Starboard Serenity

 • Publiziert vor 14 Jahren

Svein Rasmussen betont es extra: „Dieses Brett ist nicht für jedermann geeignet.“ Der innovative Brettdesigner will mit diesem „Totempfahl“ Könner ansprechen, die damit bei ein bis drei Beufort wieder Spaß auf dem Wasser finden sollen.

Marathon-Spezialisten stellen jetzt natürlich gleich die Frage nach der Wettbewerbstauglichkeit. Eher weniger, denn dafür fehlt im Heck die Finne zum perfekten Höhelaufen. Aber zum Spaß-Cruisen durchaus eine Empfehlung, die allerdings mit 1699 Euro für die 12,3 Kilo leichte Wood-Version ins Kontor haut.

STARBOARD SERENITY WOOD

Länge/Breite: 455/61 cm;

Volumen: 255 Liter; Gewicht: 12,33 kg in Wood; 14,05 kg in Sport Tech;

Finnen: Drake XL Race 70 cm und Drake Swallow 41 cm für Depp-Tuttlebox;

Preis: 1679 Euro für Wood, 1439 für Sport Tech; Infos: APM Marketing GmbH, Tel. 089/74140596 und www.star-board.com

 

 

 

 

Themen: Starboard


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2015: Gleit-WindSURF aufblasbar

    03.08.2015

  • Starboard Kode 86 Wood-Carbon

    30.05.2009

  • Starboard Kode WoodCarbon 74

    20.01.2010

  • Starboard Ultra Sonic

    16.01.2013

  • Starboard Futura 133 Wood

    20.05.2009

  • Starboard Kode Wave Köster Pro Model

    25.08.2012

  • Starboard Futura 131 Carbon

    25.06.2012

  • Test 2018: 13 Freerideboards 105 Liter

    08.05.2019

  • Starboard Kode Wave 77 Carbon

    25.01.2013