Redaktion

JP-Australia Freestyle Wave 102 Pro

22.07.2010

Hier ist Freestyle-Eignung mit einem guten Schuss sportlich knackigen Fahrgefühl gemischt. Für alle, die alles wollen. In Summe zählt der Freestyle Wave zu den vielseitigsten Boards, macht beim Gasgeben Spaß und auch beim Spock.

[Board] JP-AUSTRALIA Freestyle Wave 102 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab

An Land: Bei sämtlichen JP-Boards in Pro-Bauweise fällt das Finish des sichtbaren Laminats sehr sorgfältig aus. In der Wood-Version schimmert beim X-Cite Ride das Holzfurnier jetzt leicht durch den Lack. Die Pads sind beim X-Cite Ride und Freestyle Wave dick gedoppelt, beim Super Sport vergleichsweise dünn für direkten Boardkontakt. Die Schlaufenplugs sind beim Freestyle Wave eher nach innen, beim X-Cite Ride sehr vielfältig und beim Super Sport zumindest vorne sehr weit nach außen orientiert.

Auf dem Wasser: Der JP Freestyle Wave ist das Manöverboard der Gruppe, das gute Freestyle-Eignung am besten mit druckvoller Beschleunigung und zackigsportlichem Fahrgefühl verbindet. Im Vergleich zu einem Fanatic FreeWave muss man dabei ein paar kleine Abstriche in der Gutmütigkeit in Kauf nehmen. Dafür wirkt das Board bei schnellen Gleitmanövern einen Tick aggressiver und auch schneller auf der Geraden. Somit entpuppt sich der JP-Shape als vielseitiges Bump-and-Jump-Board und weniger speziell auf New-School-Freestyle ausgelegt. Dabei springt es ebenso lebhaft wie locker, legt flott um und erlaubt Air Jibes wie Spocks. Es macht aber auch Spaß, zwischendrin mal einen Carving-360er zu fahren oder einfach nur zwei, drei Schläge Vollgas zu geben.

Durch die optionale, weit innen liegende vordere Schlaufenposition und das domige Deck ist der Freestyle Wave eines der wenigen Boards, auf denen man auch bei Switch-Moves so komfortabel wie möglich gleitet.

surf-Empfehlung für JP-Australia: Der Freestyle Wave ist das perfekte Board für manöverorientierte Surfer, die sowohl gecarvte und gesprungene Manöver mögen und den Schwerpunkt nicht ausschließlich auf New-School-Freestyle legen. Den X-Cite Ride kann man vor allem Aufsteigern von größeren Boards in diese Klasse empfehlen, die ihre Gleitmanöver wie Powerhalse oder Duck Jibe verbessern möchten. Der Super Sport bedient perfekt die Heizer-Fraktion, die obendrein auf schnittige, gecarvte Vollgasturns steht.

Web: www.jp-australia.com

 

PDF-Downloads

  • 0,00 €
    Freemoveboards 105 2010

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 0,00 €
Weitere Stories

  • Test 2019: Freemoveboards 95

    17.12.2019

    Von wegen handzahm – diese Boards drehen trotz viel Volumen vogelwild. Von wegen biestig – einfachere ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016: Freemoveboards 115

    31.03.2016

    Mit meist 110 bis 115 Liter Volumen haben diese Boards schon reichlich Power unterm Chassis für gute ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Fanatic Gecko 112 Bamboo

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Gecko 112 Bamboo.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: JP-Australia X-Cite Ride Plus 125 FWS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia X-Cite Ride Plus ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Novenove Style Move 110 GLS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Novenove Style Move 110 GLS.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Fanatic Hawk 113 Bamboo

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Hawk 113 Bamboo.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: JP-Australia Magic Ride 111 FWS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Magic Ride 111 FWS.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Tabou 3S 116 CED

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou 3S 116 CED.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Tabou Rocket 115 CED

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Rocket 115 CED.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: RRD Firemove 112 Wood

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Firemove 112 Wood.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Starboard Carve 121 Wood Reflex

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Carve 121 Wood Reflex.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined