Redaktion

Tabou 3Style 106 Ltd.

22.07.2010

Der Tabou 3S deckt einen ähnlichen Einsatzbereich ab wie der Starboard Kode, wirkt dabei aber viel gedämpfter und laufruhiger, insgesamt einfacher zu fahren, allerdings auch etwas weniger spritzig. Für Surfer, die ein Board mit guter, vielseitiger Manövereignung für Mittel- bis Starkwindbedingungen suchen.

[Board] TABOU 3Style 106 LTD : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Dahab

An Land: Der 3Style wirkt mit runden, fetten Rails und der dicken Nase optisch etwas mopsig. In der Mitte fällt das Brett auch objektiv recht dick aus. Ein durchgehendes, stark ausgeprägtes, planes V bestimmt den Shape im Unterwasserschiff. Im Gegensatz dazu findet man beim Rocket eine tiefe Doppelkonkave im Angleitbereich, aber auch wieder das deutliche V im Heck. Sowohl beim Tabou 3Style als auch beim Tabou Rocket 105 Ltd. ist der Standbereich unter den Schlaufen recht domig gehalten, was für ergonomisch angegossenen Stand sorgt. Nur in den ganz innen liegenden Positionen beim 3Style steht man vorne auch wegen der dicken Fersenpads recht gestreckt auf dem planen Deck.

Auf dem Wasser: Auch wenn der Name “3S” die Vielseitigkeit des Tabou betonen soll, konnte das Board im Test in erster Linie als freestyle-orientiertes Freemoveboard überzeugen. Auch die äußeren Standpositionen sind zum angepowerten Heizen kaum geeignet, der 3S möchte einfach nicht über die Piste geprügelt werden. Die etwas gedämpfte Gleitlage und das etwas höher getragene Näschen vermitteln dagegen viel Kontrolle und animieren zu Freestyletricks. Am besten hat uns der Tabou mit einer etwas kleineren Finne (28 Zentimeter) und den Schlaufen innen gefallen. Dann lässt sich das Board sehr gut kontrollieren und wirkt auch mit einem 5,0er- Segel gut ausgetrimmt. Es springt locker flockig und wirkt am Fuß in der Luft klein und leicht. Wegen der extremen Innenposition der Schlaufen gelingen selbst Switch-Moves komfortabel, damit schließt der 3S ganz eng an die reinen Freestyleboards an und macht die Wahl selbst für engagierte Freestyler schwierig.

Gut gefallen hat uns auch, wie eng und kontrolliert das Board dreht – auch bei viel Wind lässt es sich schnell und sicher gegen die Welle halsen. Ähnlich wie der Starboard Kode würden wir es als Freemove-Freestyle-Board einstufen. Es zeigt vergleichsweise etwas weniger zackiges Fahrgefühl bei Mittelwind, aber spürbar bessere Kontrolle bei viel Wind und Kabbelwasser.

surf-Empfehlung für Tabou: Die Empfehlung fällt bei Tabou sehr leicht: Der 3S funktioniert, ausgestattet mit drei Schlaufen, Freestyle- oder Wavesegeln, perfekt als Freestyleboard für Surfer mit noch mehr Manöverambitionen. Der Rocket harmoniert am besten mit schnellen Freemove- und Freeridesegeln und bietet Top-Leistungen – ohne zu zicken.

Web: www.tabou-boards.com

 

PDF-Downloads

  • 0,00 €
    Freemoveboards 105 2010

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 0,00 €
Weitere Stories

  • Test 2019: Freemoveboards 95

    17.12.2019

    Von wegen handzahm – diese Boards drehen trotz viel Volumen vogelwild. Von wegen biestig – einfachere ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016: Freemoveboards 115

    31.03.2016

    Mit meist 110 bis 115 Liter Volumen haben diese Boards schon reichlich Power unterm Chassis für gute ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Fanatic Gecko 112 Bamboo

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Gecko 112 Bamboo.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: JP-Australia X-Cite Ride Plus 125 FWS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia X-Cite Ride Plus ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Novenove Style Move 110 GLS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Novenove Style Move 110 GLS.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Fanatic Hawk 113 Bamboo

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Hawk 113 Bamboo.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: JP-Australia Magic Ride 111 FWS

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Magic Ride 111 FWS.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Tabou 3S 116 CED

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou 3S 116 CED.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Tabou Rocket 115 CED

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Rocket 115 CED.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: RRD Firemove 112 Wood

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des RRD Firemove 112 Wood.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard AtomIQ 114 Wood Reflex.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2016 Freemoveboards 115: Starboard Carve 121 Wood Reflex

    30.03.2016

    Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Carve 121 Wood Reflex.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined