Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015 Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015 Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015

Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015

 • Publiziert vor 6 Jahren

Der Futura ist das Freerace-Vergleichsboard und zeigt die Stärken und Schwächen deutlich. Im Leistungsvergleich wirkt der "Foilsurfer" subjektiv äußerst schnell.

Stephan Gölnitz Starboard Futura Carbon 97 2015, Tester Christian Winderlich, Spot Langebaan

Hoch, flach und frei rauscht der Futura ungebremst los, profitiert auch von der hochwertigen Finne. Um die Längsachse erlaubt sich das Board auch bei Top-Speed keinen Wackler, die Verwandtschaft zum Slalomboard ist unverkennbar, so stabil gleitet der Futura. Lediglich leichte Surfer stoßen im Kabbelwasser früher an die Grenzen. Dabei wirkt das Board trotz nur 97 Liter größer als alle übrigen Kandidaten. Im Glattwasser lässt es sich tadellos auf dem Rail durch die Race Jibe jagen, kommt mit Mega-Speed wieder aus dem Turn – wenn man bereits gut halsen kann. Im Kabbelwasser wird’s dann unruhiger, eng ziehen will das Board eigentlich nicht.

surf-Tipp: Der Futura ist eine Rennmaschine und gut geeignet für Surfer, die sich zwischen Freeride- und Race-Slalomboard nicht entscheiden können und zu Segeln zwischen 6,0 und 7,8 Quadratmeter passend. Die Schlaufenpositionen sind dafür etwas gemäßigter als auf reinen Rennbrettern angelegt.

PLUS Speed; Kontrollierbarkeit bei guter Racetechnik MINUS enge Halsen; Springen

Preise: 1999*/1649** Euro

Stephan Gölnitz Starboard Futura Carbon 97 2015: Drake Venom 38,0 cm/ Tuttlebox/G10

surf-Messung: Gewicht: 7,06 kg Länge: 240 cm Breite: 65,1 cm Finne: Drake Venom 38,0 cm, Tuttlebox/G10

Info: APM Marketing GmbH, Tel.: 08171/387080, www.star-board.com

Stephan Gölnitz Starboard Futura Carbon 97 2015

Stephan Gölnitz Die beeindruckende Konkave im Starboard-Deck wollten wir nicht vorenthalten.

SURF Magazin Starboard Futura Carbon 97 2015

SURF Magazin Starboard Futura Carbon 97 2015

Gehört zur Artikelstrecke:

Test Freemoveboards 105 Liter 2015


  • Test Freemoveboards 105 Liter 2015

    26.02.2015Wir haben vorsortiert in der 100-Liter-Klasse. Aus dem bunten Haufen von Freestylern, Slalomracern, Freestyle-Waveboards und gemütlichen Komfort-Freeridern haben wir gezielt sechs ...

  • Test Freemoveboards 105: Starboard Futura Carbon 97 2015

    25.02.2015Der Futura ist das Freerace-Vergleichsboard und zeigt die Stärken und Schwächen deutlich. Im Leistungsvergleich wirkt der "Foilsurfer" subjektiv äußerst schnell.

  • Test Freemoveboards 105: Tabou 3S LTD 106 2015

    25.02.2015Der 3S soll das Schweizer Taschenmesser unter den Windsurfboards sein und tatsächlich gibt’s viele tolle Funktionen zu entdecken.

  • Test Freemoveboards 105: Lorch Glider 105 2015

    25.02.2015Der Lorch geht nicht nur ab wie eine Rakete, sondern bleibt dabei auch noch sehr komfortabel und einfach zu surfen.

  • Test Freemoveboards 105: Naish Starship 100 2015

    25.02.2015Das "Starship" ist neben dem Exocet das komfortabelste Board der Gruppe.

  • Test Freemoveboards 105: Tabou Rocket LTD 105 2015

    25.02.2015Weniger V im etwas schmaleren Heck – das sind nur kleine Feinheiten, die ein Board aber spürbar verändern können.

  • Test Freemoveboards 105: JP-Australia All Ride II Pro 106 2015

    25.02.2015Der neue All Ride ist das sportlichste Geschoss der Gruppe – wenn man rassige Fahrleistung und lebendige Manövereigenschaften zusammenzählt.

  • Test Freemoveboards 105: Exocet Cross Silver 104 2015

    25.02.2015"Versuch’s mal mit Gemütlichkeit" – nämlich mit dem schier endlos komfortablen und leicht zu kontrollierenden Exocet.

  • Test Freemoveboards 105: Fanatic Hawk LTD 99 2015

    25.02.2015Achtung: Dies ist kein Spielzeug! Der Hawk ist die Gleitrakete der Gruppe, ein Board für schnelle Segel und leistungs-orientierte Fahrer.

Themen: CarbonFreemoveboardsFuturaStarboard

  • 1,99 €
    Freemoveboards 105

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Baukasten: Starboard Foils

    31.05.2017Bei Ikea würde das Set vermutlich Fojlar heißen. Aus zwei Fuselages und vier Flügeln ergeben sich vier Kombinationen – auf drei verschieden langen Masten.

  • Test 2018 – Freestyle-Waveboards: Starboard Kode FW 86 Carbon Reflex

    09.08.2018Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Kode FW 86 Carbon Reflex.

  • Test 2016 – Freerideboards 130-146 L: Starboard AtomIQ 130 Wood Reflex

    30.01.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard AtomIQ 130 Wood Reflex.

  • Freestyleboards 2006

    03.04.2006„Zeitlupe bitte!“ möchte man schreien, wenn man die Youngster im Worldcup zaubern sieht. Die Tricks im Profis-Zirkus haben in den letzten Jahren Copperfield-Niveau erreicht. Doch ...

  • Test 2014: Starboard Carve 131 Wood

    15.05.2014Lang, breit und mit viel Volumen bepackt wirkt der Carve etwas größer – die Gleiteigenschaften sind dementsprechend gut.

  • Test 2015: Gleit-WindSURF aufblasbar

    03.08.2015"Das muss ich haben" und zwar sofort. Nicht weil ich es benötige, sondern weil ich einfach wissen muss, wie es fährt. So schießt es wohl nicht nur mir durch den Kopf, als die ...

  • Test 2014: Freerideboards Large

    16.05.2014Eine neue Brettklasse macht sich breit: Freerideboards mit bis zu 10 Zentimetern mehr Breite als vor wenigen Jahren wollen die Klassiker verdrängen. Dieser Test zeigt, was die ...

  • Starboard iSonic 127/137

    15.06.2011surf-Empfehlung: Beide 85 breiten Starboards wirken weniger speziell als in der Vergangenheit und dürften beinahe jedem Racer gefallen. Besonders guter Kompromis aus maximaler ...

  • Starboard Futura 133 WC

    07.10.2011surf-Empfehlung: Besonders stabil gleitendes Leichtwindboard, das einen Tick Körperspannung benötigt, um ganz frei über den Chop hinwegzudonnern. Sehr gut für große Segel bis neun ...