JP-Australia Fun Ride

 • Publiziert vor 10 Jahren

Die Lektionen im Surfkurs sind erfolgreich absolviert, man hat auch schon mal das Gefühl des “Rutschens” erlebt, also geschnuppert am Gleiten, jetzt muss ein passendes Board her.

JP-Australia bietet allen Gleitsüchtigen mit dem Fun Ride einen Untersatz, dessen Shape vom erfolgreichen X-Cite Ride adaptiert wurde. Er verspricht schnelles Gleiten und einfache Halseneigenschaften. Die sechs Größen sind alle über 2,50 Meter lang, um schnell anzugleiten. Dabei noch Fehler verzeihend, die durch falsche Belastung entstehen können. Drei verschiedene Fußschlaufen-Positionen lassen genügend Optionen, um sich an die passende heranzutasten.

JP-Australia Fun Ride ES 100/110/120/130/145/160 Längen/Breiten: 250/63,5, 252/66,5, 254/69, 255/72, 258/76, 259/79,5 cm;

Volumina: 100/110/120/130/145/160 Liter;

Gewichte: 8,2/8,6/8,8/9,4/ 9,8/10,6 kg;

Finnen: Freeride 32/34/38/44/48/52 cm für Powerbox;

Preis: 1149 Euro;

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www.jp-australia.com

Themen: FunJP-AUSTRALIARide


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-Australia X-Cite Ride

    25.06.2012

  • JP-Australia Freestyle Wave 84 Pro

    25.04.2012

  • Windige Herbst-NEWS von Sun and Fun

    15.11.2012

  • JP-Australia Pro Wave II 73 Pro

    16.01.2009

  • JP-Australia Super Sport 62 Pro

    22.07.2010

  • JP-Australia All Ride 106 Pro

    20.03.2013

  • JP-Australia Slalom IX

    15.01.2013

  • Test 2015 Freemoveboards 115: JP-Australia Magic Ride 111 FWS

    30.07.2015

  • Freerideboards 135 2007

    06.02.2008