Safety-Tipp: Ersatztampen am Trapez

 • Publiziert vor 6 Jahren

Ein einfacher Zusatztampen sollte beim Surfen immer im Gepäck sein. Jeder, dem schon einmal auf dem Wasser die Trimmschot oder der Vorliekstrecker gerissen ist, kennt das Problem: Das gerissene, zerfledderte Ende des Tampens lässt sich nicht mehr in die Klemme einfädeln, die klammen Finger tun ihr übriges.

Vor allem mit gerissener Trimmschot hat man dann keine Chance, surfend wieder an Land zu kommen, wodurch man sich – vor allem bei kalten Temperaturen – unnötig in Gefahr bringt. Deshalb empfiehlt es sich, im Notfall einfach einen neuen Tampen einzufädeln.

Savety-Tipp: Ersatztampen

4 Bilder

Savety-Tipp: Ersatztampen

Themen: AufsteigerEinsteigerersatztampenMaterialSafetySicherheitsurfenTrimmschot


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Aufsteigerspot des Monats: Pepelow

    14.08.2019

  • Deutschland: Surfen auf dem Rhein

    31.08.2012

  • Segelschule Neusiedl fördert Ein- und Aufsteiger

    05.07.2016

  • Wasserdichtes Schlüsselcase von Keyfender

    14.02.2019

  • Kaufberatung für Einsteiger – Das erste SUP

    26.04.2019

  • DVD: Beginner to Winner

    26.11.2008

  • Video: Windsurf-Tutorial – Halse

    02.05.2015

  • Aufsteiger-Spot des Monats - Podersdorf am Neusiedler See

    10.06.2016

  • Aufsteiger-Spot des Monats - Porto Pollo

    30.03.2016