Freemoveboards 105 2006 Freemoveboards 105 2006 Freemoveboards 105 2006

Ein Porsche 911 wird in der Rennfahrer-Szene gemeinhin als Heckschleuder bezeichnet – reichlich Power auf der Hinterachse sorgt für kerniges Fahrverhalten, im Grenzbereich nur vom Profi unter Kontrolle zu halten. Unter den Freemovebords 105 findet ihr auch einige 911er, aber auch stoisch ruhige Luxuslimousinen und quirlige Kurvenstars. Ganz wie es euch gefällt. (SURF 4/2006)

Stephan Gölnitz

Die gute Nachricht: Wer ein Freemoveboard aus der letzten Saison besitzt, kann damit beruhigt weitersurfen und muss keine Angst haben, in diesem Jahr plötzlich von seinem Kumpel überholt zu werden. Einige unveränderte Shapes (JP Australia X-Cite Ride, Tabou Rocket) zeigen im erneuten Test, dass sie weiterhin gut mithalten können. Doch nicht nur Speed und Höhelaufen zählen in dieser Volumensklasse. In der 100-Liter-Liga tummeln sich neben Freeridern zum Heizen und Halsen bereits radikale Manöverboards, neue Supercrosser wollen sogar besten Speed mit echten Freestyle-Qualitäten verbinden. Einige neue Kandidaten machen den Vergleich obendrein spannend, denn Außenseiter wie Angulo zeigen auf eigene Weise, wie sie sich ein Freemoveboard vorstellen.

Diese Boards findet ihr im PDF-Download:

ANGULO SuperGu 102

F2 Eliminator 103

F2 Stoke 106

FANATIC Eagle 101

HIFLY Move 105

JP AUSTRLIA Super-X 106 II Pro

JP AUSTRALIA X-Cite Ride 105 FWS

LORCH Glider M Silverline

MISTRAL Screamer 105

RRD Z-Ride 105

STARBOARD Carve 101 Wood

STARBOARD Kombat 106 Wood

TABOU Rocket 105

Themen: AnguloAustraliaAUSTRLIACarveDownloadEagleEliminatorF2FanaticFWSGliderHiflyJPLorchMistralMoveRideRRDRRDScreamerSilverlineStarboardStokeSuperGuSuper-XWoodX-CiteZ-Ride

  • 0,00 €
    Freemoveboards 105 2006

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD Fire Race W-Tech V2

    12.06.2011Als reinrassige Worldcup-Boards verkauft Roberto Ricci in Holz-/Glas-Technologie seine Fire Race. Aber was ist nun der Unterschied zum Fire Ride im Slalomboard-Test (siehe Seite ...

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: Fanatic Gecko 120 Bamboo

    28.05.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Gecko 120 Bamboo.

  • Test 2015 Freemoveboards 85: RRD Freestyle Wave V3 88 LTD

    01.06.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Freestyle Wave V3 88 LTD.

  • Tabou Pocket Tri Fin 85

    22.03.2011Auf der Welle entfaltet der Tabou Pocket seine Stärken vor allem bei kleinen und mittleren Wellenhöhen: Dann greifen die Rails sicher, das Board bleibt im Bottom Turn stets sehr ...

  • Test 2015 Waveboards: RRD Firewave Ltd.

    25.11.2014Moderate Wellen und der Firewave ist in seinem Element: Er gleitet super an und vermittelt eine gelungene Mischung aus freiem Fahrgefühl und Kontrolle, selbst bei üblem Chop.

  • Madagaskar

    29.03.2007Zehn geladene Top-Surfer hatten das Glück, an einem der radikalsten Wave-Contests in der Geschichte des Sports an einem entlegenen Spot an der Nordspitze Madagaskars teilzunehmen. ...

  • Sailloft Hamburg Bionic 5,3

    31.03.2009Sehr leichtes Wavesegel mit riesigem Einsatzbereich. Ermöglicht durch den Einsatz neuester und aufwändigster Tuchtechnologie.surf-Tipp: Besonders auch für schwere Jungs geeignet.

  • Test 2018 - Freerideboards: Fanatic Gecko 105 Ltd

    19.09.2018Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Gecko 105 Ltd.

  • Speedsurfen

    25.01.2009Ob zu Wasser, an Land oder in der Luft – Speed ist ein magisches Wort, auch beim Windsurfen. Diese Anziehungskraft fehlt bei Wave und Freestyle, weil die Manöver selbst für einen ...