Freemoveboards 85 2003

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 16 Jahren

Glatt oder wellig – egal! Diese neuen Allrounder loopen lockig-flockig bei Föhn am Ammersee und rasieren die Dauerwelle in Fuerte Süd. Haarsträubend dabei: In kleinen Wellen stehlen die frisierten Freemoveboards den echten Waveboards die Show und auf Flachwasser liegen sie deutlich mehr als Haaresbreite vorn.

Verästelt und verzweigt biegt sich der Ahnenbaum: „Wave-Slalom“, „Bump-and-Jump“, oder einfach nur Freerideboards sind die Stammhalter der jüngsten Sprosse. Freemoveboards 85 – diese Gattung rundet unsere Testpalette nach unten ab – sind der neueste genetische Trend-Cocktail und eine überaus gelungene Züchtung. Die kleinen Knospen erblühten im Test zu mehr als nur entschärften Slalomboards wie in vergangenen Jahren. Auf Flachwasser sind die neuen Allrounder Krönung der Züchtung, ihre Konkurrenten aus der Wave- Sparte können sich dagegen verpriemeln. Sie sind einfacher zu kontrollieren, gleiten deutlich früher an und entschärfen die meisten Freestylemoves um mindestens einen Schwierigkeitsgrad. Unser Testfazit: Für Freerider und Freestyler hat das Waveboard auf Flachwasser abgedankt. Egal ob Ijsselmeer, Renesse oder Fuerte Süd – auf der Kabbelpiste und in Minibrandung rocken die neuen Freemoveboards. In kleinen Wellen zeigen die Freemover mit überlegenen Gleiteigenschaften teilweise auch den Spezialisten die Zähne, nur gute Wellenreviere bleiben uneingeschränkt Hoheitsgewässer radikaler Waveboards.

Diese Produkte findet ihr im Test:

AHD Maxx Ride 57

JP Australia Freestyle Wave 84

RRD Freestyle Wave M

Tiga Free Carve 57

inklusive Vergleich Wave-/Freemoveboard der Marken AHD, JP Australia und RRD

Themen: AHDAustraliaCarveDownloadFreeFreestyleMaxxRideTigaWave

  • 0,00 €
    Test: Freemoveboards 85

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fernreisen: Surfmaterial-Transport bei Flugreisen

    24.03.2012Herzinfarktgefahr! Wer mit Surfgepäck verreist, mutet seiner Pumpe oft einen Stresstest zu. Und auch die Damen am Check-in verlieren beim Anblick von Boardbagbergen schlagartig ...

  • Spanien: Gran Canaria

    05.10.2011Wellness für Masochisten – wem die Sandstrände Ägyptens und die Wellen der Ägäis zu langweilig geworden sind, der braucht etwas härteres – Gran Canaria. Unsere Reporter Sebastian ...

  • Breite Waveboards 2006

    31.03.2006Hallo! Aufwachen! Der Traum ist vorbei – eben noch türmten sich vor deinen Augen meterhohe Klopfer auf, der Wind pfiff konstant leicht ablandig mit satten sechs Beaufort und ...

  • Freemoveboards 105 2009

    30.04.2009Der einfachste Test des Jahres erweist sich dennoch als besonders spannend. Die Boards dieser Gruppe fahren so unterschiedlich wie ein Sportwagen und ein Allrad-Pick-up. Das ...

  • Gaastra Manic 4,7

    15.03.2009Ein direkt wirkendes Segel für radikalste Bedingungen. Fahrstabil und einfach zu surfen, dabei radikal für extremste Bedingungen. Etwas weniger gleitstark.

  • Waveboards 75 2003

    04.04.2005Leichter, schneller, höher – wie weit lässt sich die Schraube drehen? Bei den Brettgewichten sind wohl noch ein paar Gänge Spielraum drin. Jedenfalls überrascht die Testgruppe der ...

  • Wavesegel 4,7 qm 2011

    20.03.201116 Segel zum Überleben oder einfach nur für jeden Tag. Ein gutes Wavesegel ist in großen Wellen wichtiger als jede Versicherung. Oft werden die Tücher aber auch nur in gemäßigten ...

  • Pushloop off the Lip

    20.10.2008Kein Move wird im Worldcup höher bewertet – Respekt dem, der ihn beim Abreiten der Welle im Wave-Heat einsetzen kann. So wie Worldcup-Profi John „Skyboy“ Skye aus England.

  • F2 XTC 105

    30.04.2009Der XTC ist ein komfortables Allroundbrett für Aufsteiger, Manöversurfer, angehende New School Freestyler und Freerider, die nicht als höchsten Anspruch erheben, im ...