Fanatic FreeWave 95 TE

 • Publiziert vor 11 Jahren

surf-Empfehlung: Ein sehr freestyleorientiertes Board, das wegen der guten Gleitleistungen früh eingesetzt werden kann und so einen großen Windbereichabdeckt.

[Board] Fanatic Frewave 95 TE : [Tester] Bart de Zwart : [Spot] Langebaan

An Land: Der Fanatic zeigt ein ähnlich domiges Deck, wie man es von “richtigen” Waveboards kennt. Die Schlaufen sind überaus bequem. Ein echter Hingucker ist das hochglanzpolierte Unterwasserschiff, das sich auch im Designer-Wohnzimmer gut machen würde. Der Shape ist clean als durchgehendes planes V gehalten. Die Schlaufenpositionen sind im Vergleich weiter vorne vorgesehen (Abstand zum Heck).

Auf dem Wasser: Der 95er FreeWave erfüllt auf dem Wasser genau das, was das Fanatic-Team wohl geplant hatte: Die FreeWaves sind innerhalb der Palette mit zunehmendem Volumen weniger waveorientiert und deutlicher als Freestyle-/ Freerideboards konzipiert. Der 95er wirkt dabei immer noch sehr lebendig und reagiert auch bei Topspeed locker auf jeden Druck aus dem Fußgelenk – wer aber jetzt den hinteren Fuß aufs Rail setzt und das Board in die Kurve presst, wird erstaunt sein: Das Board dreht längst nicht so eng, wie man es erwartet hätte, verhält sich in der Kurve eher komfortabel als radikal und avanciert so zum gelungenen Halsenboard auch für Nicht-Wavespezialisten.

Mit sehr guten Gleitleistungen und bequemer Standposition lässt es sich für beinahe jeden Fahrertyp empfehlen. Die heißeste Empfehlung ist der FreeWave aber vor allem als waschechter Freestyleuntersatz. Er springt beinahe so fluffig wie die lebendigsten Boards und begeistert auch beim Umlegen und Sliden. Bei allen Switch Moves freut man sich über die sehr stabile Gleitlage auch nach dem Umsteigen und vor allem, dass man auch bei kleineren Fehlbelastungen nahezu ungebremst weitergleitet.

Web: www.fanatic.com

Preis: 1899*/1649**/2199*** Euro

Volumen: 95 L Gewicht: 6,8 kg Länge: 240,0 cm Breite: 61,0 cm

Finnen: Fanatic FreeWave 27 cm/Powerbox/G10

 

Das hochglänzende Unterwasserschiff bei den Fanatic-Topkonstruktionen zählt zu den optischen Leckerbissen 2011.

 

Die neuen Fanatic-Schlaufen sind besonders geschmeidig und auch leicht zu öffnen und zu schließen.

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards 95 2011


  • Finnen vertauscht

    15.04.2011Leider sind beim Test der Freemoveboards 95 in surf 4/2011 die beiden MFC-Finnen der Testboards von Goya und Quatro vertauscht worden. Hier kommt die Berichtigung...

  • Freemoveboards 95 2011

    15.04.2011Wer baut das beste Starkwindboard? Kommt ganz drauf an für wen. Im bunten Mix der Freemovegruppe finden sich Boards für gemäßigte Wellen, Alternativen zum reinen Freestyleboard, ...

  • Exocet Cross 94

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Cross ist ein richtig guter Starkwinduntersatz für alle Surfer, die viel in kabbeligen Revieren surfen oder noch Probleme mit der flüssigen Gleithalse haben. ...

  • Fanatic FreeWave 95 TE

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr freestyleorientiertes Board, das wegen der guten Gleitleistungen früh eingesetzt werden kann und so einen großen Windbereichabdeckt.

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Freestyle Wave eignet sich bestens für den hoch motivierten Freestyler. Aber auch dem normalen Manöversurfer mitordentlichem Fahrkönnen bietet das Board ...

  • Quatro Freestylewave 95 Premium

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Quatro eignet sich zwar nicht sonderlich für Flachwasser-Heizer, aber dafür besonders für Surfer, die ein Board für radikale Freestylemanöver bei Starkwind ...

  • Goya One 94 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein gut kontrollierbarer, sehr einfach zu fahrender Untersatz. Eine besonders gute Wahl, wenn es das kleinste Board im Fuhrpark sein soll.

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der All Ride empfiehlt sich besonders dann, wenn man so früh wie möglich auf ein kleines Board umsteigen möchte. Das Board wirkt schon unterpowert sehr lebendig ...

  • Starboard Kode 94 Wood Carbon

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Kode gleitet ordentlich, beschleunigt gut und vermittelt – in der steifen Bauweise – ein besonders direktes Fahrgefühl. Unser Tipp für Freerider mit hohem ...

  • RRD Freestyle Wave 96 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der RRD ist ein überragendes Easy-Halsenboard für kabbelige Reviere, mit großem Einsatzbereich auch bei viel Wind. Als Freestyleboard erfordert es etwas mehr ...

  • Tabou 3S 96 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der 3S ist ein Board, das viel Wind liebt und dabei als sehr gelungener New School Freestyler überzeugt. Wer auf Freeride und klassische Manöver steht, sollte ...

  • Tabou Rocket 95 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung für Tabou: Der 3S ist ein Board, das viel Wind liebt und dabei als sehr gelungener New School Freestyler überzeugt. Wer auf Freeride und klassische Manöver steht, ...

Themen: DownloadFanaticFreeWave

  • 0,00 €
    Freemoveboards 95 2011

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Naish Wave 80

    21.01.2011Der Naish Wave 80 fühlt sich vor allem in cleanen Wellenbedingungen zu Hause und kann – ausreichend Segelzug oder Wellenschub vorausgesetzt – auf der Welle alles, was man von ...

  • Tabou 3Style 106 Ltd.

    22.07.2010Der Tabou 3S deckt einen ähnlichen Einsatzbereich ab wie der Starboard Kode, wirkt dabei aber viel gedämpfter und laufruhiger, insgesamt einfacher zu fahren, allerdings auch etwas ...

  • Clew First 360

    11.01.2011Es gibt Surfer, die sind von Natur aus kreativ. Sie scheuen nicht davor zurück, ständig etwas Neues zu versuchen, zig Mal zu scheitern, ausgelacht zu werden, um am Ende zu ...

  • Tabou Da Curve 79 Team

    21.01.2011Macht vor allem angepowert in typischen Nord- und Ostseebedingungen viel Spaß, hier kann das Brett seine hervorragenden Dreheigenschaften voll ausspielen und setzt geübten ...

  • Fanatic Gecko

    28.09.2012Extra breit, dazu dünne Rails und ein komfortables Deck – Fanatic definiert den neuen Gecko als “Funboard” zum Spielen.

  • Severne Glide 7,5 (Vergleichssegel)

    15.06.2009In seiner Spezialdisziplin ist das Glide der Superstar. Ein kraftvolleres Segel findet man nicht, An- und Durchgleiten sind überragend, bei relativ leichtem Segelgefühl. Der ...

  • Schweden

    13.10.2003Ein gelungener Roadtrip mit dem Surfbus und guten Freunden ist für viele Windsurfer die Erfüllung ihrer Träume. Schweden, das Land der endlosen Weiten und Küsten, eignet sich ...

  • Philip Köster

    17.09.2009Mit seinem Sieg beim Worldcup in Pozo hat sich der 15-jährige Philip Köster – als erster deutscher Sieger in einem Wave-Worldcup seit mehr als 15 Jahren und jüngster ...

  • JP-Australia Wave PRO 75

    20.01.2010Unter den vielen Spezialisten wirkt der JP-Australia Wave im Test recht unauffällig. Das Board dürfte vor allem in Revieren mit Onshore- oder Sideonshore-Bedingungen besonders gut ...