Naish Hover 142 - Familienzuwachs bei den Foils Naish Hover 142 - Familienzuwachs bei den Foils Naish Hover 142 - Familienzuwachs bei den Foils

Naish Hover 142 - Familienzuwachs bei den Foils

 • Publiziert vor 2 Jahren

Der Heavy Lifter ist endlich da. Mit 142 Litern, aber gleichem Konzept wie das 122, hat Naish jetzt nach unserem Testeindruck ein super easy zu foilendes Board auch für deutlich über 80 Kilo schwere Surfer im Programm.

Das Board liftet mit dem Foil extrem früh, halst stabil und beeindruckt mit Top-Kontrolle, auch bei Abstürzen. Wir fanden das Set zum entspannten Freeriden mit eher kleineren Segeln (max. 7,0 qm) sehr ausgewogen. Bei der neuen „Abracadabra“-Befestigung kann die Platte auf dem Board bleiben, das Foil wird nur eingeschoben und super schnell mit einer Schraube fixiert. Das großflächige Foil ist im Shape unverändert, auftriebsstark und stabil, lediglich die Heckflügeleinstellung wurde vereinfacht.

Stephan Gölnitz

Technische Daten Naish Hover 142

Volumen: 122/142 L

Länge/Breite: 229/73 cm; 236/77,5 cm

Gewicht: keine Herstellerangabe

Finne: wird ohne Finne geliefert

Finnenbox: 2 x US-Box

Preis: 1999 Euro

Infos: www.naishsails.com

Naish Thrust Windsurf Abracadabra

Naish Thrust Windsurf Abracadabra Mastlänge: 70 cm

Naish Thrust Windsurf Abracadabra

Naish Thrust Windsurf Abracadabra

Mastlänge: 70 cm

Fuselagelänge: 64,2 cm

Preis: 1349 Euro

John Carter Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe SURF 8/2018 können Sie in der SURF App ( iTunes  und  Google Play ) lesen – die Print-Ausgabe erhalten Sie hier .

Themen: FoilboardHoverNaish


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2021: Naish mit neuem Foil-Allrounder

    22.07.2021Der neue Wind Foil Crossover von Naish soll an Foiler addressiert sein, die ein Brett mit Doppelnutzen zum Windfoilen und Wingsurfen suchen.

  • RRD H-Fire 91 Wood – Ready to Race?

    28.06.2019Das RRD-Board ist der bekannte H-Fire – und auch im Flug groß, stabil und souverän mit dem neuen Foil zu kombinieren.

  • Freestylesegel 2002

    01.04.2005Mit Freestylesegeln zwischen 6,0 und 6,4 Quadratmetern kannst du schon bei schlappen vier Windstärken die Trickkiste auspacken. Im Test: Die wichtigsten Marken mit ihren 2002er ...

  • 30 Jahre Naish Hawaii

    25.05.2009Jubiläum im Hause Naish: Seit 1979 existiert durch die Familie Naish das erfolgreiche Windsurf-Business, das auch ein eigenes Label entwickelt hat. Wir gratulieren!

  • Naish Nitrix 135 Wood

    15.05.2011surf-Empfehlung: Wer damit leben kann, im Gleitduell nicht Erster zu sein, bekommt mit dem Nitrix ein sehr spaßiges, quirliges 130-Liter-Board mit allerfeinsten ...

  • Test 2015 Waveboards: Naish Global

    25.11.2014Endlich wieder ein Naish-Brett, welches man für Nord- und Ostsee empfehlen kann, das war nicht immer so!

  • Naish GT 130

    27.05.2013Der Naish bekommt die Manöverempfehlung in dieser Volumensklasse – wenn man auf maximales Gleitpotenzial pfeifen kann. Sicher nicht das beste Board für ein 7,8er-Segel bei ...

  • Naish Nitrix 135

    25.06.2012surf-Empfehlung: Schwach bei Leichtwind, stark in Manövern. Ein deutlich kleiner wirkendes Board für Freerider mit Manöverambitionen und zum Halsen lernen bei gutem Gleitwind. ...

  • Test 2014: Freeridesegel ohne Camber 7,0

    23.04.2014Camberlos und Sieben-Null, das könnte einer der „glory days“ werden. Ein unbeschwerter Freeridetag mit genügend Wind, aber ohne Überdosis. Welches Segel dich früh über die ...