Freerideboards 115 2002

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 17 Jahren

Die 115er sind im großen Freeridetest die wildesten Gesellen. Jetzt noch kürzer, noch breiter und noch einfacher zu kontrollieren. Mit dabei: ein Allrounder, eine Speedmachine, eine Komfortkutsche, ein Chamäleon, ein Freestyler und ein Klassiker.

Freerider mit rund 115 Litern finden unterschiedlichste Einsatzbereiche: Für leichte Surfer(innen) sind sie groß genug, um darauf die Powerhalse zu lernen. Schwereren Fahrern (bis 85 Kilo), bei denen die Halse schon klappt, dienen sie als idealer Untersatz, um mit großen Segeln (bis 7,5 Quadratmeter) Vollgas zu geben. Aber die Bretter in dieser Gruppe haben auch unterschiedlichste Charaktere: Neben rassigen Rennhobeln tummeln sich zahme Allrounder wie auch Manövertalente. Wichtiges Kriterium bei der Brettwahl: Der „Drehzahlmesser“. Er gibt an, wie sanft gefedert oder wie sportlich hart ein Brett läuft – das subjektive Speedempfinden ist nämlich unmittelbarer spürbar als so manches Pünktchen in den Leistungsnoten. Sehr direkte Boards wirken schneller, sind für schwächere Surfer aber häufig auch schwieriger zu beherrschen. Die Kaufentscheidung für ein Freerideboard solltet ihr daher nicht nur vom Volumen, sondern vor allem auch von der Charakteristik des Brettes abhängig machen.

Diese Produkte findet ihr im Test:

F2 Wizzard 268

Fanatic Cross 110

Hifly Free 266

JP Australia Freeride Carve 116

Naish Enduro Freeride 9'2"

RRD Avantride S

Themen: AustraliaAvantrideCarveCrossDownloadEnduroF2FanaticFreeFreerideHiflyNaishWizzard

  • 0,00 €
    Test: Freerideboards 115

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • No handed pushloop

    13.04.2011Diese Rubrik ist ja meist den jungen Wilden vorbehalten, die sich weder um Schwerkraft noch körperliche Unversehrtheit scheren. Doch diesmal zeigt euch mal ein Oldie, wo’s ...

  • Bauweisen-Vergleich

    30.07.2009Erst den Testsieger aussuchen und dann mit einer günstigeren, aber schwereren Bauweise bis zu 500 Euro sparen – geht das? Wir wollten wissen, wieviel ein oder sogar zwei Kilo ...

  • Waveboards 75 2011

    21.01.2011Ein Board für jede Welle findet man leicht in dieser Testgruppe. Die Frage bleibt, welches Board deine ganz speziellen Ansprüche insgesamt am besten abdeckt. Allein die Zahl der ...

  • Fanatic the Boarder Center: 2 neue Spots

    03.03.2016Fanatic the Boarder Center verkündet die Erweiterung des Angebots in Ägypten und auf den Kanaren.

  • Der Engländer John Smith lebt auf den Falklandinseln

    29.07.2008Interview mit John Smith während der Falklandreise von SURF-Redakteur Steve Chismar im Juli 2008.

  • Kindermaterial 2004

    04.04.2005Kinder übernehmen die Macht im Windsurfen. Ob Einsteiger oder aufstrebender Super-Youngster, jetzt gibt’s perfekt abgestimmtes Material für den Nachwuchs. Wir haben auf der BOOT ...

  • Point-7 AC-K 3Cam 8,5

    15.04.2011surf-Empfehlung: Ein sehr (fahr-)stabiles Segel mit beachtlicher Leistung und höchstem Racefeeling im gesamten Windbereich. Für kräftige Surfer auch als Ersatz zum Racesegel ...

  • Severne S-1 4,7

    22.03.2012Fazit: Bei Side(off)shore-Wind eines der besten Wavesegel. Für Wavesurfer mit gutem Fahrkönnen und für engagierte Freestyler eine Top-Empfehlung.

  • Wavesegel 4,7 2010

    20.03.2010Mit den Lieblingsspielzeugen macht Surfen bei Starkregen natürlich mehr Spaß. Und den hatten wir dieses Jahr – bei einer eher seltenen Nordwest-Wetterlage während der ersten ...