Redaktion

Starboard Futura 131 Carbon

25.06.2012

surf-Empfehlung: Mit keinem anderen Freeraceboard kann man so einfach und schnell über den Chop rasen. Ein sehr kontrolliert fliegendes Brett für sportlich ambitionierte (Hobby-)Racer, das auch gut zu schnellen Cambersegeln bis sogar zu Racesegeln passt.

[Board l. ] Tabou Rocket 135 LTD : [Tester] Gerald : [Board r.] Starboard Futura 133 Carbon : [Tester] Nicholas : [Spot] Gardasee

An Land: Der Futura liegt wie ein Hot Rod an Land: mit vor Kraft strotzendem, bulligem Heck und im vorderen Bereich weit runter gezogener Deckslinie duckt sich das Board keilförmig und windschnittig ab. Die Ausdünnung fällt nochmals stärker aus als im Vorjahr und beginnt bereits vor den vorderen Schlaufen, der Mastfuß ist dadurch effektiv “tiefer gelegt”. Markige Cut Outs und die Finne mit Raceoutline betonen den sportlich-rennorientierten Anspruch.

Auf dem Wasser: Der neue Futura setzt auch neue Maßstäbe für Kontrollierbarkeit in der Freeraceklasse. Hirnlos rasen, aber mit Kontrolle und Vernunft – der Futura verbindet das scheinbar Gegensätzliche auf erstaunliche Art. Die Wasserlage ist weicher geworden, wenn das Board mal im Chop einsetzt – was eigentlich so gut wie nie vorkommt – passiert das sanft gedämpft. In erster Linie lässt sich der Futura aber pressen oder fliegen, das Brett läuft auch über den gröbsten Chop frei weg, die Finne ist sehr Spin-Out-resistent und wirkt dabei dennoch sehr widerstandsarm. Das Board quittiert das mit sehr gutem Top-Speed. Sowohl im Dümpeln, aber auch in Gleitfahrt kippelt der Futura kaum, und auch mit der recht großflächigen 48er- Finne sind selbst in starken Böen keine Tendenzen zum Wheelie – dem unkontrollierten Steigen der Brettnase – zu erkennen. Für die Powerhalse benötigt der breite Bolide einen recht beherzten Krafteinsatz, gleitet dann aber gut und sicher durch die Kurve.

Web: www.star-board.com 

surf-Messung: Volumen: 133 L Gewicht: 6,95 kg Länge: 246,0 cm Breite: 76,0 cm

Preise: 1899*/1699** Euro

Finne: Drake Venom 48,0 cm/Tuttlebox

Der neue Futura sieht nicht nur futuristisch aus, sondern konnte sich nochmals verbessern.

 

Info: APM Marketing GmbH, Tel.: 08171/387080

PDF-Downloads

  • 1,99 €
    Freeride-, Freerac- und Slalomboards 135 Liter

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 1,99 €
Weitere Stories

  • Test Freeraceboards 2019 – alle Features & Details

    11.04.2019

    In der Ausgabe 5-2019 findet ihr den Test von 13 Freeraceboards. Eine Überblick über alle Shapedetails gibt's in der ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Captain Jag

    13.06.2018

    Fanatic bringt mit dem Jag einen brandneuen Freeracer auf den Markt. Der Plan: Slalom-Feeling für die Masse. Brand- ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Tabou Speedster 75 LTD

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Speedster 75 LTD.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: JP-Australia Super Sport 113 PRO

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des JP-Australia Super Sport 113 Pro.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Patrik F-Race 120

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Patrik F-Race 120.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Starboard Futura 107 UC Reflex Carbon

    19.05.2017

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Starboard Futura 107 UC Reflex ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Frühgleitboards

    23.07.2014

    Gleiten bei zehn Knoten ist wie Autofahren ohne Motorenlärm, wie Segelfliegen statt im lärmenden Jet. Der Wind ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Fanatic Falcon Slalom 152

    22.07.2014

    Obwohl der Fanatic slalom-typisch kurz ausfällt, gleitest du darauf auch passiv nahezu so schnell an wie mit einem ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: JP-Australia Super Lightwind 92 V 165 Pro

    22.07.2014

    Der JP ist das zahmste und wohl am einfachsten zu fahrende Frühgleitboard.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Lorch Bird 179

    22.07.2014

    Der Lorch wirkt mit knapp 180 Litern einerseits sehr groß, wackelt aber dennoch etwas mehr um die Längsachse als die ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: RRD X-Fire Lightwind 150 Ltd.

    22.07.2014

    Wenn bei zehn Knoten Wind die Mikro-Wellen unter den Rumpf klopfen, klingt der Ricci-Shape wie ein Mini-Formulaboard ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2014: Starboard UltraSonic 147

    22.07.2014

    Der UltraSonic bietet eine gelungene Mischung aus einfachem Freeridehandling und sportlicher Fahrleistung.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined