Leistung bei Leichtwind, gleiten ohne Schaumkrönchen, Höhe laufen wie die Profis – das wird das Thema der kommenden Saison. Überbreite Flundern wie der Starboard Carve 151 legen neue Maßstäbe im unteren Windbereich, sind dabei komfortabel und einfacher zu fahren als alle Vorgänger in dieser Volumengruppe.

Leistung bei Leichtwind, gleiten ohne Schaumkrönchen, Höhe laufen wie die Profis – das wird das Thema der kommenden Saison. Überbreite Flundern wie der Starboard Carve 151 legen neue Maßstäbe im unteren Windbereich, sind dabei komfortabel und einfacher zu fahren als alle Vorgänger in dieser Volumengruppe. Shapes wie der Tiga, mit drei Jahren auf dem Buckel schon ein Veteran unter den breiten Frühgleitern, müssen da ein paar Federn lassen. Trotz Überbreite sind die neuen Boards sehr einfach zu fahren, ignorieren Belastungsfehler und erleichtern so auch Aufsteigern den schnellen Schritt in die Schlaufen.

Doch besonders gute Surfer sollten nicht ausschließlich nach den Noten schielen. So kann der Tiga, trotz ein paar Pünktchen weniger in den Gleitnoten, die bessere Wahl sein, wenn es um sportliches Fahrgefühl und schnittige Manövereigenschaften geht. Genau zwischen den beiden Polen gibt es aber auch eine Menge Neuentwicklungen, die eine ausgewogene Mischung aus Komfort, Easy Surfing und reichlich Leistung bieten. Shapes wie von JP oder Hifly machen es vor: Mit ein paar Zentimetern weniger in der Breite und gemäßigter Finnengröße liegen sie dem Carve dicht auf den Fersen, bieten aber deutlich mehr Fahrspaß bei sportlichen Ansprüchen.

Diese Produkte findet ihr im Test:

AHD Free Diamond 74

F2 Powerglide 280 II

Fanatic Cross 140

Fanatic Sting Ray 150 TT

Hifly Free 279

JP Australia Freeride 145 FWS

Mistral Radar 140

RRD Avantride L

Starboard Carve 151 D-Ram

Tiga Free X 281 SAT

Themen: AustraliaAvantrideCarveCrossDiamondDownloadD-RamF2FanaticFreerideHiflyMistralPowerglideRadarRayStarboardStingTiga

  • 0,00 €
    Test: Freerideboards 150

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Nicaragua

    10.11.2005Wahre Surfabenteurer kennen keine Gefahr. Eine auf Hawaii stationierte, französische Clique wollte sich der Wellen wegen kriegerischen Banditos, politischen Guerillieros und ...

  • F2 Rave 78

    20.01.2010Der F2 Rave ist einer der Top-Twinser, glänzt mit Allround-Qualitäten und funktioniert sowohl in kraftvollen Ozeanwellen als auch bei Sideonshore-Wind am Ostseespot. Auf der Welle ...

  • Kaino - auch als Movie

    25.05.2010Kai Lenny zeigt im Windsurf Movie II seinen Kaino live - klickt mal rein.... Wonderboy Kai Lenny (17) lebt auf Hawaii und gilt als einer der größten Hoffnungsträger der nächsten ...

  • Waveboards Wide 75 2007

    20.04.2007Neue, breite Waveboards sollen gerade in mäßigen Bedingungen den Spieltrieb besser befriedigen. Das haben wir ausprobiert. Aber wir haben es uns nicht nehmen lassen, die ...

  • F2 Vibe 84

    30.05.2009Ein äußerst komfortables, angenehm gedämpftes und einfach zu fahrendes Board für Freestyle und Freeride und eher gelegentliche Ausflüge in die Welle.

  • Freeridesegel mit Camber 2009

    15.06.2009Die fünf Freeridesegel mit zwei Cambern im Test sind praktisch ausgereift – ein Fehlkauf ist beinahe ausgeschlossen. Spannend wird es, weil wir zusätzlich einen Vertreter der ...

  • Test 2017: Fanatic Grip TE

    29.09.2017Mit TriWave und Quad opfert Fanatic gleich zwei bewährte Shapes für den neuen Allrounder Grip. Ob diese Rechnung aufgeht, haben wir getestet

  • Video: Springen

    17.05.2013Die entscheidenden Knackpunkte zum Springen im Video. Die ausführlichen Manöversequenzen, Fehleranalysen und Tipps & Tricks zum Materialtuning findest du im großen Freeridespecial ...

  • JP-Australia All Ride 96 Pro

    15.01.2012surf-Empfehlung: Wegen der guten Gleiteigenschaften bei sehr guter Kontrollierbarkeit hat der JP das Zeug zum All-inone-Board. Für sehr leichte Surfer könnte so ein Shape das ...