Diese Bretter sind die perfekten Trainingspartner für den Supercross: Sprintstark, ausdauernd und wendig. Einige Boards nehmen wirklich jede Hürde, springen über Stock und Stein, andere dominieren auf der Flachstrecke.

Findet man bei den Freemoveboards 95 noch eine Mischung aus Wave-, Freestlye- und Freeride-Eignung, so trifft man bei den 105ern Slalomhobel auf Manöver-Schnittchen – in der Klasse knapp über 105 Liter sind die Unterschiede besonders groß. Die optimale Segelgröße liegt zwischen 5,5 und sieben Quadratmetern. Gute Surfer zwischen 70 und 80 Kilo decken damit den wichtigsten Windbereich ab. Leichtgewichte finden hier ihren Frühgleiter und schwere Brocken das Aufsteigerbrett in die Starkwindklasse.

Diese Produkte findet ihr im Test:

Bic Blast 62

F2 Eliminator 240

Fanatic Triple X 99

Hifly Free 110

JP Australia Super-X 104 FWS

JP Australia X-Cite Ride 105 FWS

Lorch Silver Fox 262 WL

Mistral Screamer 104

Mistral Syncro 103

Naish Supercross 260

Starboard Carve 111 Wood

Themen: AustraliaBicBlastCarveDownloadEliminatorF2FanaticFoxHiflyLorchMistralNaishRideScreamerSilverStarboardSupercrossSuper-XSyncroTripleWoodX-Cite

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Test: Freemoveboards 105

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • RRD FreestyleWave 105 Ltd

    30.04.2009

  • Severne Gator 6,0 HD

    15.05.2011

  • Naish Grand Prix Board und Segel

    12.06.2011

  • NeilPryde Excess 5,9

    20.04.2009

  • Bic Core

    12.06.2011

  • Portugal: Azoren

    07.08.2006

  • Griechenland: Palekastro auf Kreta

    22.04.2006

  • Fanatic Gecko 105

    20.03.2013

  • Freemoveboards 95 2006

    12.06.2006