Exocet Cross IV 104 Pro Exocet Cross IV 104 Pro Exocet Cross IV 104 Pro

Exocet Cross IV 104 Pro

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Besonders einfach zu surfen, gleitstark und stark in sämtlichen Halsenformen, deckt der Cross einen breiten Windbereich ab und macht Aufsteigern bis Fortgeschrittenen Spaß. Lediglich wer ein besonders quirliges Brett sucht, findet in dem etwas größer wirkenden Exocet nicht unbedingt das ausgemachte Wedel- und Sprungwunder.

Stephan Gölnitz [Segel] North Sails Volt 5,9 : [Board] Exocet Cross IV 104 Pro : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Langebaan

An Land: Dicke Shock Absorber unter den Fersen sorgen für Komfort trotz dünner Pads. Die Schlaufen sind von mäßigem Komfort und etwas weiter als Standard, zum Heizen aber okay. Die möglichen Positionen sind für sportliches bis komfortables Freeriden ausgelegt.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Wären die neuen, breiten Freemover nicht erfunden – der Exocet würde den Bedarf wohl am besten decken. Wie von den Cross-Shapes gewohnt, gleitet der blaue Bolide flott und sehr stabil an, da darf man ruhig etwas tapsiger oben stehen als auf einem JP All Ride beispielsweise. Für Gleitaufsteiger könnte das ein klares Plus darstellen. Und genau so stabil und flüssig trägt das Board dich auch durch die Halse. Ohne zu bocken, werden sämtliche Kabbelwellen durchquert, selbst mit wenig Segelzug bleibt das Board bis zum Ende des Turns gut im Rutschen. Sogar schnelle, gecarvte Turns lassen sich mit viel Speed ins Wasser zirkeln, langweilig wird es dir auf dem Board sicher nicht so schnell. Mit guter Dämpfung gleitest du auch ohne viel Körperspannung stabil und kontrolliert, in Windlöchern bleibt der Cross zwar nicht so stoisch auf dem Gas wie die aufgemotzten Hawk oder Super Sport, bleibt aber dennoch lange im Gleiten und zählt so zu den besonders entspannt zu surfenden Boards. 

Stephan Gölnitz Finne: Exocet Cross, 32,0 cm/Powerbox/GFK

Info: Liquid Sports GmbH, Tel.: 043/88828803, www.exocet-original.com 

surf-Messung: Gewicht: 6,98 kg Länge: 245,00 cm Breite: 63,30 cm 

Preise: 1790 Euro*/1250 Euro **

Stephan Gölnitz Der gute Fahrkomfort des Exocet Cross wird durch weiche, unter den Fersen ins Board eingelassene Polster noch unterstützt.

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards 105 - 2013


  • Freemoveboards 105 - 2013

    19.03.2013Die vielleicht wichtigste Testgruppe des Jahres – Freemoveboards und Freemovesegel sollten bei jedem engagierten Surfer auf dem Menüplan stehen. Keine andere Testgruppe ist so ...

  • Exocet Cross IV 104 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung: Besonders einfach zu surfen, gleitstark und stark in sämtlichen Halsenformen, deckt der Cross einen breiten Windbereich ab und macht Aufsteigern bis ...

  • Fanatic FreeWave 105 TE

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • JP-Australia All Ride 106 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung für JP-Australia: Ganz klar: Der Super Sport ist bei JP das heißeste Geschoss neben den Slalomshapes, gut für Heizer und schnelle Halsen. Der All Ride ist ein ...

  • JP-Australia Super Sport 100 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung für JP-Australia: Ganz klar: Der Super Sport ist bei JP das heißeste Geschoss neben den Slalomshapes, gut für Heizer und schnelle Halsen. Der All Ride ist ein ...

  • Starboard Kode 103 Carbon

    20.03.2013surf-Empfehlung: Ein ausgereiftes Spaßmobil für fortgeschrittene Windsurfer, die die Powerhalse bereits recht gut beherrschen. Sehr gutes All-in-one-Board mit Schwerpunkt auf ...

  • Fanatic Gecko 105

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • Fanatic Hawk 111 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • Lorch Glider 105

    20.03.2013surf-Empfehlung: Mit dem Glider kommen alle Freerider auf ihre Kosten, die auf viel Speed und Gleitmanöver stehen. Wer gesprungene Freestylemanöver auf dem Plan stehen hat, sollt ...

  • RRD Firemove 100 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung: Für jeden, der bei der Powerhalse mit einer Trefferquote zwischen null und 90 Prozent hadert, ist der RRD eine echte Bereicherung. Mit der überragenden ...

  • Tabou 3S 106 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Tabou: Mit 3S und Rocket deckt Tabou eigentlich alles ab. Für Speed und Halsenmanöver nimmst du den Rocket. Für Freeride, fortgeschrittene und gesprungene ...

  • Tabou Rocket 105 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Tabou: Mit 3S und Rocket deckt Tabou eigentlich alles ab. Für Speed und Halsenmanöver nimmst du den Rocket. Für Freeride, fortgeschrittene und gesprungene ...

Themen: Exocet CrossExocet Cross IVExocet Cross IV 104 Pro

  • 1,99 €
    Freemoveboards 105 Liter

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige