RRD Fire Race W-Tech V2

 • Publiziert vor 10 Jahren

Als reinrassige Worldcup-Boards verkauft Roberto Ricci in Holz-/Glas-Technologie seine Fire Race. Aber was ist nun der Unterschied zum Fire Ride im Slalomboard-Test (siehe Seite 46)?

RRD nähert sich allmählich immer mehr Starboard-Dimensionen an, was die Wahl nach dem richtigen Board nicht einfacher macht. Der ambitionierte Racer erhält jedenfalls mit den fünf Größen eine Linie, die alle Einsatzzwecke, Körpergewichte und Windstärken abdeckt. Jedes Brett bekam eine eigene Outline mit einer speziellen Scoop-Rocker-Linie.

RRD Fire Race 90/102/112/120/135

Längen/Breiten: 240/59, 235/65, 235/69,5, 230/77, 230/85 cm; Volumina: 90/102/112/120/135 Liter;

Gewichte: k. A;

Finnen: MFC 34/40/44/48/50 cm RC für Tuttle-Box;

Preis: 1549 Euro;

Infos: Pryde Group GmbH, Tel. 089/6650490 und www. robertoriccidesigns.com

RRD Fire Race W-Tech V2

Themen: FireRaceRRDRRDV2W-tech


Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • RRD Fire Storm V2 LTD und W-Tech

    06.03.2013Die Fire Storm-Linie wurde, so RRD, technologisch weiterentwickelt und durch zwei neue Shapes (101 und 129 Liter) ergänzt. Die Bretter basieren auf dem Scoop-Rocker-Design des ...

  • Beachwear von RRD

    17.06.2011Endlich soll sie in Deutschland erhältlich sein, wenn auch nur in ausgesuchten Shops, die flippige Beachwear von RRD.

  • Test 2018: 13 Freerideboards 105 Liter

    08.05.2019Das 100-Liter-Brett ist für viele Surfer vermutlich eine der meist genutzten Boardgrößen. Neben „Allroundern“, die mit Segeln zwischen fünf und sieben Quadratmetern einen breiten ...

  • RRD TwinTip 100 LTD V2

    25.10.2012surf-Empfehlung: Der extrem einfach zu fahrende Shape hat einen sehr großen Einsatzbereich und dürfte – dank einer super Mischung aus Radikalität – beim Springen und Sliden sowie ...

  • RRD Twintip 101 LTD V3

    25.10.2013surf-Empfehlung: Der RRD hat einen großen Einsatzbereich, weil er nicht nur für extremste Freestyle-Manöver geeignet ist, sondern auch noch ordentlich geradeaus fährt und sogar ...

  • Test 2014: RRD Freestyle Wave V3 88 Ltd.

    28.04.2014surf-Empfehlung: Für Flachwasser und Kabbelpisten bleibt der RRD eine sehr gute Empfehlung: für Surfer, die überwiegend Speeden und Halsen. Jetzt aber zusätzlich mit "All Water ...

  • Windsurfer LT und „Alte Türen“ starten in Holland

    05.07.2019Nicht nur der neue Windsurfer LT ist im Kommen, auch alte Flachbretter werden wieder gesurft – vor allem in Holland.

  • Freestyle-Waveboards 85

    02.08.2007Ob Frontloop oder Shaka, dein erster kleiner Hüpfer oder ein Air Taka – irgendwie will jeder mal die Finne lüften. Und dafür findet man unter den Freestyle-Waveboards für jedes ...

  • Freemoveboards 95 2002

    31.03.2005Fast alle Shaper haben ihre kleinen Freemoveboards für 2002 nochmal um zwei bis drei Zentimeter verbreitert. Damit liegen die sportlichen Spaßbretter stabil in der Kurve und ...