Redaktion

JP-Australia X-Cite Ride 134 Pro

27.05.2013

surf-empfehlung: Der X-Cite Ride gehört zu den besten Allroundern und gibt sich in keinem Bereich eine Blöße. Aufgrund der vielen Schlaufenoptionen und einfacher Fahreigenschaften werden sowohl Aufsteiger als auch geübte Heizer damit ihren Spaß haben. Wer ohnehin hauptsächlich im Vier-Schlaufen-Setup surft und auch mal mit einem Cambersegel unterwegs ist, fndet mit dem JP Super Sport eine noch etwas leistungsstärkere, aber ebenfalls einfach zu halsende Alternative.

[Board] JP-AUSTRALIA X-Cite Ride 134 PRO : [Tester] Frank Lewisch : [Spot] Dahab

An Land: Dass der JP im Deckbereich sehr flach wirkt, liegt auch an den dicken Kanten, die fast schon an die des Stallbruders Super Sport erinnern. Im Gegensatz zum Super Sport bietet der X-Cite Ride aber eine aufsteigerfreundliche – weil innen und weiter vorne liegende – Schlaufenposition. Pads und Schlaufen sind recht bequem, im Unterwasserschiff sollen die schon altbekannten Channels für eine plane Gleitfäche sorgen. Im sehr breiten Heck steckt eine 44er-Powerboxfinne.

Auf dem Wasser: Das flache Deck bietet auch Aufsteigern beim Dümpeln genügend Sicherheit, ausgewogen und stabil liegt das Brett im Wasser. Der Übergang ins Gleiten erfolgt zügig, dann sprintet der JP druckvoll auf Top-Speed und hängt – auch im unteren Windbereich – kompakt und locker leicht am Fuß. In Windlöchern und auf der Kreuz hält das Brett zudem sicher den Speed. Überraschend gut schlägt sich der X-Cite Ride in engen Halsen – dass man das voluminöse Heck auch in recht enge Radien drücken kann, würde man zunächst nicht erwarten. Auch in weiten Radien und von anspruchsvollen Freeridern in die Kurve gepresst, steht das Brett stabil und ohne zu hoppeln auf der Kante, lässt sich in variablen Radien carven, auch wenn es andere Boards gibt, mit denen man mit noch mehr Speed aus der Halse kommt.  Ein gelungenes Allround-Freerideboard mit insgesamt großem Einsatzbereich.

Finne: JP Freeride 44,0 cm/Power Box/G10-CNC

Info: Pryde Group GmbH, Tel.: 089/6650490, www.jp-australia.com

surf-Messung: Gewicht: 7,88 kg Länge: 252,0 cm Breite: 72,0 cm

Preise: 1899* Euro/1599** Euro/1199*** Euro

PDF-Downloads

  • 1,99 €
    Freerideboards 135

    Mode: article_pdf_download
    Mode-Category: shop
    Preis: 1,99 €
Weitere Stories

  • Retro: Mistral Windsurfer LT

    19.06.2020

    Die Retrowelle rollt weiter – auch von der Kultmarke Mistral wird es ab 2020 den Windsurfer LT geben.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test: Neues Aufblas-Funboard von STX

    28.05.2020

    Mit einem neuen 250 Zentimeter langen Inflatable-Windsurfboard ergänzt Hersteller STX seine Produktpalette. Wir ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Kurztest 2020: Aufsteigerboard Naish Galaxy 125

    14.04.2020

    Das brandneue 2020er Naish Galaxy 125 bietet trotz nominell 125 Litern die gefühlte Traglast eines 140-Liter-Boards ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test Freerideboards 125 Liter (2020) – alle Features & Details

    15.03.2020

    In der surf-Ausgabe 4-2020 findet ihr einen großen Vergleichstest des neuesten Freerideboards mit 125 Litern. In der ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Systemvergleich 2019: Leichtwind-Material für frühes Gleiten

    15.01.2020

    Klein gegen : Groß Welche Boardklasse gleitet wirklich als erste? Mit Pumpen? Ohne Pumpen? Und wie hoch ist der Fun- ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test: Naish Starship 105

    23.10.2019

    Zur Saison 2020 hat Naish seinen Freerider Starship komplett überarbeitet. Wir haben das neue Design bereits ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Neue Magie?

    27.08.2019

    Das Freeridebrett Magic Ride bekommt in der Saison 2020 ein komplettes Update. Wir haben JP-Shaper Werner Gnigler ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2019: Longboards mit großem Einsatzbereich

    19.07.2019

    Longboarden war früher das täglich Brot eines jeden Windsurfers, es ging immer und überall. Was einst Millionen ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Einzeltest 2019: Tabou Rocket 125 LTD

    21.05.2019

    Tabou verpasst dem Rocket ein Sport-Update: Ob er jetzt nur noch mit Sportfahrwerk unterwegs ist, oder noch als ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2018: Große Freeride- und Aufsteigerboards

    20.05.2019

    Ein kleiner Schritt auf dem Brett, aber ein großer Schritt in jeder Surfkarriere! Der Wechsel in die Schlaufen soll ...

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2018 – Freerideboards: Bic Techno 160 D

    20.05.2019

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Bic Techno 160 D.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined
  • Test 2018 – Freerideboards: Fanatic Gecko 156 HRS + Schwert

    20.05.2019

    Hier findet ihr alle Informationen zur Ausstattung und zu den technischen Daten des Fanatic Gecko 156 HRS + Schwert.

    Mode: autoRelated
    Mode-Category: article
    Preis: not defined