Redaktion

RRD Firestorm 120 W-Tech

  • Christl Borst-Friebe
02.07.2011

Ein richtiges Freeraceboard fehlte bislang in der umfangreichen RRD-Palette, da mussten teils bekannte Slalomshapes herhalten. Jetzt wird alles neu – und es hat sich gelohnt.

Freerace klingt martialisch, kann aber auch sehr komfortabel ausgelegt werden. Wie beim neuen RRD. Auf dem leicht verrundeten Deck mit etwas abgeflachtem Kantenshape steht man sehr bequem – auch in der Außenposition der Schlaufen. So lässt sich das sehr frei und lebendig gleitende Board entspannt auf Kurs halten, es wirkt leicht und klein am Fuß. Und bei aller Agilität – die schon bei mittlerem Gleitwind maximalen Fahrspaß vermittelt – bleibt der Fire Storm immer bestens unter Kontrolle, hält die Nase immer stabil unten und wir waren – teils gut angepowert jenseits 50 km/h – auf dem Gardasee schon flott unterwegs.

Auch die Finne vermittelt ein “looses”, widerstandsarmes Gefühl, bietet dabei nicht den maximalen Gegendruck bei wenig Wind, hat ihre Stärken eher im mittleren und im Topspeedbereich.

Soviel des Guten, doch der Knüller kommt erst noch, nämlich in der Halse: Wir haben selten ein Board gefahren, das sich so hirnlos in die Kurve legen lässt, aus voller Fahrt mit viel Druck und auch im Kabbelwasser. Das Brett dreht nach Belieben auch super eng, hoppelt oder verschneidet dabei nie und gleitet mit viel Speed aus der Kurve.

Wer ein Board sucht, das flott und locker angleitet, schönstes Speedfeeling vermittelt und easy kontrollierbar über den Chop und durch die Halse geht, ist mit dem Fire Storm bestens bedient.

Länge: 2,38 m

Breite: 72 cm

Volumen: 120 L

Finne: 44 cm

Gewicht: 7,6 kg (Surf-Messung)

Preis: 1699 Euro

Info: www.robertoriccidesigns.com

Weitere Stories

  • Test: Tabou Fifty Windsurf & Foilboard

    10.08.2020

    Das brandneue Tabou-Modell Fifty will beides sein – Windsurfboard und Foilbrett. Aber reichen 50 Prozent Eignung ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2020: Freeraceboards gegen Worldcup-Boliden

    15.06.2020

    Slalomboards gelten als leistungsstärker als Freeraceboards. Aber werden die Boards vielleicht – als „Stallorder“ – ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2019: Freeraceboards – Features & Details

    10.01.2020

    Wenn dir die Beschleunigung bei jeder Böe ein Grinsen ins Gesicht zaubert, weißt du, dass du das richtige Board ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Captain Jag

    13.06.2018

    Fanatic bringt mit dem Jag einen brandneuen Freeracer auf den Markt. Der Plan: Slalom-Feeling für die Masse. Brand- ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Tabou Speedster 75 LTD

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Speedster 75 LTD.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: JP-Australia Super Sport 113 PRO

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Super Sport 113 Pro.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Patrik F-Race 120

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Patrik F-Race 120.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Starboard Futura 107 UC Reflex Carbon

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Futura 107 UC Reflex ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Frühgleitboards

    23.07.2014

    Gleiten bei zehn Knoten ist wie Autofahren ohne Motorenlärm, wie Segelfliegen statt im lärmenden Jet. Der Wind ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Fanatic Falcon Slalom 152

    22.07.2014

    Obwohl der Fanatic slalom-typisch kurz ausfällt, gleitest du darauf auch passiv nahezu so schnell an wie mit einem ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: JP-Australia Super Lightwind 92 V 165 Pro

    22.07.2014

    Der JP ist das zahmste und wohl am einfachsten zu fahrende Frühgleitboard.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Lorch Bird 179

    22.07.2014

    Der Lorch wirkt mit knapp 180 Litern einerseits sehr groß, wackelt aber dennoch etwas mehr um die Längsachse als die ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined