• Erste Flugstunde...
  • Jeder träumt vom leichten Dahingleiten....
  • Im passenden Set-up ist Windsurf-Foilen gut zu lernen und eröffnet bei 8 bis 15 Knoten ein völlig neues Gleitgefühl – auch ohne große Segel – selbst an den schwächsten Südwind-Tagen am Gardasee.
  • Auch das dicke Surf-Foil von NeilPryde (Modell Glide Wind) eignet sich gut zum Einstieg ins Windsurffoilen, wie hier beim Test am Walchensee.
  • Foil: RRD WH Flight 85 V2
  • JP-Australia Hydrofoil 135 Pro
  • JP-Australia Magic Ride 130 Pro
  • JP-Australia Super Ride 132 Pro
  • Naish Sails Hover Windsurf 142
  • RRD H-Fire 91 Pro LTD
  • Slingshot Levitator 150
  • Starboard Foil Flax Balsa 144
  • Tabou Airride Carbon Biax 81
  • Naish Sails Abracadabra
  • Neilpryde Flight AL
  • Neilpryde Glide Wind
  • RRD WH Flight 85 V2
  • Slingshot Hover Glide Wind
  • Starboard Freeride
  • Starboard GT Carbon