 5,3 22.10.2010 —

Die Grenzen von Sideshore-Wavesegel bis zum Freestylesegel verlaufen beim S-1 nach Größe fließend. Das neue 2011er-Modell setzt einen neuen Maßstab, glänzt nicht nur mit leuchtender Farbe, sondern mit bester Kontrolle in Manövern, leichtestem Manöverhandling bei guter Gleitleistung. Es hat in 5,3 mehr Dampf auf der hinteren Hand und wird so zum genialen Manöverallrounder.

mehr »

[Board] LORCH Bird 149 : [Tester] Stephan Gölnitz : [Spot] Walchensee: [Board] LORCH Bird 149 : [Tester] Stephan Gölnitz : [Spot] Walchensee PDF
Leichtwindmaterial 2010 06.10.2010 —

Boards: Wir haben fünf völlig verschiedene und teils brandneue Boardkonzepte auf ihre Tauglichkeit als Grill-Alternative getestet.Segel: Mit einem dieser Powersegel liegst du entweder zu 100 Prozent richtig oder voll daneben. Die Spezialisten benötigen eine besondere Beratung. Im Test waren die Kraftpakete zumindest beim Angleiten allesamt dem größeren Freerace-Vergleichssegel überlegen.

mehr »

[Segel] SEVERNE NCX 8,0 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Dahab: [Segel] SEVERNE NCX 8,0 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Dahab PDF
Severne NCX 8,0 20.06.2010 —

Das Severne wirkt auf dem Wasser besonders klein und kompakt – ohne spürbare Leistungseinbußen. Es ist eher federnd gedämpft und dabei sehr leicht. Die sehr geringen Trimmkräfte wird jeder als angenehm empfinden, wegen des kompakten Eindrucks und tiefen Druckpunktes ist es auch besonders gut für kleinere Fahrer geeignet.

mehr »

[Segel] SEVERNE Gator 6,0 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan: [Segel] SEVERNE Gator 6,0 : [Tester] Jonas Holzhausen : [Spot] Langebaan PDF
Severne Gator 5,7 20.05.2010 —

Das Gator besticht durch unglaublich leichtes Handling. Das 5,7er ist bereits manöverorientiert ausgelegt (die größeren Segel sind eher als Freerider konzipiert), macht aber auch beim Heizen Spaß. Denn auch angepowert im oberen Windbereich bleibt es super neutral und beinahe spielerisch zu halten. Das leichte Material vor allem im oberen Bereich – wo der Hebel am längsten ist – sorgt mit für das locker leichte Fahrgefühl.

mehr »

[Segel] SEVERNE Blade 5,3 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Table View: [Segel] SEVERNE Blade 5,3 : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Table View PDF
Severne Blade 5,3 20.04.2010 —

Das Blade liegt trotz Bauch super leicht in der Hand. Schon auf der Geraden verspürt man nur einen Hauch von Tuch in denHänden – so wie eine gefühlte Segelgröße kleiner. Auf der Welle sorgt der Gewichtsvorteil trotz gemäßigtem „Off“ für flinkes Handling. Die Kontrollierbarkeit bei Starkwind – es bleibt immer leicht und druckpunktstabil – ist überragend.

mehr »

[Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Platboom: [Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Platboom PDF
Severne S-1 4,7 20.03.2010 —

Das S-1 bleibt auf der Welle eines der Top-Segel, der exklusive Material-Mix bringt ein unerreichtes Gewicht und das ist in Verbindung mit dem flacher gehaltenen Profil kaum zu toppen. Für alle, die weniger Wert auf viel Power legen, sondern mehr auf maximal leichtes Handling und bestes „Off“.

mehr »

Mastprotektor - extrem dick gepolstert: Mastprotektor - extrem dick gepolstert PDF
Severne Element² 7,5 15.06.2009 —

Das Element wirkt von Fahrgefühl und Leistung beinahe wie ein Segel der Drei-Camber-Gruppe – kombiniert mit sehr leichtem Manöverhandling. Ein tiefes, weit unten positioniertes Profil, viel Twist und die leichte Bauweise machen es möglich.

mehr »

[Segel] Severne Glide 7,5 : [Tester] Stephan Gölnitz: [Segel] Severne Glide 7,5 : [Tester] Stephan Gölnitz PDF
Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel) 15.06.2009 —

In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der Einsatzbereich nach oben ist im Vergleich zu klassischen Segeln allerdings spürbar eingeschränkt. Es ist perfekt für Reviere mit konstantem, sehr leichtem Gleitwind.

mehr »

Neil Pryde V6 fährt in der Mitte der Formation: Das Severne NCX fährt links außen PDF
Severne NCX 7,5 (Vergleichssegel) 15.06.2009 —

Der unerwartete Star. Das leistungsstarke camberlose Freeridesegel kann mit den Cambersegeln in der Leistung mithalten – wird oben raus sogar schneller – und hat das mit Abstand beste Handling.

mehr »

[Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Manuel Vogel: [Segel] Severne Gator 6,0 : [Tester] Manuel Vogel PDF
Severne Gator 6,0 20.04.2009 —

Eines der leichtesten Segel mit sattem Profil und maximaler Leistungsausbeute. Das „Freeride-light“-Produkt in dieser Gruppe.

mehr »

[Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Bart de Zwart: [Segel] Severne Blade 5,3 : [Tester] Bart de Zwart PDF
Severne Blade 5,3 31.03.2009 —

Ein leicht gedämpftes Segel mit weniger „Off“, dafür viel Drive im Turn auf der Welle. Weniger beschleunigungsstark bei Leichtwind, aber bei viel Wind sehr lange sehr gut kontrollierbar.

mehr »

[Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel: [Segel] Severne S-1 4,7 : [Tester] Manuel Vogel PDF
Severne S-1 4,7 15.03.2009 —

Das neue S-1 wirkt straffer und direkter abgestimmt. Stärken sind die gute Kontrollierbarkeit und ein neutrales Handling – auch in fetten Wellenbedingungen.

mehr »

Severne S-1 5,9 PDF
Severne S-1 5,9 20.10.2008 —

Unverändert ist das S-1 Freestyle- und Wavesegel auch 2009 das Maß, an dem sich die Konkurrenz ausrichten darf: Auffällig harmonisch und weich in der Rotation, leicht in der Hand, stimmig und agil beim Schiften. Ein herausragender Freestyler für alle Klassen, vom Einsteiger bis zum Experten. Mit weichem, gedämpftem Fahrverhalten und hervorragender Leistung.

mehr »

Aufsteigersegel 2008 PDF
Aufsteigersegel 2008 20.08.2008 —

Arme lang – und los! Mit dem richtigen Rigg gelingt der Übergang vom Surfkurs zum Gleitspaß spielerisch. Da bieten sich spezielle Aufsteigersegel an, preiswerte Freeridesegel – und auch ein Freestyle-Spezialist soll schnell auf die Sprünge helfen. Vom Dümpeln bis zum Vollgleiten haben wir probiert, wer welches Segel als Karriere-Beschleuniger braucht.

mehr »

Racesegel 2008 PDF
Racesegel 2008 26.07.2008 —

Warum jagen im DWC eigentlich alle immer Bernd hinterher? Und im Worldcup Antoine? Flessner und Albeau fahren beide mit dem NeilPryde RS Racing, das auf Regatten wohl erfolgreichste Segel. Doch nach unserem Test muss man glauben: Es liegt auch an den Fahrern an der Gabel. Denn unter sechs weiteren Segel-Kandidaten in diesem neutralen Test sind einige Herausforderer, die es mit dem Titelverteidiger aufnehmen können – und noch mehr.

mehr »

Systemvergleich: Cambersegel 2008 PDF
Systemvergleich: Cambersegel 2008 25.06.2008 —

Cambersegel sind High-End-Verstärker für leichten und mittleren Wind. Je nach Marke stehen bis zu fünf verschiedene Modelle zur Auswahl. Wir haben sieben herausragende Vertreter getestet.

mehr »

Freeracesegel 8,5 gegen Frühgleitsegel 7,5 PDF
Freeracesegel 8,5 gegen Frühgleitsegel 7,5 06.02.2008 —

Einen spannenderen Test kann wohl niemand bieten: Wir haben die vollmundigen Versprechungen einiger Hersteller aufgegriffen und die neuen Frühgleit-Powersegel in 7,5 Quadratmetern direkt mit den größeren, leistungstarken 8,5er-Freeracesegeln verglichen. Nach tagelangen Tests steht fest: Die Dinger haben verdammt viel Dampf und eines entpuppt sich als wahrer Goliath – und fährt den größeren Segeln bei Leichtwind sogar davon. Sind Freeracesegel damit jetzt out? Nicht für jeden, wie der Test ebenfalls zeigt. (SURF 11-12/2007)

mehr »

Freeridesegel 7,5 mit Camber 2007 PDF
Freeridesegel 7,5 mit Camber 2007 06.02.2008 —

Über sieben Quadratmeter sind Freeridesegel mit zwei Cambern besonders beliebt. Der gute Grund: Sie funktionieren bei böigem Leichtwind ohne umzutrimmen in einer breiten Windrange und bieten ein sattes, stabiles Fahrgefühl zum entspannten Heizen oder Cruisen. Handlingnachteile sind in dieser Größe gegenüber No-Cams kaum spürbar. (SURF 11-12/2007)

mehr »

Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007 PDF
Freeridesegel 7,0 ohne Camber 2007 06.02.2008 —

Camberlose Segel verzichten auf den Ballast der sperrigen Profilspangen und auf breite Masttaschen. Bis etwa sieben Quadratmeter bieten sie annähernd die gleiche Leistung wie Cambersegel, überzeugen aber mit besserem Manöverhandling.

mehr »

Freestylesegel 2008 PDF
Freestylesegel 2008 13.12.2007 —

Jeder sollte einen Flachmann besitzen, sofern er im Freestlye Ambitionen hegt. Flache Segel tricksen besser! Welcher Flachmann zu deinem persönlichen High beiträgt, steht im Test. (SURF 10/2007)

mehr »

Freemovesegel 6,0 2007 PDF
Freemovesegel 6,0 2007 29.08.2007 —

Zwischen 5,5 und 6,5 Quadratmeter soll ein Segel mehr können als nur Gas geben: Früh angleiten, gut rotieren und vielleicht auch in kleinen Wellen funktionieren. Die getesteten Freemovesegel sind tatsächlich häufig die beste Wahl: Sie bieten ordentlich Dampf, gutes Handling und einige machen noch Lust aufs Meer. (SURF 6/2007)

mehr »

Power-Wavesegel 5,3 2007 PDF
Power-Wavesegel 5,3 2007 14.08.2007 —

Eine Energiekrise kennen diese Segel nicht. Power-Wavesegel in der Größe 5,3 sind die CO²-freien Kraftpakete für Wave-Reviere mit Tidenstrom und auflandigem Wind. Einige Segel überzeugen aber auch – handlich und neutral genug – in richtig fettem Swell.

mehr »

Freeridesegel mit und ohne Camber 2007 PDF
Freeridesegel mit und ohne Camber 2007 02.08.2007 —

Spezialisten (Waver und Frestyler) sind gebunden an stärkeren Wind und Welle. Wer aber frei ohne Frust einfach sportlich über eine Bucht oder auf einem See heizen will, der hat mit der Kategorie Freeride 7,0 die richtge Segelwahl. Ob Segel mit oder ohne Camber für dich die richtige Wahl sind, das verrät der Test.

mehr »

Freeracesegel PDF
Freeracesegel 21.06.2007 —

„Free“Racesegel sind die leistungsstärkste Motorisierung für Normalverbraucher und bieten bei günstigerem Preis sogar mehr als ihre puristischen Namensvettern aus der Worldcup- Szene: Im unteren und mittleren Windbereich entwickeln die tiefen Profile noch mehr Dampf, bei äußerst guter Kontrollierbarkeit und meist spürbar besserem Manöverhandling. (SURF 3/2007)

mehr »

1 2


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Persönliche ID-Card mit vielen Preisvorteilen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Kiosk in deiner Nähe finden

An welchem Kiosk in deiner Nähe gibt es die aktuelle SURF zu kaufen?

Unter presse-kaufen.de findest du eine Übersicht aller Verkaufsstellen in deiner Nähe 

Galerie

 

Neueste Downloads

Faszination Wassersport

 

Entdecke weitere Wassersport-Magazine aus dem Delius Klasing Verlag