Starboard Futura 133 WC Starboard Futura 133 WC Starboard Futura 133 WC

Starboard Futura 133 WC

 • Publiziert vor 9 Jahren

surf-Empfehlung: Besonders stabil gleitendes Leichtwindboard, das einen Tick Körperspannung benötigt, um ganz frei über den Chop hinwegzudonnern. Sehr gut für große Segel bis neun Quadratmeter geeignet.

[Board] Starboard Futura 133 Wood Carbon : [Tester] Manuel Vogel : [Spot] Gardasee

An Land: Starboard geht – fast schon gewohnheitsmäßig – bei vergleichbarem Volumen mit dem deutlich breitesten Board in den Test. Der Shape sticht mit sehr dickem, domigen hinterem Decksbereich und extrem ausgedünnter Bugpartie (liebevoll die “Vogeltränke” genannt) auch sonst ins Auge. Der Shape basiert auf einem durchgehend starken V mit leichter Doppelkonkave.

Auf dem Wasser: Mit der größten Breite und der üppigsten Finnenfläche ist der Futura erwartungsgemäß bestens für den Leichtwindeinsatz präpariert. Und das spielt das Board auch effektiv aus. Frühes, einfaches Angleiten, gute Beschleunigung

und sehr rasche Druckannahme der Finne sorgen für hoch erhobenes, freies Fahrgefühl schon im unteren und mittleren Windbereich. Dabei erfordern Board und Finne etwas mehr Einsatz über das hintere Bein, dann läuft das Board aber sehr frei über den Chop, die üppige Boardbreite beeinträchtigt weder Fahrkomfort noch Kontrolle. Das stark verrundete Deck passt sich dabei selbst dem ärgsten Hohlfuß problemlos und besonders komfortabel an – in der Innen- genauso wie in der Außenposition. Ebenso komfortabel zeigt sich das Bild in der Halse, wenn das Board kippstabil und sicher in die Kurve gleitet und dabei konstant den Radius hält, auch bei kleineren Wackeleinlagen des Piloten. Das Board beißt sich beim Leistungsvergleich auch im Topspeed an den Mitbewerbern fest, die größere Finne erfordert dabei etwas mehr Kraft.

Web: www.star-board.com

Preise: 1849*/1699**/1499*** Euro

surf-Messung:Volumen: 130 L Gewicht: 7,3 kg Länge: 249,0 cm Breite: 77,0 cm

Finne: Drake Venom C3 48,0cm/Tuttlebox/G10

Den auffälligsten Dickenverlauf zeigt Starboard, vom extra dicken Heck bis zur sehr dünn gehaltenen Bugpartie, mit leicht konkaver Deckform.

Gehört zur Artikelstrecke:

Freeraceboards 75 2011


  • Freeraceboards 75 2011

    15.05.2011

  • JP-Australia Super Sport 74 Pro

    15.05.2011

  • Naish Grand Prix 128

    15.05.2011

  • Starboard Futura 133 WC

    07.10.2011

  • Tabou Manta 75 FR

    15.05.2011

  • Fanatic Ray 130 LTD

    15.05.2011

Themen: DownloadStarboard

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Freeraceboards 75

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Gun Sails Torro 6,0

    20.04.2009

  • RRD X-Fire LTD 112

    31.03.2009

  • Test 2016 Waveboards: Starboard Kode Wave 83 Carbon

    29.12.2015

  • Neilpryde Firefly 6,1

    20.10.2008

  • Österreich: Neusiedler See

    14.03.2004

  • Gaastra Manic 4,7

    20.03.2010

  • Naish Freestyle 90

    25.04.2012

  • Tabou Rocket 135

    20.05.2009

  • North Sails Ram 8,5

    15.04.2011