Material am Strand sicher lagern Material am Strand sicher lagern Material am Strand sicher lagern

Material am Strand sicher lagern

 • Publiziert vor 6 Jahren

Hier erfährst du, wie du dein Material am Ufer bei jeder Windstärke lagern musst, damit es nach der Mittagspause auch noch an Ort und Stelle liegt und keine Schneise der Verwüstung am benachbarten Badestrand hinterlässt.

SURF Magazin,Stephan Gölnitz

Ein Segel ist gebaut, um Wind einzufangen, egal ob auf dem Wasser oder an Land. Damit es nicht davon fliegt, muss es im richtigen Winkel zum Wind abgelegt werden.

Zusammengesteckt – Variante I

Brett quer zum Wind, Segel in Lee

Damit dein Rigg am Strand nicht zum unkontrollierten Flugobjekt wird, musst du es so ablegen, dass der Wind keine Angriffsfläche hat. Der Wind kommt in diesem Beispiel von rechts, Board und Rigg sind zusammengesteckt. Das Board liegt mit der Oberseite nach unten quer zum Wind, das Segel so, dass der Wind weder unter das Vorliek noch unter das Unterliek greifen kann, sondern einfach darüber hinweg bläst.

Zusammengesteckt – Variante II

Brett quer zum Wind, Segel in Lee

Wenn du an einem Sandstrand bist, kannst du dein Board, wenn du es zusammengesteckt mit dem Rigg sicher ablegen möchtest, auch mit der Oberseite nach oben hinlegen. Dabei drückst du die Finne tief in den Sand, so ist dein Equipment noch einmal zusätzlich gesichert. Ansonsten bleibt alles gleich wie bei Variante 1.

ACHTUNG: Ein Segel sollte niemals ungesichert abgelegt werden, auch wenn man nur noch das Board holt. Ein umherwirbelndes Rigg ist eine Gefahr für alles und jeden. Deshalb immer erst das Brett zum Strand bringen, dann das Segel holen.

Themen: AufsteigerBoardBoardEinsteigerMaterialSegelSegelTransport


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Video: Windsurf-Tutorial – Halse

    02.05.2015Die Halse ist eine 180-Grad Drehung nach Lee und eines der Schlüsselmanöver im Windsurfen! Im Video-Tutorial sowie dem angehängten PDF erfährst du alles Wichtige dazu...

  • Alles über Freestyle-Waveboards

    14.10.2018Was sich hinter Windsurfbrettern der Kategorie Freestyle-Wave verbirgt, welche Besonderheiten die Boards aufweisen und für wen sie sich eignen, erfährst du im großen Windsurf ...

  • Schon gefahren: Naish Chopper Segel

    25.09.2012“Na, wie groß fährst du?” “M.” “Wie bitte?” “Keine Ahnung, wie groß ich fahre.” Mit dem Chopper macht Naish den Surfer-üblichen Smalltalk – und die Kaufentscheidung im Shop – ...

  • Materialtuning für Frauen – die 5 besten Tipps!

    28.08.2020Frauen haben es in der Windsurfwelt manchmal schwer und das, obwohl Windsurfmaterial noch nie so leicht und handlich war wie heute. Bei allem Fortschritt, die Hersteller ...

  • Noch bis 20. Mai: SURF abonnieren und ein GUN SAILS "TORRO 6,6" gewinnen!

    25.04.2012Das ist der richtige Auftakt zur Saison: Jetzt gibt es für kurze Zeit ein ganz spezielles SURF-Abo-Angebot.

  • Freemovesegel – die Alleskönner

    20.10.2016Was sich hinter Windsurf-Segeln der Kategorie "Freemove" verbirgt, welche Besonderheiten die Segel aufweisen und für wen sie sich eignen, erfährst du im großen Windsurf Segel ...

  • Aufsteiger-Spot des Monats - Wieker Bodden

    29.07.2016Du kannst mit uns auf Reisen gehen und jeden Monat einen neuen Windsurfspot entdecken. Wir suchen dir weltweit aufsteigerfreundliche Spots heraus wo du Wind, Stehrevier und die ...

  • Naish Grand Prix Board und Segel

    12.06.2011Dass der Automobil-Freak und Rennsport-Fan Robby Naish eine Grand Prix-Kollektion im Katalog stehen hat, ist nicht außergewöhnlich.

  • Aufsteigerspot des Monats: Borkum

    19.10.2021Nordsee kann nur ruppig? Falsch! Borkum lockt mit einem optimalen Übungs-Gelände und vielen Angeboten für die ganze Familie!