Exocet Xcross 115 Exocet Xcross 115 Exocet Xcross 115

Exocet Xcross 115

 • Publiziert vor 7 Jahren

surf-Empfehlung: Der Exocet wirkt minimal kleiner als der JP Magic Ride mit nahezu gleicher Breite. Wir würden das Board in diesem Vergleich am ehesten leichteren Surfern empfehlen, die nicht unbedingt Riesensegel fahren möchten und ein einfach zu surfendes Leichtwind-Spaßbrett für einen breiten Windbereich suchen.

[Board] Exocet Xcross 115 : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Torbole/Gardasee

An Land: Der Exocet zählt mit dem RRD zu den Boards mit den dünnsten Kanten – wenn man da von Kanten noch sprechen kann. Das berühmte "tucked under", also eine sehr gerundete Kante von der Seite runter zur Gleitfläche kennt man in dieser ausgeprägten Form sonst nur bei Waveboards. In den Schlaufen steht man auf dem planen Deck flach, weniger racig aber auch beim Speeden nicht unbequem.

Auf dem Wasser: Der Exocet ist quasi die Sportversion der neuen, breiten Boards. Im Vergleich zu einem Magic Ride 118 wirkt das Board besonders spritzig und leichter drehend, dabei aber ebenfalls sehr einfach zu kontrollieren. In puncto Kontrolle auf dem Rail und Durchgleiten der  Halse kommt der Exocet nicht ganz an den Klassenprimus von JP heran, dafür erlaubt das Board mehr Variationen im Radius und erfordert etwas weniger Druck um in den Turn zu steuern. Im unteren Windbereich gleitet das Board ebenfalls gut, die Gesamtabstimmung ist aber eindeutig in Richtung eines etwas lebendigeren Fahrgefühls abgestimmt und nicht ausschließlich auf Gleitleistung und Kontrolle.

Info: Liquid Sports GmbH, Tel.: 0431/88828803,  www.liquid-sports.de

surf-Messung: Gewicht: 8,2 kg Länge: 240,5 cm Breite: 75 cm

Preis: 1790 Euro

Finne: Exocet Xcross 38 cm/Power Box/G10-CNC

Gehört zur Artikelstrecke:

Test Freerideboards extrawide 2014


  • Test Freerideboards extrawide 2014

    21.09.2013

  • Exocet Xcross 115

    20.09.2013

  • Fanatic Gecko LTD 112 + 120

    20.09.2013

  • Fanatic Shark LTD 135

    20.09.2013

  • JP-Australia Magic Ride PRO 118

    20.09.2013

  • JP-Australia X-Cite Ride Plus Pro 125

    20.09.2013

  • RRD Firemove LTD 110 + 120

    20.09.2013

Themen: FreerideboardsFreerideboards wide

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 1,49 €
    Test Freerideboards extra wide

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Freerideboards extrawide 2014

    21.09.2013

  • Test 2014: Lorch Breeze S 130 Silverline

    15.05.2014

  • Freerideboards 120 2009

    15.06.2009

  • Test 2018 – Freerideboards: Fanatic Gecko 156 HRS + Schwert

    20.05.2019

  • Test 2017 – Freeride-/Freeraceboards: Starboard AtomIQ 114 UC Carbon

    19.05.2017

  • Test 2018 – Freerideboards: Hejfly DropInn L 186

    20.05.2019

  • Test 2014: RRD Firestorm 129 Wood

    15.05.2014

  • Test 2018 – Freerideboards: Starboard Atom IQ Duo 130

    20.05.2019

  • Test 2014: Freerideboards Large

    16.05.2014

  • Freerideboards 135 2013

    28.05.2013