Fanatic Hawk 110 und Eagle 114

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 15 Jahren

Freemove oder Supercross? Wenn man sich einen Adler als leistungsstarken Langstreckenflieger vorstellt und einen Habicht als zackigen Flugkünstler auf kürzeren Distanzen, kommt man den Eigenschaften der beiden Fanatic-Boards schon recht nahe. (SURF 11-12/2005)

li: Hawk – re: Eagle

So „segelt“ das Freemoveboard „Eagle“ durch Windlöcher vergleichsweise mühelos hindurch, kann auch im Speedvergleich bei weniger Wind punkten. Im Topspeed ließen sich dagegen kaum Unterschiede herausfahren. Und dennoch dürften die beiden Shapekonzepte ganz unterschiedlichen Surfer-Typen gefallen:

Der Supercrosser „Hawk“ als sehr frei laufendes, lebendiges, aber dabei unter den Fußsohlen angenehm gedämpft wirkendes Board, spricht den etwas besseren, vielleicht auch den leichteren Surfer an. Das Volumen ist geschickt versteckt und bietet reichlich Auftrieb beim Dümpeln, den man bei Manövern und Sprüngen fast nicht bemerkt. Sehr leichtfüßig geht der Hawk daher in wirklich enge Radien, selbst bei leichteren Fahrern, die weniger pressen können. Doch auch in weiten Halsen macht das Brett richtig Spaß, lässt sich variabel steuern und gleitet gut durch, zum Verschneiden lässt sich der Shape – selbst mutwillig provoziert – nie hinreißen.

Der majestätische Eagle wirkt härter, sportlicher und liegt leistungsmäßig in Summe vorne. Der schnörkellose, harmonische Shape gleitet flink an und überzeugt vor allem bei weiten und mittleren Halsenradien. Als gutmütiger Easy Jiber eröffnet das Board damit viel Leistungspotenzial bei einfachen Manövereigenschaften. Enge Halsen erfordern zwar mehr Druck als beim Hawk, doch die angepeilte Zielgruppe – sportliche Aufsteiger mit Speedambitionen und Spaß an flotten Powerhalsen – wird das angesichts sonst sehr ausgewogener Fahreigenschaften gerne verzeihen.

FANATIC HAWK 110 Länge/Breite: 249/65 cm Volumen: 114 Liter Gewicht: 6,8 kg Finne: 34 cm für Powerbox Preis: 1249 Euro

FANATIC EAGLE 114 Länge/Breite: 247/66 cm Volumen: 119 Liter Gewicht: 8,3 kg Finne: 39 cm für Powerbox Preis: 1099 Euro

Infos: Boards and More GmbH, Tel. 089/613009-0 und www.fanatic.com

Themen: Fanatic


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Fanatic Mamba

    03.01.2021Zum 40-jährigen Jubiläum holt Fanatic die Mamba zurück! Wie viele Gene des Vorgängers Stubby noch in diesem Board stecken und wie groß die Unterschiede zum Stallbruder Grip ...

  • Fanatic Shark 135 Ltd

    20.05.2010Der neue Shark ist leistungsstärker denn je und wirkt in der LTD-Bauweise sehr leichtfüßig. Ein guter, schneller Gleiter, der sowohl den Aufsteiger bedient als auch den Hobbyracer ...

  • Freemoveboards 105 2007

    20.06.2007Ein Hundert-Liter-Brett mit 5,8er-Segel – das ist eine beliebte Kombi, mit der viele Surfer die meisten Seemeilen sammeln. Da möchte natürlich jeder Hersteller mindestens ein ...

  • Test 2017: 8 Freeride- gegen 7 Freeraceboards 115

    20.05.2017Freeracebolide halst besser ist als ein Freerideboard, schnellste Freerider im Speedduell mischen Freeracer auf. Verkerhte Welt in der 115-Liter-Klasse. SURF hat darum alles in ...

  • Salomraceboards 2005

    20.09.2005Slalom-Rennbretter sind die kompromisslos aufgemotzten Dragster der Surfszene. Doch wer so viel Power beherrscht, hat die linke Spur für sich. Wir haben die wichtigsten Einheizer ...

  • Test 2017: Waveboards 78-88 Liter

    28.02.2017Ultrakompakt, extrem gerade – das hört sich nach radikalen Spielzeugen für einen kleinen Kreis von Wavecracks an. Doch viele der neuen Stummelkonzepte sind das genaue Gegenteil: ...

  • Freemoveboards 105 2002

    31.03.2005Wie unterschiedlich die Entwickler das Freemove-Thema interpretieren, ist erstaunlich: Vom reinrassigen Freestyleshape bis zur Speedmaschine findet sich in dieser Gruppe wirklich ...

  • Freemoveboards 85 2004

    04.04.2005Acht Freemoveboards im Test – für acht unterschiedliche Geschmäcker. Den Freemove-Burger aus Wave, Freeride und Freestyle bereiten Shaper verschiedener Marken ganz unterschiedlich ...

  • Freestyleboards 2008

    13.12.2007Freestyle ist Tanz, Akrobatik auf dem Flachwasser. Bei keinem anderen surf-Test wird so viel Aufwand pro Board betrieben wie beim Freestyle. Tanz auf dem Wasser statt ...