Freerideboards 130 bis 142 2006

  • Stephan Gölnitz
 • Publiziert vor 15 Jahren

In dieser Liga spielen eine ganze Menge Aufstiegskandidaten. Die Freerider um die 130Liter Volumen sind die beliebteste Spielklasse deutscher Surfer. Doch Vorsicht – bevor ihr in den Fanclub eines Boards eintretet. In der 130er-Liga treffen rassige, aber schwierig zu fahrende Rennsemmeln auf komfortable, aber nicht so leistungsstarke Allrounder. Da lohnt der Blick auf die Tabelle, um zu wissen, in welchem Club ihr euer Zuhause findet.

Sind doch sowieso alle Bretter gleich“ und „es gibt doch keine schlechten Boards mehr“ – so lauten die häufig gehörten Meinungen von Surfern, die seit Jahren kein neues Board mehr gekauft haben. Stimmt so und stimmt wiederum auch nicht. Denn „schlechte“ Boards findet man tatsächlich nur noch sehr wenige, dafür kann man umso leichter das „falsche“ Brett kaufen. Was sich heute alles so in einer Freemove- oder Freeride-Gruppe tummelt, reicht vom gutmütigsten Aufsteigerboard bis zur zickigen Rennsemmel – bei den kleineren Brettgruppen unter 100 Liter noch lustig mit Wave- und Freestyleboards aufgemischt. Gut für den, der sich auskennt, denn da ist garantiert das perfekt passende Board versteckt. Aber wo? Auch in dieser Testgruppe findet man die extremsten Charaktere.

Diese Boards findet ihr im PDF-Download:

F2 Hornet 134 LTD

FANATIC Shark 130 LTD

HIFLY Free 126

JP AUSTRALIA X-Cite Ride 135 FWS

MISTRAL Screamer 130

RRD Z-Ride 135

STARBOARD Carve 133 Wood

STARBOARD S-Type 137 Wood

TABOU Rocket 125

Themen: AustraliaCarveDownloadF2FanaticFreeHiflyHornetMistralRideRocketScreamerSharkStarboardS-TypeTabouWoodX-CiteZ-Ride

  • 0,00 €
    Freerideboards 130 2006

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Freestyleboards 100 2002

    01.04.2005Mit rund 100 Litern Volumen sind die Bretter dieser Gruppe wohl die vielfältigsten Freestyler. Als Leicht- und Mittelwindboards für gute Surfer zwischen 75 und 85 Kilo, ideal ...

  • Test 2016 – Freerideboards 130-146 L: Tabou Rocket Wide 128 CED

    30.01.2017Hier finden Sie alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Tabou Rocket Wide 128 CED.

  • Test 2014: Tabou Speedster 89 Ltd.

    22.07.2014Der Tabou "Speedster" macht genau das, was der Name verspricht, nämlich richtig gut Druck bei guter Kontrollierbarkeit – vor allem bei bereits mittlerem Wind.

  • No handed pushloop

    13.04.2011Diese Rubrik ist ja meist den jungen Wilden vorbehalten, die sich weder um Schwerkraft noch körperliche Unversehrtheit scheren. Doch diesmal zeigt euch mal ein Oldie, wo’s ...

  • Freeracesegel 2006

    13.04.2006Freeracesegel glänzen mit Hightech wie die reinen Raceprofile – hochwertigste Latten, Camber und Tücher. Obendrein gibt’s noch mehr Wumms aus viel Profil, der Tuning Chip für mehr ...

  • Fanatic Quad 81 TE

    24.09.2011Der Quad 81 wirkt recht kompakt, der Deckbereich ist stärker gewölbt als man dies von anderen Marken kennt. Fanatic setzt 2012 auch auf das deutlich leichtere Slotbox-System, bei ...

  • Neilpryde Combat 4,7

    21.03.2012Fazit: Das Combat ist das vielseitigste Pryde-Segel und im Vergleich zum The Fly2 urteilten die Tester „wie aus einem Guss“. Kraftvoll, fahrstabil und dennoch handlich dabei. Mit ...

  • Test-Termine 2012: JP, NP, RRD, Fanatic, North

    15.03.2012Der Frühling naht, es wird Zeit schon mal den einen oder anderen Test-Termin ins Auge zu fassen.

  • Gun Sails Escape 7,5

    15.06.2009Ein sehr solide wirkendes, fahrstabiles Freeridesegel, das sehr gute Leistung bietet, im Gruppenvergleich aber etwas schwerer wirkt. Dennoch ein günstiger Freeridemotor, den man ...