Lorch Offroad

  • Christl Borst-Friebe
 • Publiziert vor 9 Jahren

Offroad nennt Günter Lorch seine zwei „Querfeldein“-Renner, die mit viel Carbon, Steifigkeit und geringem Gewicht nicht nur ein Hingucker am Strand sein wollen.

Wem das Waveboard zu radikal, und der Freerider zu brav ist, der kann jetzt bei Lorch auf zwei Crossoverboards zugreifen. Offroad nennt Günter Lorch seine zwei “Querfeldein”-Renner, die mit viel Carbon, Steifigkeit und geringem Gewicht nicht nur ein Hingucker am Strand sein wollen. “Ein bisschen Freestyle steckt auch noch drin”, erweitert Designer Lorch das Einsatzgebiet der Boards, die Lorch-typisch eher lang und schmal als breit und kurz ausfallen. Das bringt beim An- und Durchgleiten meistens Bestnoten im Test.

Längen/Breiten: 237/61, 240/67 cm;

Volumina: 102/114 Liter;

Gewichte: k. A.;

Finnen: 28/30 cm für Powerbox;

Preis: 1699 Euro;

Infos: Küchler Sport GmbH, Tel. 07531/9966680 und www.lorch-boards.de


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag