JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

 • Publiziert vor 11 Jahren

surf-Empfehlung: Der Freestyle Wave eignet sich bestens für den hoch motivierten Freestyler. Aber auch dem normalen Manöversurfer mitordentlichem Fahrkönnen bietet das Board rasantes Fahrfeeling und beste Halsenqualitäten. Wer in der Halse noch nicht ganz so fit ist, greift besser zum Fehler verzeihenden All Ride. Zum Springen lassen sich beide Boards außergewöhnlich leicht motivieren.

[Board] JP-Australia Frestyle Wave 93 Pro : [Tester] Bart de Zwart :[Spot] Langebaan

An Land: Der Freestyle Wave kann, wie auch der All Ride, mit sehr dick gepolsterten, weichen Schlaufen punkten. Die Freestylefinne steht sehr gerade im Brett, im Heck findet man ein sehr deutliches V, übergehend in eine tiefe Konkave im Mastspurbereich.

Auf dem Wasser: Der JP Freestyle Wave ergänzt den JP All Ride nahtlos. Für die Tester zählte das Board zu den Top-3- Freestylern der Gruppe – im New School Freestyle wohlgemerkt. Das Board wirkt etwas kleiner als der All Ride, mindestens ebenso quirlig und auch subjektiv sehr schnell. Der Trimm wirkt – mit etwas mehr Druck auf dem vorderen Fuß – etwas“ waviger”, auch der Freestyle Wave reagiert sehr schnell auf jeden Lenkimpuls und lässt sich nicht nur locker wedeln, sondern auch super eng gegen die Kabbelwelle halsen. Dabei gleitet das Board etwas nervöser durch die Kurve, wirkt aber noch lebendiger, fordert einfach ein etwas höheres Fahrkönnen für vergleichbaren Output.

Surfer mit gutem Fahrkönnen können den JP dabei aber auch bei klassischen Gleitmanövern sehr flott und sicher durch die Kurve jagen. Im Freestyle begeisterte, wie gut das Board auch beim Switch-Umsteigen weitergleitet und dass es ähnich wie der Fanatic FreeWave ohne Einschränkungen für sämtliche Slidemoves geeignet ist. Besonders gut hat dabei gefallen, wie klein und leicht es sich auch in der Luft anfühlt und wie locker es sich umlegen lässt. Schon bei mäßigem Gleitwind macht der JP damit besonders viel Lust auf gesprungene Manöver.

Web: www.jp-australia.com

Preis: 1849*/1599** Euro

Volumen: 93 L Gewicht: 6,3 kg Länge: 233,5 cm Breite: 60,5 cm

Finnen: JP Freestyle Wave 27 cm/Powerbox/G10-CNC

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards 95 2011


  • Finnen vertauscht

    15.04.2011Leider sind beim Test der Freemoveboards 95 in surf 4/2011 die beiden MFC-Finnen der Testboards von Goya und Quatro vertauscht worden. Hier kommt die Berichtigung...

  • Freemoveboards 95 2011

    15.04.2011Wer baut das beste Starkwindboard? Kommt ganz drauf an für wen. Im bunten Mix der Freemovegruppe finden sich Boards für gemäßigte Wellen, Alternativen zum reinen Freestyleboard, ...

  • Exocet Cross 94

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Cross ist ein richtig guter Starkwinduntersatz für alle Surfer, die viel in kabbeligen Revieren surfen oder noch Probleme mit der flüssigen Gleithalse haben. ...

  • Fanatic FreeWave 95 TE

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr freestyleorientiertes Board, das wegen der guten Gleitleistungen früh eingesetzt werden kann und so einen großen Windbereichabdeckt.

  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Freestyle Wave eignet sich bestens für den hoch motivierten Freestyler. Aber auch dem normalen Manöversurfer mitordentlichem Fahrkönnen bietet das Board ...

  • Quatro Freestylewave 95 Premium

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Quatro eignet sich zwar nicht sonderlich für Flachwasser-Heizer, aber dafür besonders für Surfer, die ein Board für radikale Freestylemanöver bei Starkwind ...

  • Goya One 94 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein gut kontrollierbarer, sehr einfach zu fahrender Untersatz. Eine besonders gute Wahl, wenn es das kleinste Board im Fuhrpark sein soll.

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der All Ride empfiehlt sich besonders dann, wenn man so früh wie möglich auf ein kleines Board umsteigen möchte. Das Board wirkt schon unterpowert sehr lebendig ...

  • Starboard Kode 94 Wood Carbon

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der Kode gleitet ordentlich, beschleunigt gut und vermittelt – in der steifen Bauweise – ein besonders direktes Fahrgefühl. Unser Tipp für Freerider mit hohem ...

  • RRD Freestyle Wave 96 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der RRD ist ein überragendes Easy-Halsenboard für kabbelige Reviere, mit großem Einsatzbereich auch bei viel Wind. Als Freestyleboard erfordert es etwas mehr ...

  • Tabou 3S 96 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung: Der 3S ist ein Board, das viel Wind liebt und dabei als sehr gelungener New School Freestyler überzeugt. Wer auf Freeride und klassische Manöver steht, sollte ...

  • Tabou Rocket 95 LTD

    15.04.2011surf-Empfehlung für Tabou: Der 3S ist ein Board, das viel Wind liebt und dabei als sehr gelungener New School Freestyler überzeugt. Wer auf Freeride und klassische Manöver steht, ...

Themen: DownloadFreestyleJP-AUSTRALIAWave

  • 0,00 €
    Freemoveboards 95 2011

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • F2 Rebel 75

    20.01.2010Die Stärke des F2 Rebel ist, dass er einfach keine Schwächen hat. Auch im dritten Jahr in Folge bleibt das Board aufgrund hervorragender Kontrolle und Gleitleistung sowie ...

  • Point-7 Swell 4,7

    20.03.2011Seinen Größenvorteil, kombiniert mit bauchigem Profil, nimmt das Swell gleich mit in die erste Runde. Es gleitet allen Konkurrenten davon, beschleunigt druckvoll und wird schon ...

  • SURF 8/2007: IRAN – Dufte Mufties, Check it out!

    16.08.2007Bedrohlich wuchern die Bärte der männlichen Landbevölkerung im Iran, da das das Zeichen höherer Religiosität ist. Eine islamische Tradition besagt: Lasse nie eine nackte Klinge an ...

  • Freemoveboards 85 2004

    04.04.2005Acht Freemoveboards im Test – für acht unterschiedliche Geschmäcker. Den Freemove-Burger aus Wave, Freeride und Freestyle bereiten Shaper verschiedener Marken ganz unterschiedlich ...

  • Misty Wave

    20.06.2009Chapeau! Oder besser capello? Italo-Trickser Raimondo Gasperini schafft es in Zeiten unvorstellbarer Freestyle-Kreationen, ein noch nicht veröffentlichtes Manöver an die ...

  • Fanatic Shark 145 HRS

    25.07.2009Der Fanatic Shark ist eines der sportlichsten Freeridebretter in dieser Gruppe.

  • Griechenland: Karpathos

    27.08.2005Wenn er pfeift und heult, werden Surfer zu seinen willigen Sklaven – Hände und Füße werden geschunden bis die Willenlosen pausieren müssen. Die Kraft des griechischen Windgottes ...

  • Youp Schmit

    05.08.2011„Freestyle und ich – das gehört einfach zusammen“, meint Youp Schmit. Der 16-jährige Holländer lebt auf Bonaire und ist zweifacher Pro Kids-Weltmeister. Jetzt macht er den ...

  • Neilpryde The Fly2 4,8

    21.03.2012Fazit: Eigentlich könnte das The Fly2 so schön sein – leicht, agil und mit ausgewogener Wavecharakteristik. Leider eignet sich das 4,8er für böige Bedingungen und Starkwind, vor ...