Ein Hundert-Liter-Brett mit 5,8er-Segel – das ist eine beliebte Kombi, mit der viele Surfer die meisten Seemeilen sammeln. Da möchte natürlich jeder Hersteller mindestens ein Eisen im Feuer haben. Das Gute bei so viel Engagement: Vom Freestyler bis zum Slalomheizer ist für jeden Style mindestens ein heißer Tipp dabei.

In der Volumensklasse um 100 Liter fällt die Kaufentscheidung schwer. Nur in diesem Segment treffen sehr manöverorientierte Shapes mit Waveambitionen auf Allrounder und obendrein leistungsgetunte Rennsemmeln, mit denen man zum Slalom-Contest antreten könnte. Daher sind die Stärken der einzelnen Boards in ganz unterschiedlichen Disziplinen angelegt.

Die Fahrleistungen der getesteten Boards liegen durchweg alle im „guten“ Bereich. Es muss daher auch kein Manöversurfer Angst haben, dass er vielleicht mit dem „Gleitverlierer“ nur die Sinkerwende üben kann. Aber es gibt eben noch bessere Gleiter, vielleicht auch schnellere Boards – die dann aber wahrscheinlich nicht so schön durch die Halse gleiten oder den Einstieg in die Freestyle-Liga erschweren.

Vielleicht fällt so die Kaufentscheidung aber auch besonders leicht. Denn wenn man sich erstmal klarmacht, was man mit dem Board überhaupt will, dann wird die Auswahl plötzlich klein: Als echte Rennsemmel kommen vielleicht zwei, drei Bretter in Frage (wichtigste Noten: Geschwindigkeit, Durchgleiten).  Der angehende Freestyler muss ebenfalls nur zwischen wenigen Kandidaten wählen, je nach Schwerpunkt auf klassische Manöver oder Ambitionen im New-School-Freestyle. Aufsteiger haben ebenfalls eine eigene Auswahl geeigneter Boards (Wichtigste Noten: Easy Surfing, Easy Jibing). Und wer nicht in Extremen denkt, sondern als fortgeschrittener Fahrer einfach ein gutes Windsurfbrett sucht, einen echten Freeride-Allrounder, der wählt unter den Brettern, die sich nirgends einen erkennbaren Ausrutscher in den Bewertungen erlauben und in den wichtigen Freeride-Noten (Angleiten, Powerhalse, Kontrollierbarkeit) gut abschneiden.

Diese Boards findet ihr im PDF-Download:

F2 XTC 103 LTD FANATIC Eagle 100 HIFLY Move 108 HTS Super Cyber II JP-AUSTRALIA X-Cite Ride 100 FWS JP-AUSTRALIA Super-X106 FWS MISTRAL Syncro Pro 102 RRD Z-Ride 107 STARBOARD S-Type 104 Wood TABOU Rocket 105 LTD

Themen: CyberDownloadEagleF2FanaticFWSHiflyHTSJP-AUSTRALIAMistralMoveRideRocketRRDRRDStarboardS-TypeSuperSuper-X106SyncroTabouWoodX-CiteXTCZ-Ride

  • 0,00 €
    Test: Freemoveboards 105

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD Fire Storm

    10.03.2011RRD konnte letzte Saison im Slalom-Worldcup mit einigen Erfolgen zur Konkurrenz aufschließen und Kompetenz erwerben. Diese floss nun auch in die neuen Freeracer Fire Storm ein, wo ...

  • JP-Australia X-Cite Ride 134 Pro

    15.05.2011surf-Empfehlung: Ein sehr gelungenes Board, das sportliches, freies Fahrgefühl mit bester Kontrollierbarkeit kombiniert und so einen breiten Bereich abdeckt. Für Aufsteiger ebenso ...

  • Fanatic Quad 75 TE

    15.01.2012surf-Empfehlung: Der Fanatic Quad 75 wirkt recht klein und fühlt sich vor allem in mittleren bis großen Wellen (> 1,5 Meter) oder mit ausreichend Segelzug wohl. Dann vermittelt er ...

  • The Loft Lip Wave 4,7

    20.03.2010Mit neuem Importeur (Lorch-Vertrieb Küchler Sport GmbH) geht die Monty Spindler-Marke wieder in Deutschland an den Start: Mit einem gelungenen, gedämpft wirkenden, einfach zu ...

  • Tabou 3S 96 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der 3S ist ein Board, das viel Wind liebt und dabei als sehr gelungener New School Freestyler überzeugt. Wer auf Freeride und klassische Manöver steht, sollte ...

  • F2 Chilli 99

    20.10.2008Der F2 Chilli ist ein ausgewogenes Freestyleboard, das seine Stärke eindeutig bei radikalen New School Moves jenseits des Spocks hat. Guten Freestylern wird das freie, ...

  • Tabou Rocket 135

    20.05.2009Ein sehr komfortabler, sehr einfach zu fahrender Freerider mit guter Leistung. Am Tabou hat uns besonders die sehr ausgewogene Charakteristik gefallen und, dass er, abgesehen von ...

  • Neuseeland: Taranaki

    15.10.2010Taranaki – like no other... Das ist der Slogan, mit der die Taranaki-Region, die an der Westküste der Nordinsel Neuseelands auf halbem Weg von Auckland nach Wellington liegt, für ...

  • Gu Screw Clew First

    20.01.2008Zugegeben: Kein neuer Move. Neu ist, dass Mark Angulo die Guscrew mit dem Schothorn voraus vor Hookipa wieder zelebriert. Vor zehn Jahren verdiente sich der Gummi-Athlet bei der ...