Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015 Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015 Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015

Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015

 • Publiziert vor 7 Jahren

"Versuch’s mal mit Gemütlichkeit" – nämlich mit dem schier endlos komfortablen und leicht zu kontrollierenden Exocet.

Stephan Gölnitz Exocet Cross Silver 104 2015; Tester Christian Winderlich; Spot Langebaan

Das Gesamtpaket ist sichtbar und spürbar auf entspanntes, einfaches Gleitsurfen ausgelegt. Die Außenschlaufen sind gemäßigt positioniert, die Gleitlage wirkt sehr angenehm gedämpft. Durch Halsen mittlerer und weiter Radien gleitet das Board gut durch, mit solidem Grip und großer Gelassenheit. Richtig eng lassen sich Halsen nur bei reduziertem Speed drehen, das wirkt recht brav, dafür gelingen die ersten Powerhalsen mit großer Sicherheit. Die "heel bumper", eingelassene Pads unter den Fersen, komplettieren das Wohlfühlpaket. Ein ausgewogenes, eher komfortabel als spritzig wirkendes Board für einen breiten Windbereich und auch für kabbelige Reviere

surf-Tipp: Der Exocet ist eine Empfehlung für kabbelige Reviere, um Gleitsurfen in den Schlaufen oder die Powerhalse zu lernen und für alle Surfer, die ein unkompliziertes Board mit großem Windeinsatzbereich suchen und dabei zwar flott unterwegs sein wollen, aber keine besonderen Raceambitionen mitbringen.

PLUS Powerhalsen lernen; Komfort; Kontrollierbarkeit

Preise: 1990*/1690** Euro

Stephan Gölnitz Exocet Cross Silver 104 2015: Finne Exocet Cross 32,0 cm, Powerbox/G10

surf-Messung: Gewicht: 7,32 kg Länge: 245,8 cm Breite: 63,3 cm Finne: Exocet Cross 32,0 cm/Powerbox/G10

Info: Liquid Sports GmbH, Tel.: 043/88828803, www.exocet-original.com

Stephan Gölnitz Exocet Cross Silver 104 2015

Stephan Gölnitz Der Standlack ist am Bug des Exocet Cross Silver ausgespart, das schont das Segel beim Drüberziehen vor dem Wasserstart. 

SURF Magazin Exocet Cross Silver 104 2015

SURF Magazin Exocet Cross Silver 104 2015

Gehört zur Artikelstrecke:

Test Freemoveboards 105 Liter 2015


  • Test Freemoveboards 105 Liter 2015

    26.02.2015Wir haben vorsortiert in der 100-Liter-Klasse. Aus dem bunten Haufen von Freestylern, Slalomracern, Freestyle-Waveboards und gemütlichen Komfort-Freeridern haben wir gezielt sechs ...

  • Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015

    25.02.2015Der Futura ist das Freerace-Vergleichsboard und zeigt die Stärken und Schwächen deutlich. Im Leistungsvergleich wirkt der "Foilsurfer" subjektiv äußerst schnell.

  • Test Freemoveboards 105: Tabou 3S LTD 106 2015

    25.02.2015Der 3S soll das Schweizer Taschenmesser unter den Windsurfboards sein und tatsächlich gibt’s viele tolle Funktionen zu entdecken.

  • Test Freemoveboards 105: Lorch Glider 105 2015

    25.02.2015Der Lorch geht nicht nur ab wie eine Rakete, sondern bleibt dabei auch noch sehr komfortabel und einfach zu surfen.

  • Test Freemoveboards 105: Naish Starship 100 2015

    25.02.2015Das "Starship" ist neben dem Exocet das komfortabelste Board der Gruppe.

  • Test Freemoveboards 105: Tabou Rocket LTD 105 2015

    25.02.2015Weniger V im etwas schmaleren Heck – das sind nur kleine Feinheiten, die ein Board aber spürbar verändern können.

  • Test Freemoveboards 105: JP-Australia All Ride II Pro 106 2015

    25.02.2015Der neue All Ride ist das sportlichste Geschoss der Gruppe – wenn man rassige Fahrleistung und lebendige Manövereigenschaften zusammenzählt.

  • Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015

    25.02.2015"Versuch’s mal mit Gemütlichkeit" – nämlich mit dem schier endlos komfortablen und leicht zu kontrollierenden Exocet.

  • Test Freemoveboards 105: Fanatic Hawk LTD 99 2015

    25.02.2015Achtung: Dies ist kein Spielzeug! Der Hawk ist die Gleitrakete der Gruppe, ein Board für schnelle Segel und leistungs-orientierte Fahrer.

Themen: CrossExocetFreemoveboards

  • 1,99 €
    Freemoveboards 105

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freemoveboards 95 2011

    15.04.2011Wer baut das beste Starkwindboard? Kommt ganz drauf an für wen. Im bunten Mix der Freemovegruppe finden sich Boards für gemäßigte Wellen, Alternativen zum reinen Freestyleboard, ...

  • Freemoveboards 105 2002

    31.03.2005Wie unterschiedlich die Entwickler das Freemove-Thema interpretieren, ist erstaunlich: Vom reinrassigen Freestyleshape bis zur Speedmaschine findet sich in dieser Gruppe wirklich ...

  • Test 2019: Freemoveboards 95

    17.12.2019Von wegen handzahm – diese Boards drehen trotz viel Volumen vogelwild. Von wegen biestig – einfachere Kontrollierbarkeit bei Starkwind findest du in keiner anderen Gruppe. Das ...

  • Test 2015 Freemoveboards 115: Fanatic Gecko 112 Bamboo

    30.07.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Exocet Xmove 119 Carbon.

  • Test 2015 Freemoveboards 85: Quatro Tetra Thruster 89

    01.06.2015Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Quatro Tetra Thruster 89.

  • Exocet Twixx

    12.06.2011Hifly hat es mit der Mad-Linie jahrelang vorexerziert, und die Kunden, die in Revieren mit niedrigem Wasserstand wie z.B. im hölländischen Makkum gesurft sind, haben es gerne ...

  • Exocet I-Style II 101 Pro

    20.10.2008Der Exocet I-Style entfaltet seine Stärken vor allem bei viel Wind und in kabbeligen Bedingungen: Hier glänzt er mit bester Kontrolle und viel Fahrkomfort, und ermöglicht ...

  • Freemoveboards 95

    15.01.2012Egal ob Fehmarn, Ijsselmeer oder Brouwersdam, in den meisten Revieren ohne Brandungswelle sind Freemoveboards die vielleicht vielseitigsten Allrounder. Mit ausreichend ...

  • Test 2015: Freemoveboards 115

    31.07.2015Geht nicht gibt’s nicht – diese Gruppe steht für Powerhalsen ohne Ausreden. Für entspannten Fahrspaß mit reichlich Leistung, für Komfort und großen Einsatzbereich. Gleiten lernen, ...