Freemoveboards 85 2003

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Glatt oder wellig – egal! Diese neuen Allrounder loopen lockig-flockig bei Föhn am Ammersee und rasieren die Dauerwelle in Fuerte Süd. Haarsträubend dabei: In kleinen Wellen stehlen die frisierten Freemoveboards den echten Waveboards die Show und auf Flachwasser liegen sie deutlich mehr als Haaresbreite vorn.

Verästelt und verzweigt biegt sich der Ahnenbaum: „Wave-Slalom“, „Bump-and-Jump“, oder einfach nur Freerideboards sind die Stammhalter der jüngsten Sprosse. Freemoveboards 85 – diese Gattung rundet unsere Testpalette nach unten ab – sind der neueste genetische Trend-Cocktail und eine überaus gelungene Züchtung. Die kleinen Knospen erblühten im Test zu mehr als nur entschärften Slalomboards wie in vergangenen Jahren. Auf Flachwasser sind die neuen Allrounder Krönung der Züchtung, ihre Konkurrenten aus der Wave- Sparte können sich dagegen verpriemeln. Sie sind einfacher zu kontrollieren, gleiten deutlich früher an und entschärfen die meisten Freestylemoves um mindestens einen Schwierigkeitsgrad. Unser Testfazit: Für Freerider und Freestyler hat das Waveboard auf Flachwasser abgedankt. Egal ob Ijsselmeer, Renesse oder Fuerte Süd – auf der Kabbelpiste und in Minibrandung rocken die neuen Freemoveboards. In kleinen Wellen zeigen die Freemover mit überlegenen Gleiteigenschaften teilweise auch den Spezialisten die Zähne, nur gute Wellenreviere bleiben uneingeschränkt Hoheitsgewässer radikaler Waveboards.

Diese Produkte findet ihr im Test:

AHD Maxx Ride 57

JP Australia Freestyle Wave 84

RRD Freestyle Wave M

Tiga Free Carve 57

inklusive Vergleich Wave-/Freemoveboard der Marken AHD, JP Australia und RRD

Themen: AHDAustraliaCarveDownloadFreeFreestyleMaxxRideTigaWave

  • 0,00 €
    Test: Freemoveboards 85

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Severne Turbo 8,1

    15.07.2011surf-Empfehlung: Vom Fahrgefühl das leichteste Segel – auf der Geraden und in der Kurve – und dabei schnell und gut kontrollierbar. Mit geringen Haltekräften empfiehlt es sich ...

  • Schweden: Südschweden

    23.12.2011Es gibt sie noch, die unbekannten und knackigen Spots in Europa. Während die Spots in Westdänemark schon mehr als bekannt sind, liefert die Westküste Schwedens noch einige bissige ...

  • Frankreich: Bretagne

    21.07.2005Das südbretonische Seebad Carnac verdankt seine weltweite Bekanntheit steinernen Zeugen prähistorischer Zeiten. Magisch wie Stonehenge wirken die Megalith-Reihen, und immer noch ...

  • Tabou 3S 96 LTD

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wir empfehlen den 3S für Starkwindreviere mit Kabbelwasser, als sehr komfortables Freemoveboard und für Surfer, die sich auch an radikale Slidemanöver heranwagen ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wegen der guten Gleiteigenschaften bei sehr guter Kontrollierbarkeit hat der JP das Zeug zum All-inone-Board. Für sehr leichte Surfer könnte so ein Shape das ...

  • Freemoveboards 85 2004

    04.04.2005Acht Freemoveboards im Test – für acht unterschiedliche Geschmäcker. Den Freemove-Burger aus Wave, Freeride und Freestyle bereiten Shaper verschiedener Marken ganz unterschiedlich ...

  • Waveboards wide 2009

    16.01.2009Lange wurden sie gehypt, die etwas breiteren Waveboards – und alle Freunde der etwas breiteren „Wide Style“-Waveboards dürfen trotz der Twinser-Euphorie beruhigt sein, denn Real ...

  • Griechenland: Limnos

    22.03.2011Kaum bekannt und unberührt – und doch ein kleines Windsurfparadies. Die griechische Insel Limnos ist Freeride- und Wellenrevier in einem. Eine Kombination, die Seltenheitswert ...

  • Wer ist Marco Lufen?

    23.12.2010Den Traum vom Freestyle-Worldcupper hat der 16-Jährige aus Westdeutschland bereits auf die Seite gelegt. Trotzdem arbeitet der Schüler hart an seinen Moves. Wie man schnell besser ...