Tabou 3S 96 LTD

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Wir empfehlen den 3S für Starkwindreviere mit Kabbelwasser, als sehr komfortables Freemoveboard und für Surfer, die sich auch an radikale Slidemanöver heranwagen wollen.

[Board] TABOU 3S 96 LTD : [Tester] Marius Gugg : [Spot] Langebaan

An Land: Der Tabou 3S wird durch dicke Footpads aufgewertet. Die Shapeoutline wirkt recht rund, das Volumen ist sehr gleichmäßig über die Länge verteilt. Das Deck ist durchgehend stark verrundet (“domig”). Von den Schlaufenoptionen lässt sich der 3S extrem auf Manöver ebenso wie als gemäßigter Freerider trimmen.

Auf dem Wasser: Der Titel Kabbelwellenvernichter des Jahres ist seit dem 5. November vergeben. Kurz nach dem ersten Wasserkontakt war das jedem Tester klar. Mit keinem Brett kann man entspannter, auch mit dem 4,7er-Segel, durch den Chop glühen und Laydown Jibes in die Gezeitenstrudel hämmern. Dabei gleitet der 3S trotz eindeutiger Manöverausrichtung gut an, beschleunigt dann zwar subjektiv etwas gemächlicher, doch da spielt einem die gute Kontrolle und satte Dämpfung ein Schnippchen. Denn im direkten Vergleich ist der Unterschied zum Speedbolzer Rocket zwar erkennbar herauszufahren, jedoch geringer als erwartet. Egal ob Halsen, 360er, kein Radius ist dem 3S zuwider, er lässt sich gemächlich durch den Turn steuern oder ganz eng pressen. Aus der Ruhe lässt sich das Board dabei nie bringen, in dieser Disziplin ragt es eindeutig aus dem Testfeld heraus. Daneben waren vor allem die Freestyler begeistert, denn selbst im Vergleich zu reinen Freestyleboards fiele es schwer, dem 3S irgendwelche Einbußen anzudichten. Rotationen und Slides gehen auf dem 3S etwas gemächlicher als auf Freestylespezialisten, dafür sehr kontrolliert und berechenbar – für Nicht-Pros wahrscheinlich eine geeignetere Charakteristik.

Preise: 1799*/1399** Euro

surf-Messung: 

Volumen: 96 L Gewicht: 6,44 kg Länge: 239,00cm Breite: 61,5 cm

Finne: Tabou FR 28,0 cm/ Power-Box/G10

Kuschelig komfortabel steht man auch an Deck des Tabou 3S.

Info: New Sports GmbH, Tel.: 02234/933400,

www.tabou-boards.de

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards 95


  • Freemoveboards 95

    15.01.2012Egal ob Fehmarn, Ijsselmeer oder Brouwersdam, in den meisten Revieren ohne Brandungswelle sind Freemoveboards die vielleicht vielseitigsten Allrounder. Mit ausreichend ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wegen der guten Gleiteigenschaften bei sehr guter Kontrollierbarkeit hat der JP das Zeug zum All-inone-Board. Für sehr leichte Surfer könnte so ein Shape das ...

  • Mistral Joker Wave 95

    15.01.2012surf-Empfehlung: Auf den Wave Joker gehört idealerweise ein Freestyle- oder Wavesegel. Das Brett will in kleinen Wellen spielen oder im Flachwasser tricksen. Darin brilliert es ...

  • Naish Koncept 100

    15.01.2012surf-Empfehlung: Top-Board für alle Surfer, die mit kleineren Brettern durchgeglittene Halsen lernen möchten. Sehr gut für kabbelige Reviere. Board mit insgesamt großem ...

  • RRD Freestyle Wave V2 96 LTD

    15.03.2012surf-Empfehlung: Sehr kontrollierbar, sehr einfach zu fahren, besonders einfach zu halsen. Gut für Kabbelreviere.

  • Starboard Kode 94 WoodCarbon

    15.03.2012surf-Empfehlung: Für manöverorientierte Surfer mit gehobenem Fahrkönnen, die bereits springen können und häufiger halsen als wasserstarten. Für Surfer, die sich zwischen Freeride ...

  • Tabou 3S 96 LTD

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wir empfehlen den 3S für Starkwindreviere mit Kabbelwasser, als sehr komfortables Freemoveboard und für Surfer, die sich auch an radikale Slidemanöver heranwagen ...

  • Tabou Rocket 95 LTD

    07.03.2012surf-Empfehlung: Der Tabou Rocket ist weiterhin die Kabbelwasser-Rakete unter den Freemoveboards. Perfekt für schnelle Speedritte in schwierigen Bedingungen. Der Tipp für ...

  • Exocet Cross IV 94 Pro

    15.01.2012surf-Empfehlung: Für entspanntes Glühen und geschmeidige Gleitmanöver auch unter schwierigen Bedingungen.

  • Fanatic Hawk 100 LTD

    15.01.2012surf-Empfehlung: Eine rassige Maschine zum Heizen, die für eher größere Segel (5,3 bis 6 ,8 Quadratmeter) geeignet erscheint als im Gruppenmittel. Auch im Dreischlaufen-Setup ...

Themen: 3SDownloadTabou

  • 2,00 €
    Freemoveboards 95

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freeracesegel

    21.06.2007„Free“Racesegel sind die leistungsstärkste Motorisierung für Normalverbraucher und bieten bei günstigerem Preis sogar mehr als ihre puristischen Namensvettern aus der Worldcup- ...

  • Mexiko: Baja California

    25.03.2007Noble Hotels, karibikblaues Flachwasser – nicht gerade das Klischeebild der w ilden Baja. Die Gegend um Los Barriles am Golf von Cortés w ird auch die Perle Mexikos genannt. Für ...

  • Deutschland: Usedom

    08.09.2011Fehmarn, Rügen, Usedom – die drei großen deutschen Ostseeinseln. Während die Spots der ersten beiden längst in vielen Surferhirnen eingebrannt sind, wartet Usedom immer noch ...

  • Freestyleboards 2006

    03.04.2006„Zeitlupe bitte!“ möchte man schreien, wenn man die Youngster im Worldcup zaubern sieht. Die Tricks im Profis-Zirkus haben in den letzten Jahren Copperfield-Niveau erreicht. Doch ...

  • F2 Vibe 84

    30.05.2009Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

  • Quatro FreestyleWave 85

    25.04.2012surf-Empfehlung: Ein sehr gut kontrollierbares Board, das sich besonders für Starkwind eignet und für Fahrer, die – vielleicht im Urlaub – auch mal Wellen richtig nach Lee ...

  • Skopu

    27.03.2011Ein guter Mix ist Gold wert – egal ob in der Bar oder in der Musik. Auch beim Freestyle wird der richtige Mix immer wichtiger. Reichte früher noch eine einzige Zutat, um vorne ...

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2010Das Manic ist eines der direktesten Segel, mit flachem Profil, das praktisch niemals Zug auf der hinteren Hand entwickelt. Sehr agil und handlich auf der Welle. Ein extremes Segel ...

  • Freemovesegel 2004

    04.04.2005Freemove ist die geniale Komposition aus Freerideleistung, Freestylehandling und Welleneignung – oder nur ein unverdaulicher Mischmasch? Neun Designs im Vergleich bieten ...