JP-Australia Super Sport

 • Publiziert vor 9 Jahren

Speed, kombiniert mit Fahrkomfort, wer möchte das nicht?

Die Freeraceboards garantieren “Überhol-Potenzial”, aber gleichzeitig entspannte Körperhaltung. Und viel Kontrolle bei der Halse.

JP bietet fünf Größen in der PRO- und FWS-Version, für den großen Geldbeutel 69er und 74er auch in Gold für satte 2399 Euro.

Web: www.jp-australia.com 

Themen: JP-AUSTRALIASportSuper


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-Australia Freestyle Wave 93 Pro

    15.04.2011

  • Test 2015 Freeride- und Freeraceboards 125: JP-Australia X-Cite Ride Plus 135 FWS

    28.05.2015

  • Test 2016 – Slalom-Raceboards: JP-Australia Slalom 82 Pro

    27.09.2016

  • Test 2014: Freerideboards Large

    16.05.2014

  • JP-Australia Super Sport 62 V 100 Pro

    30.04.2009

  • Test 2014: JP-Australia Super Lightwind 92 V 165 Pro

    22.07.2014

  • JP-Australia Twinser Quad

    25.10.2012

  • Freerideboards 115 2006

    04.07.2006

  • JP-Australia Freestyle 98 Pro

    20.10.2010