JP-Australia X-Cite Ride 145 FWS

 • Publiziert vor 11 Jahren

Bei durchaus gruppenüblicher Breite fällt der JP deutlich voluminöser aus – und münzt das in einen Gleitvorteil um. Kippstabilstes Brett im Test und dennoch gutes Speedfeeling. Die Charakteristik bleibt gegenüber dem 130er beinahe unverändert erhalten.

An Land: Die neuen FWS-Boards lassen das Holzfurnier leicht durch den Lack durchschimmern. Schlaufenpositionen finden sich für alle Ansprüche. Pads und Deckshape sind auf Komfort ausgelegt.

(Wie X-Cite Ride 130.)

Auf dem Wasser: Der große X-Cite hat den Sprung in die Gruppe über die Breite geschafft, nicht über das Volumen, wirkt aber dann auch tatsächlich größer. Im Vergleich zum 130er mangelt es lediglich an etwas Topspeed, doch auch der 145-Liter- Bolide wirkt in der FWS-Bauweise sehr direkt und sportlich, dürfte auch guten Surfern Spaß machen. Damit schafft das Board den Spagat aus bester Aufsteigertauglichkeit und viel Potenzial – man muss sich nicht gleich, nach dem man das Schlaufensurfen gelernt hat, ein neues Board kaufen.

Bei unseren Vergleichsfahrten war der JP im Topspeed nur minimal langsamer als der große Lorch. Das Board wirkt aber spritziger, macht mehr Spaß und wäre daher für bessere Surfer, die so viel Volumen möchten, unsere erste Empfehlung. Die Gleitreserven sind riesig und klassische weite Powerhalsen gelingen auf dem 145er wunderbar – so gut wie man es maximal in dieser Boardgröße erwarten kann.

surf-Empfehlung: Für schwerere Surfer, die ein sportlich wirkendes und dennoch einfach zu fahrendes Board suchen.

Web: www.jp-australia.com

 

 

Gehört zur Artikelstrecke:

Freerideboards 130 2010


  • Freerideboards 130 2010

    20.05.2010

  • F2 RX 132

    20.05.2010

  • Bic Techno 133

    20.05.2010

  • Lorch Breeze 129 Whiteline

    20.05.2010

  • Lorch Breeze 142 Silverline

    20.05.2010

  • RRD FireRace 120

    20.05.2010

  • RRD FireRide 135

    20.05.2010

  • Starboard Futura 133

    20.05.2010

  • Exocet Sting 124 Wood – Nachtest

    20.05.2010

  • Tabou Rocket 135 Ltd

    20.05.2010

  • F2 Vantage Air 136

    20.05.2010

  • Fanatic Ray 125 LTD

    20.05.2010

  • Fanatic Shark 135 Ltd

    20.05.2010

  • JP-Australia Funride 130 ES

    20.05.2010

  • JP-Australia Super Sport 74 Pro

    20.05.2010

  • JP-Australia X-Cite Ride 130 FWS

    20.05.2010

  • JP-Australia X-Cite Ride 145 FWS

    20.05.2010

Themen: DownloadJP-AUSTRALIAX-Cite

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. SURF-Abo gibt's hier


  • 2,00 €
    Freerideboards 130 2010

Lesen Sie die SURF. Einfach digital in der SURF-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Goya Eclipse 5,3

    13.01.2012

  • Kroatien: Kvarner Bucht

    20.03.2010

  • JP-Australia Seegras-Finne fu?r Twinser Quad

    10.03.2011

  • NeilPryde Atlas 5,4

    06.12.2010

  • Winterneopren 2011

    09.06.2011

  • Point-7 Square 8,0

    20.06.2010

  • Vandal Sails Riot 5,2

    20.04.2010

  • Freerideboards 120 2008

    06.02.2008

  • JP-Australia All Ride 116 PRO

    18.02.2014