Tabou 3S 106 LTD Tabou 3S 106 LTD Tabou 3S 106 LTD

Tabou 3S 106 LTD

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung für Tabou: Mit 3S und Rocket deckt Tabou eigentlich alles ab. Für Speed und Halsenmanöver nimmst du den Rocket. Für Freeride, fortgeschrittene und gesprungene Manöver und zum Abreiten kleiner Wellen den 3S. Einfach zu fahren und für Aufsteiger geeignet sind beide Boards.

Stephan Gölnitz [Board] Tabou 3S 106 LTD : [Segel] Naish Sails Force 5,3 : [Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan

An Land: Dünne Pads für den schnellen Rocket, dicke Absorber für den springfreudigen 3S, das passt. Der Rocket bietet zur normalen Freerideposition ein weit außen liegendes Race-Setup der Schlaufen. Beim 3S findest du dafür eine zusätzliche Freestyle-Wave-Option weit innen.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Der Tabou 3S erlaubt sich in keiner einzigen Testdisziplin einen Ausrutscher, mit einem "Gut" als schlechteste Bewertung sollte wirklich jeder Surfer leben können. Besonders gefallen hat die weiche Laufruhe: wie sanft und easy das Board durch die Halse hoovert, wie ein Freerideski durch feinsten Champagner-Powder. Dabei lässt der 3S sich auch in den Leistungsprüfungen nicht abzocken, hält mit den besten Bolzern ordentlich mit, lediglich das Fahrgefühl ist nicht ganz so frei, spritzig und kernig wie ein ambitionierter Heizer es sich wünschen würde. Dafür kann der bewährte Shape aber obendrein in sämtlichen Kurvenradien überzeugen und lässt sich so leicht aus dem Wasser schnalzen und umlegen, dass auch der aufstrebende Freestyler locker die ersten Sliding Moves damit ansetzen kann. Neben dem Kode zählt der 3S so zu den Top-Manöverboards – für den Gourmet- Freerider noch abgerundet mit extrem einfachem Fahrverhalten, bester Kontrollierbarkeit und überlegenem Fahrkomfort bei viel Wind oder rauer See.

Info: New Sports GmbH, Tel.: 02234/933400, www.tabou-boards.de

surf-Messung: Gewicht: 6,90 kg Länge: 240,00 cm Breite: 64,00 cm

Preise: 1899 Euro*/1499 Euro**

Stephan Gölnitz Finne: Tabou FR, 32 cm/Powerbox/G10

Stephan Gölnitz

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards 105 - 2013


  • Freemoveboards 105 - 2013

    19.03.2013Die vielleicht wichtigste Testgruppe des Jahres – Freemoveboards und Freemovesegel sollten bei jedem engagierten Surfer auf dem Menüplan stehen. Keine andere Testgruppe ist so ...

  • Exocet Cross IV 104 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung: Besonders einfach zu surfen, gleitstark und stark in sämtlichen Halsenformen, deckt der Cross einen breiten Windbereich ab und macht Aufsteigern bis ...

  • Fanatic FreeWave 105 TE

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • JP-Australia All Ride 106 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung für JP-Australia: Ganz klar: Der Super Sport ist bei JP das heißeste Geschoss neben den Slalomshapes, gut für Heizer und schnelle Halsen. Der All Ride ist ein ...

  • JP-Australia Super Sport 100 Pro

    20.03.2013surf-Empfehlung für JP-Australia: Ganz klar: Der Super Sport ist bei JP das heißeste Geschoss neben den Slalomshapes, gut für Heizer und schnelle Halsen. Der All Ride ist ein ...

  • Starboard Kode 103 Carbon

    20.03.2013surf-Empfehlung: Ein ausgereiftes Spaßmobil für fortgeschrittene Windsurfer, die die Powerhalse bereits recht gut beherrschen. Sehr gutes All-in-one-Board mit Schwerpunkt auf ...

  • Fanatic Gecko 105

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • Fanatic Hawk 111 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Fanatic: Die Boarder Company bietet gleich drei Shapes in dieser Freemove-Klasse an und die fallen dementsprechend recht kompromisslos aus. Der FreeWave bleibt ...

  • Lorch Glider 105

    20.03.2013surf-Empfehlung: Mit dem Glider kommen alle Freerider auf ihre Kosten, die auf viel Speed und Gleitmanöver stehen. Wer gesprungene Freestylemanöver auf dem Plan stehen hat, sollt ...

  • RRD Firemove 100 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung: Für jeden, der bei der Powerhalse mit einer Trefferquote zwischen null und 90 Prozent hadert, ist der RRD eine echte Bereicherung. Mit der überragenden ...

  • Tabou 3S 106 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Tabou: Mit 3S und Rocket deckt Tabou eigentlich alles ab. Für Speed und Halsenmanöver nimmst du den Rocket. Für Freeride, fortgeschrittene und gesprungene ...

  • Tabou Rocket 105 LTD

    20.03.2013surf-Empfehlung für Tabou: Mit 3S und Rocket deckt Tabou eigentlich alles ab. Für Speed und Halsenmanöver nimmst du den Rocket. Für Freeride, fortgeschrittene und gesprungene ...

Themen: TabouTabou 3S 106 LTD

  • 1,99 €
    Freemoveboards 105 Liter

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freemoveboards 105 2005

    26.07.2005Bei den 105ern findet man einige runderneuerte alte Bekannte aus der vergangenen Saison wieder und komplett neue Shapes, die beinahe alle dem Trend zur kompakten Outline – kürzer ...

  • Test 2014: Freerideboards Large

    16.05.2014Eine neue Brettklasse macht sich breit: Freerideboards mit bis zu 10 Zentimetern mehr Breite als vor wenigen Jahren wollen die Klassiker verdrängen. Dieser Test zeigt, was die ...

  • Tabou Da Curve Quadster 85

    25.01.2013surf-empfehlung für Tabou: Der Da Curve war und ist ein Brett für die richtig dicken Tage und Fahrer, die regelmäßig in erlesenen Bedingungen mit hohen Wellen oder Starkwind ...

  • Tabou Manta 69

    20.03.2010Der Manta ist ähnlich spritzig und kontrollierbar wie der iSonic, wirkt dabei aber noch kompakter und etwas agiler. Das Board trumpft im mittleren und oberen Windbereich auf – mit ...

  • Freemoveboards 90 bis 96 2007

    14.08.2007Für Starkwind braucht jeder Surfer ein kleineres Board. Echte Alleskönner zum Heizen, Halsen und lustigen Herumspringen findet man unter den vielseitigen Freemoveboards. Der ...

  • Tabou Pocket Wave 85 vs. Tabou Da Curve Quadster 85

    15.03.2012surf-Empfehlung: Hier treffen die Extreme aufeinander. Der Pocket ist sowohl mit einer wie mit drei Finnen ein extrem gut gleitendes Onshore Waveboard, das im Thruster-Setup ...

  • Tabou 3S 86 Ltd

    30.05.2009Ein Top-Freestyleboard. Sehr einfach kontrollierbar und besonders Fehler verzeihend in Sprungmanövern und beim Sliden.

  • Tabou Rocket 125 LTD

    20.06.2009Bedenkt man, dass der Speedunterschied zu den schnellsten Boards nur sehr gering ist, so avanciert der Tabou in Summe zum wohl ausgewogensten Freerider. Der Rocket bietet „Easy ...

  • Freestyle-Boards und Freestyle-Segel 2007

    01.03.2007Die Spielzeugmesse 2007 ist eröffnet – so frisch gibt es die neuen Freestyleboards und -segel sonst in keinem Vergleichstest. Und genau hinschauen lohnt sich auch bei den bunten ...