Petition gegen das Foil-Verbot in Sachsen gestartetFoto: Bulgenslag

FoilsPetition gegen das Foil-Verbot in Sachsen gestartet

Manuel Vogel

 5/31/2022, Lesezeit: 2 Minuten

Nach der Entscheidung zum Foil-Verbot in Sachsen, formiert sich jetzt der Widerstand der Wassersportszene. Unterstützen könnt ihr die sächsische Wassersport-Community über eine Online-Petition.

Wie berichtet, hat das Sächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr kürzlich per Erlass entschieden, die Nutzung von Foils generell auf allen Wasserflächen zu verbieten. Begründung: “Gefahrgeneigt”. Wie die Verantwortlichen zu dieser Entscheidung gekommen sind, blieb bislang unklar, schließlich gab es in Sachsen weder Unfälle noch sonstige Vorkommnisse im Zusammenhang mit Foils.

Das ausgesprochene Foil-Verbot erstreckt sich über alle Sportarten, weder Windsurf-Foilen, noch Wingfoilen oder Foilkiten sind aktuell an den zahlreichen Seen des Leipziger Neuseenlandes erlaubt. Die Begründung, “dass Foils per se eine Erhöhung der Geschwindigkeit bewirken und daher als gefahrgeneigt zu bezeichnen sind”, erscheint bei genauerer Betrachtung unschlüssig, teilweise sogar fachlich falsch: So erhöhen viele der von Windsurfern und Wingern genutzten Foils nicht die Geschwindigkeit im Vergleich zur Finne, sondern sorgen lediglich dafür, das untere Windlimit zu drücken.

Würde das Ministerium sich trauen, das Fahrradfahren zu verbieten, weil man mit Rennrädern 40 km/h und mehr fahren kann? Trotz vieler Unfälle auf den Straßen wohl eher nicht...

Aus diesem Grund benötigt die Wassersport-Community in Sachsen eure Hilfe. Ihr könnt dies jetzt innerhalb weniger Minuten über die folgenden Online-Petition tun und so mithelfen, dass sich die Politik nicht nur mit der willkürlichen und unbegründeten Entscheidung in Sachsen befassen muss, sondern, dass auch ähnliche Erlasse in anderen Bundesländern verhindert werden.