Tabou Rocket 115 LTD Tabou Rocket 115 LTD Tabou Rocket 115 LTD

Tabou Rocket 115 LTD

 • Publiziert vor 8 Jahren

surf-Empfehlung: Der Rocket wird zu „everybody’s Darling“ und passt für alle Surfer perfekt, die schnell und sportlich surfen, dabei aber nicht auf einfaches Fahrverhalten verzichten wollen und auch mal ein Freeracesegel mit zwei Cambern nutzen wollen. Die ideale Segelrange ist im Vergleich zum 3S etwas nach oben verschoben (5,7 bis 7,8). Wenn deine Powerhalsenquote noch unter 50 Prozent ist, bist du auf dem fehlerverzeihenden Rocket bestens aufgehoben.

Stephan Gölnitz Board: Tabou Rocket 115 LTD; Tester: Manuel Vogel; Spot: Langebaan 

An Land: Der im Vergleich zum 3S gestreckter designte Rocket bietet die Möglichkeit, die Schlaufen auch weiter außen zu montieren, wodurch man das Brett mehr auf Leistung tunen kann. Auch beim Rocket setzt Shaper Fabien Vollenweider im Unterwasserschiff auf ein doppelkonkaves V, vor allem im Bugbereich ist dieses sehr ausgeprägt, um das Brett weich in Kabbelwellen einsetzen zu lassen.

Stephan Gölnitz

Auf dem Wasser: Immer wieder geben wir unsere Testboards auch an "normale" Endkunden, um zusätzliches Feedback zu bekommen. Beim Rocket hören wir meist nur Lob: "Total einfach zu fahren, schnell, und ich habe sogar ein paar Halsen durchgeglitten." Diese Eindrücke können auch wir bestätigen, denn mit kaum einem anderen Brett ist es derart einfach, schnell zu surfen. Kabbelwellen ignoriert das Brett bestmöglich und auch wenn das Board nicht so frei fliegt wie die sportlichsten Untersätze der Gruppe, wird man dank der sehr guten Kontrolle fast genauso schnell. Durch die Halse zieht man wie auf Schienen, mit viel Griff steht der Rocket stabil und "aufsteigerfreundlich" auf der Kante und bietet obendrein noch tolles Durchgleitpotenzial. Nur ganz enge Radien gehören nicht zu seinen absoluten Stärken.

Info: www.tabou-boards.com

surf-Messung:Gewicht: 6,69 kg Länge: 240,5 cm Breite: 66,0 cm Preis: 999*/1599** Euro 

Stephan Gölnitz Finne: Tabou FR 38 cm/Powerbox/G10 

SURF Magazin

Gehört zur Artikelstrecke:

Freemoveboards Large 2014


  • Freemoveboards Large 2014

    19.02.2014Dieser Test ist doppelt spannend. Drei verschiedene Boardklassen treten an – leistungsstarke Freerider, manöverorientierte Freemoveboards und sogar Freestyle-Waveboards. Neue ...

  • JP-Australia Freestyle Wave 111 PRO

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der 111er Freestyle Wave wirkt kleiner als ein Magic Ride mit sieben Litern weniger und dürfte vor allem sehr gute Surfer begeistern, die das Board mit nicht ...

  • JP-Australia Magic Ride 104 PRO

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der Magic Ride von JP ist extrem einfach zu fahren und zu halsen. Eine Garantie für schnelle Lernfortschritte. Mit dem 104er ersetzt du ein klassisches ...

  • Lorch Offroad 111

    18.02.2014surf-Empfehlung: Ein sehr gutes Board zum Gleiten, Heizen und Halsen (lernen), vor allem im unteren bis mittleren Gleitwindbereich. Es wirkt vergleichsweise größer und lädt daher ...

  • Naish Starship 115

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der Naish ist vielleicht das beste Board zum Lernen der Powerhalse für Frauen, schwere oder leichte Surfer und darüber hinaus ein sehr komfortables Freemoveboard ...

  • Fanatic Gecko 105 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Sehr gelungenes Konzept der neuen, breiten Generation, für Gleiteinsteiger und fortgeschrittene Freerider gleichermaßen geeignet. Perfekt, um auch mit mittlerem ...

  • Fanatic Hawk 111 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Für gute Freeridesurfer, die schon bei leichtem Gleitwind auf maximale Leistung und spritziges Fahrfeeling nicht verzichten wollen.

  • JP-Australia All Ride 116 PRO

    18.02.2014surf-Empfehlung: Wer ein sehr sportliches, lebendiges Freemoveboard mit direktem Fahrgefühl sucht, das sich bei entsprechendem Feeling im Fuß schnellstmöglich durch die Kurve ...

  • RRD Firemove V2 102 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der RRD wirkt unter den flachen Flundern (Magic Ride, Gecko) am kleinsten am Fuß und besonders agil, ohne dabei die Kontrolle zu verlieren. Die Finne greift ...

  • Tabou 3S 116 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Wer etwas höheres Fahrkönnen mitbringt und auf das letzte Quäntchen Leistung verzichtet und camberlose Segel fährt, wird beim 3S mit tollen Dreheigenschaften ...

  • Tabou Rocket 115 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der Rocket wird zu „everybody’s Darling“ und passt für alle Surfer perfekt, die schnell und sportlich surfen, dabei aber nicht auf einfaches Fahrverhalten ...

  • Starboard AtomIQ 110

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der Starboard Atom ist, trotz nur 110 Litern, schlicht eine Nummer größer als vergleichbare Freerideboards und glänzt als extrem einfach zu fahrendes Brett mit ...

Themen: Rocket 115 LTDTabou Rocket

  • 1,99 €
    Freemoveboards Large 2014

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tabou Rocket 115 LTD

    18.02.2014surf-Empfehlung: Der Rocket wird zu „everybody’s Darling“ und passt für alle Surfer perfekt, die schnell und sportlich surfen, dabei aber nicht auf einfaches Fahrverhalten ...

  • Einzeltest: Tabou Rocket 125 LTD - 2016

    16.10.2015Er ist einer der Bestseller der letzten Jahre – jetzt kommt „Der Neue”. Wir konnten den 125er Tabou Rocket bereits ausgiebig mit Segeln von 5,5 bis 7,8 ausprobieren.

  • Einzeltest 2019: Tabou Rocket 125 LTD

    22.05.2019Tabou verpasst dem Rocket ein Sport-Update: Ob er jetzt nur noch mit Sportfahrwerk unterwegs ist, oder noch als komfortable Limousine taugt, haben wir ausprobiert.

  • Tabou Rocket 135 LTD

    27.05.2013surf-Empfehlung: Der Rocket begleitet dich im wörtlichen Sinn durch eine lange Surfkarriere. Vom Aufstieg in die Gleitliga bis zu dem Punkt, an dem du vielleicht mal ...