JP-Australia "Funride 125/140 ES"

11.08.2009 SURF-Magazin - Der Shape des Funride ist vom Freerideboard X-Cite Ride abgeleitet – das verspricht einfaches Angleiten, ruhige Fahreigenschaften auch im aufgewühlten Chop und entsprechende Geschwindigkeit.

Shaper Werner Gnigler hat das Volumen gleichmäßig verteilt, der Funrider soll das Gefühl bekommen, ein kleineres Brett unter den Füßen zu steuern. Viele Schlaufenpositionen sind dafür mit zahlreichen Plugs vorgesehen, der individuelle Trimm je nach Könnensstufe ist möglich. Eine komfortable Standposition auf dem Deck erlaubt das zügige Einleiten der Halse. JP-Australia verspricht etwas vollmundig: „Der  Funride fährt sich fast von alleine.“ Nicht radikal, aber so flott, dass Aufsteiger ihren „Fun“ haben werden.

JP-AUSTRALIA FUNRIDE 125/140 ES

Längen/Breiten: 254/69, 255/72,5 cm;
Volumina: 125/140 Liter;
Gewichte: 8,7/9,3kg;
Finnen: Freeride 38/44 cm für Powerbox;
Preis: 1099 Euro

Infos: Pryde Group GmbH, www.jp-australia.com

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

20180513_M0A2910
Zurück zu den Wurzeln: Comeback des "Windsurfer" 20.06.2018 —

Weil Produzent Cobra und einige namhafte Hersteller an einem Strang ziehen, erlebt der legendäre Windsurfer sein Comeback. Edoardo Thermes erklärt im surf-Interview, wie es dazu kam.

mehr »

Kindermaterial Fotostrecke
Kids on Board – Kaufberatung, Technik und Tipps für künftige Könner 15.07.2016 —

Mit den "Air"-Modellen weht eine frische Brise durch die Kinderboard-Abteilung. Nehmen die Aufblasbaren damit den Hardboards den Wind aus den Segeln? Wir glauben nein, aber der Start wird damit noch leichter und spielerischer.

mehr »

Kids on Board - Kaufberatung, Technik und Tipps: Fanatic Ripper Air WS 187
Kids on Board – Kaufberatung Kinderboards 14.07.2016 —

Hier finden Sie alle gefahrenen Kinderboards mit sämtlichen Infos (technische Daten, Preis und Herstellerinfos).

mehr »

Christian Winderlich: Christian Winderlich
Kids on Board – Interview mit Christian Winderlich 14.07.2016 —

Den eigenen oder befreundeten Kids den Spaß am Windsurfen zu vermitteln, kann so viel Spaß machen, wie selber surfen. Und obendrein Glück überschneidet sich das – anfangs – vom erforderlichen Wind kaum...Hier findest du in mehreren Teilen nützliche Tipps, damit der Spaß auch anhält. Surflehrer Christian Winderlich gibt Tipps aus der praktischen Erfahrung.

mehr »

BIC Beach
BIC Beach 06.03.2013 —

"Die bekannte Beach-Serie von Bic Sport dürfte, dank der herausragenden Stabilität und Schlagunempfindlichkeit, besonders Einsteiger und Wassersportstationen mit Schulungsbetrieb ansprechen", so Bic.

mehr »

Schlagwörter

Diese Ausgabe SURF 6/2009 bestellen


Bestelle jetzt SURF für 10 Ausgaben!

Deine Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 4,65* statt € 5,00
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Kostenlose Downloads auf surf-magazin.de
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!



Galerie

Neueste Downloads