« Zurück zur Suche

L'Escalet

SURF-Spot / Mittelmeer / Côte d'Azur

(Côte d'Azur)
 
http://www.surfspot.de/surfspots/europa/frankreich/sainttropez.html

Die Region um Saint Tropez ist eine Gegend mit sehr vielen Facetten. Man findet dort die Schickeria und Promis, wie sie in ihrem Luxus baden, aber auch Urlauber, die einfach nur entspannen und Sport treiben wollen.Die Windbedingungen in der Region sind nicht ganz so zuverlässig wie in Hyeres (45km Entfernung). Dafür wird die Gegend aber nicht nur vom bekannten Mistral-Wind, sondern auch von regionalen Winden belüftet. Wenn über dem Norden Frankreichs oder Deutschland Regen und Kälte einfallen (Tiefdruck), dann entsteht im Rhone Tal ein starker Wind, der Mistral, welcher an der Küstenregion mit oftmals 6 - 8 Beaufort aus West bis Nordwest bläst und sich über den Tag hin aufbaut.Bei Mistral sollte man, unabhängig vom Spot, die Einheimischen beobachten, da schon des öfteren Surfer den Wind von Land aus unterschätzt hatten. Durch seinen in der Bucht und an den umliegenden Spots ablandigen Charakter ist er, wenn er stark wird, nicht ganz ungefährlich. Wenn aber ein echter Mistral sich aufbaut oder zu erwarten ist, kann sich die Fahrt nach Hyeres durchaus lohnen.Generell hat die Region nicht nur landschaftlich sehr viel zu bieten auch über das Surfen hinaus. Wenn Wind angesagt ist sollte man in Abhängigkeit der Windrichtung und -stärke entscheiden wo man aufs Wasser geht. Durch die kurze Entfernung ist auch eine Fahrt an die weiter entfernten Spots kein Problem.Mountainbiken: Die Bucht bietet nicht nur Platz für sämtliche Wassersportler, sondern auch Mountainbiken und Rennradfahren hat dort eine starke Tradition. Wer sein Mountainbike platztechnisch neben dem Surfzeug noch unterbringt, sollte esauf jeden Fall mitnehmen. An der Küste entlang befinden sich kleinere Berge mit dem an der Cote d'Azur bekannten roten Sandstein. Vom Massif d'Esterel (bei Nizza) bis zum Massif des Maures (Richtung Toulon) findet man in den bewaldeten Bergen an der Küste immer wieder tolle Routen mit vielen Trials und einer regelmäßigen Belohnung der Augen mit Meerblick. Die Trials entstehen durch die Fireroads, welche im Notfall bei Waldbränden den Fahrzeugen dazu dienen schnellstmöglich zum Brandherd zu gelangen. Mountainbikeguides gibt es nur wenige vor Ort, aber man kann durchaus einfach mit einer Wanderkarte sich seine eigenen Wege suchen, welche schon oft von den Strassen gut und viel versprechend mit der Rotbraunen Farbe strahlen.Campingplätze gibt es sehr viele in der Bucht, wie aber auch in der gesamten Region um St. Tropez. Dienstag und Samstag findet in St. Tropez ein sehr schöner Markt statt, wo man allerlei marktübliche Sachen kaufen kann. Wer mal besser essen gehen möchte, kann in dem malerischen Ort Gassin, auf dem Hügel über St. Tropez in einigen Restaurants gut speisen. Preise sind natürlich wie in der ganzen Region gehoben. Als Camper oder in einer Ferienwohnung lässt es sich aber durchaus bezahlbar leben. Einkaufsmöglichkeiten bietet der grosse Supermarkt Casino (zwischen St. Maxime und St. Tropez).Wer gerne Museen besucht findet in St. Tropez das Museum l'Annociade mit ständige Impressionisten und zusätzlich wechselnde Ausstellungen. In Juan les Pins das Picasso Museum, wie in Nizza das bekannte Mamac Museum wie in St. Paul de Vence das Fondation Maeght.Des Weiteren ist der Grand Canyon du Verdun ein tolles Ausflugsziel für Tage ohne Wind. Wenn man nach einer Fahrt nach Hyeres mal keinen Wind erwischen sollte, kann man einen traumhaften Ausflug auf die Insel Porquerolle, mit ihren karibischen Eindrücken machen.Wasserzugang: Sandstrand