Exocet Nano II 155

 • Publiziert vor 11 Jahren

Preiswertes Board mit sportlichem Fahrgefühl und bei Topspeed ziemlich schnell unterwegs.

Der Nano gleitet ähnlich frei wie der Starboard Go, wirkt dabei nur etwas träger und nimmt die Wellenbewegungen um die Querachse etwas mehr mit. So wirkt das Board nicht ganz so locker-sportlich, dafür aber besser kontrollierbar, denn man muss nie fürchten, das Board würde in Böen vorne unkontrolliert steigen. Damit vermittelt der Nano unkomplizierteren Fahrspaß – man spürt, einen modernen Shape unter den Füßen zu haben, der zum Gasgeben animiert oder zum genüsslichen Cruisen.

Bei Topspeed zählt der Nano zu den schnelleren Boards der Gruppe. So schnell, dass man vor der Halse etwas Dampf rausnehmen sollte. Denn wer den Shape mit Druck aufs Rail stellen will, wird sein Wunder erleben, denn es geht eher geradeaus weiter. Runter vom Gas und mit recht flach angestelltem Board durch weite Kurven gleiten, das ist der Weg.

Stärken: Trotz Dämpfung sportliches Fahrgefühl, gute Kontrollierbarkeit, günstig.

Schwächen: Enge Gleithalsen

Preis: 799 Euro

Material/Herstellung: ASA-Glas-Bauweise

Finne: Exocet Nano WL 46 cm/ Powerbox/GFK

Web: www.liquid-sports.de

 

 

 

Schlagwörter: Download Exocet Nano

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    145-Liter-Freerideboards ab 599 Euro

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • JP-AUSTRALIA Twinser Wave 76 Pro

    Invalid date

  • Exocet I-Style 101 PRO

    Invalid date

  • Test 2014: Exocet Cross 84 Silver

    Invalid date

  • F2 Custom 7,0

    Invalid date

  • USA: Columbia River Gorge

    Invalid date

  • Frankreich: Korsika

    Invalid date

  • RRD Wave Cult Quad V4 83 LTD

    Invalid date

  • Vandal Sails Enemy 4,7

    Invalid date

  • Herzfrequenz beim Surfen

    Invalid date