JP-Australia Fun Ride 140 ES

 • Publiziert vor 12 Jahren

Wegen der geringeren Breite ist der JP nicht der erste Tipp für die Jumbo-Fraktion, dafür ein sehr gutes Aufsteigerboard für mittelschwere und auch für leichte Fahrer.

Der JP Fun Ride wirkt insgesamt sehr ausgewogen, innerhalb der Gruppe etwas klein. In den Schlaufen steht man einfach perfekt, das Board gleitet frei über die Kabbelwellen, setzt nicht ein und spritzt nicht. Subjektiv fühlt man sich schnell und auch objektiv ist es bei den den schnelleren Boards dabei.

Überzeugt hat aber vor allem der gute Gesamteindruck. Nicht nur, dass man sich gleich wohl fühlt, der Trimm scheint sehr ausgewogen und auch bei viel Wind gleitet das Board sicher und laufruhig weiter. Auch in der Halse zeigt der Fun Ride keine Auffälligkeiten, lässt sich mit mittlerem Druck durch verschiedene Radien steuern, gleitet ordentlich durch und bietet so auch das Potenzial, die Powerhalse zu lernen oder weiter zu verbessern.

Wegen der geringeren Breite ist der JP nicht der erste Tipp für die Jumbo-Fraktion, dafür ein sehr gutes Aufsteigerboard für mittelschwere und auch für leichte Fahrer.

Stärken: Sehr komfortable Standposition, gute Kontrollierbarkeit, einfach zu fahren.

Schwächen: keine

Preis: 1099 Euro

Material/Herstellung: Gelcoat-Wood-Glas- Sandwich

Finne: JP Freeride WL 44 cm/Powerbox/GFK

Web: www.jp-australia.com

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freerideboards 145 2009


  • Freerideboards 145 2009

    25.07.2009

  • RRD 360° Evolution 155

    25.07.2009

  • Starboard Go Sport 144

    25.07.2009

  • Tabou Rocket 145 GT

    25.07.2009

  • AHD Fast Forward 145

    25.07.2009

  • Bic Core 148

    25.07.2009

  • Exocet Nano II 155

    25.07.2009

  • F2 Vantage 145

    25.07.2009

  • Fanatic Shark 145 HRS

    25.07.2009

  • JP-Australia Fun Ride 140 ES

    25.07.2009

  • Mistral Energy 140

    25.07.2009

Themen: DownloadFunJP-AUSTRALIARide

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    145-Liter-Freerideboards ab 599 Euro

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Freeracesegel 8,5 gegen Frühgleitsegel 7,5

    06.02.2008

  • F2 Rave 78

    17.01.2009

  • Foils: Boards von JP, Foils von Neilpryde

    31.05.2017

  • Tabou Rocket 95 LTD

    07.03.2012

  • Power-Wavesegel 5,3 2011

    15.04.2011

  • F2 Chilli 99

    20.10.2008

  • Severne Blade 5,3

    20.04.2010

  • Dr. Line Kyhn über Delfine auf den Falklandinseln

    29.07.2008

  • Waveboard-Test 2009 Systemvergleich

    14.01.2009